IG Lernmedien

Auf einen Antrag aus der Mitgliedschaft hat sich die IG Lernmedien im Oktober 2015 gegründet.
 
Zielsetzung:
 
Ziel der IG Lernmedien ist der spartenübergreifende Ausgleich der gegenseitigen Interessen, mit dem Ziel einer Optimierung der Geschäftsprozesskette und einer ausgewogenen, einstimmigen Darstellung nach Außen sowie der Verbesserung des Produktes „Schulbuch“ als Ganzes innerhalb der kartellrechtlich zulässigen Grenzen.
 
Im Einzelnen betrifft dies Sachfragen wie zum Beispiel
 

  • Zeitgemäße Verankerung von Bestellabwicklungen
  • Umweltgerechte Integration der Verlage/Auslieferungen/Zwischenhändler
  • Wie lassen sich die neuen Modelle von Lizenzen und Medien im Schulbuchgeschäft abwickeln?
  • Zusammenwirken Verlage, Handel und Schulaußendienst: Wie gehen wir mit den Kundenerwartungen um?
  • Folgen von Liefermängeln: Verbesserung in der Außenwahrnehmung und Kommunikation
  • Fortentwicklung des Merkblattes für den Schulaußendienst
  • Handlungshandreichungen zum Umgang bei Fehlbestellungen und Handhabungsmängeln
  • Kostenpflichtige Sonderleistungen im Schulbuchbereich
  • Transportabwicklung im Zwischenhandel


Sitzungen:

Die konstituierende Sitzung fand im Rahmen der Leipziger Buchmesse am 17. März 2016 statt. Zukünftig soll zweimal jährlich, jeweils zu den Messen, getagt werden.

Die nächste Sitzung findet während der Leipziger Buchmesse, am 23.März 2017 von 13:00 bis 15:00 Uhr statt. 


Mitglieder der IG Lernmedien:

Sprecher: Thees Wullkopf (Handels-Dienstleistungen Ha.Se GmbH)

stellv. Sprecher: Carsten Pfeiffer (Cornelsen Schulverlage GmbH)

Der Teilnehmerkreis der IG ist mit Vertretern aus Verlagen, Buchhandel und Zwischenbuchhandel spartenübergreifend besetzt.

Mitarbeit:

Wenn Sie sich für eine Teilnahme an der IG Lernmedien interessieren, nehmen Sie gern Kontakt mit Sarah Harnecker (069/1306-312, harnecker@boev.de) auf.