IG Ratgeber

Die Interessengruppe Ratgeber wurde 2004 als Arbeitskreis der Ratgeberverlage gegründet. Mit hervorgerufen wurde die Initiative durch den Streit um neue Vergütungsregeln mit den Urhebern. Der AkR hat sich innerhalb der Strukturen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels konstituiert. Ihm gehören mittlerweile 45 Mitgliedsverlage an, die sich zweimal jährlich – im Frühling und vor Beginn der Frankfurter Buchmesse – treffen. Darüber hinaus suchen verschiedene Arbeitsgruppen des AkR genrespezifische Lösungen für aktuelle Themen wie Internet, Workflow Online u.a.

Der Arbeitskreis der Ratgeberverlage hat sich im Zuge der Strukturreform des Börsenvereins in 2015 in "Interessengruppe Ratgeber" umbenannt und sich allen Sparten geöffnet.

Die Interessengruppe Ratgeber setzt sich über alle Sparten für die Interessen rund um den Ratgeber ein, sorgt für einen kontinuierlichen Informationsaustausch unter den Mitgliedern und leistet zielgerichtet Öffentlichkeitsarbeit für Ratgeber. Die Abgrenzung der Ratgeber in der neuen Warengruppensystematik, die FOCUS-Bestsellerliste-Ratgeber sowie kontinuierliche Berichte aus der Ratgebersparte in der Branchenpresse – das sind wohl die wichtigsten Erfolge der IG Ratgeber in den vergangenen Jahre. Derzeit werden die Erstellung und Möglichkeiten von Ratgeber-E-Books ebenso diskutiert wie die bessere Verkaufsförderung von Ratgebern und die Bedeutung der Handelskonzentration für das Segment.


Sprecherkreis der Interessengruppe Ratgeber 2015
Monika Schlitzer, Dorling Kindersley, München
Julia Graff, Hädecke Verlag , Weil der Stadt
Christof Klocker, Gräfe und Unzer, München

Jahrestagung 2016
Die IG Ratgeber treffen sich am 31. Mai / 1. Juni bei der Stiftung Warentest in Berlin.
Programm und Anmeldeunterlagen folgen. 

Roadshow durch die Landesverbände
Ratgeberverlage machen sich auf und touren duch die Landesverbände um dem Sortiment den Ratgeber schmackhaft zu machen.
Neben Information, Unterhaltung, Zahlen und Best practise präsentieren Ratgeberautoren die Themenvielfalt der Ratgeberliteratur: Outdoor-Aktivitäten, Sport, Mentaltraining, kreative Küche oder gesundes Leben- die Autoren persönlich begeistern für die Themen und liefern manche Idee für Aktionen im Sortiment. Näheres und alle Termine finden Sie unter dem Link "Roadshow" oben auf dieser Seite.

Taskforce "Multichannel-Workflow in Ratgeberverlagen"
Im Oktober 2010 hat sich innerhalb des AK Ratgeberverlage eine Taskforce gegründet, um den veränderten Workflow in Ratgeberverlagen vom reinen klassischen Publizieren hin zu einem Multi-Channel-Publishing-Ansatz unter strategischen und ökonomischen Gesichtspunkten zu untersuchen. Unter Koordination von Ralf Müller, Partner IdeenGeneration ist daraus der Leitfaden "Multi-Channel-Publishing" für Ratgeberverlage" entstanden.
Die Taskforce setzte sich zusammen aus Julia Graff (Hädecke Verlag), Hans Hohenester (Schwanenberger Verlag), Nadja Kneissler (Delius Klasing Verlag), Steffen Meier (Eugen Ulmer Verlag), Pawel Adam Piotrowicz (Herder Verlag) und Carsten Vetter (Kosmos Verlag).

Checkliste Produktionsverträge bei Videoproduktion
Auf der Podiumsdiskussion "Einbindung von Bewegtbildern in (digitale) Ratgeber- wie funktioniert das?" innerhalb der Oktober-Tagung des Ak Ratgeberverlage wurden die wichtigen Punkte, die es bei Gestaltung eines Produktionsvertrages mit einem Dienstleister für Videoproduktionen zu beachten gilt, angesprochen. Die Rechtsanwaltskanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte hat diese in einer Checkliste zusammengestellt.