Medienkooperationen

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Kooperationen des Börsenvereins mit anderen Medien.

Deutscher Buchpreis

Die Deutsche Welle berichtet als Medienpartner in TV, Hörfunk und Internet im In- und Ausland über den Deutschen Buchpreis. In Zusammenarbeit mit dem Börsenblatt erscheint die Publikation „Deutscher Buchpreis Longlist“ mit Leseproben aller nominierten Romane. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels kooperiert seit 2007 mit dem Internetmagazin www.signandsight.com. Die englischsprachige Seite des Kulturmagazins perlentaucher.de präsentiert Auszüge aus den für die Shortlist des Deutschen Buchpreises nominierten Titeln in englischer Übersetzung. Dazu gibt es Dossiers mit Autorenbiographien, Bildern und Kurztexten zu den Romanen sowie Titelcover. Die Preisverleihung wird live von Deutschlandfunk und DeutschlandRadio Kultur übertragen. Auf der Frankfurter Buchmesse findet in Zusammenarbeit mit 3sat eine Lesung mit dem Preisträger auf dem blauen sofa statt, ab 2012 organisiert der Börsenverein zusammen mit der ARD ein Gespräch auf der ARD-Bühne.

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Seit 2005 wird die Friedenspreisverleihung im jährlichen Wechsel live von ARD und ZDF übertragen. Dabei wird von beiden Seiten keinerlei finanzielle Unterstützung gezahlt. Über das Onlineangebot der beiden Sender werden weitere Informationen über den Friedenspreis der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, wie die Seite des ZDF für die aktuelle Friedenspreisverleihung 2009 zeigt. Darüber hinaus übertragen die meisten Landesrundfunkanstalten sowie der Deutschlandfunk die Verleihung des Friedenspreises live in ihren Kultursendungen.

Marktforschung

Das Referat Marketing und Marktforschung im Börsenverein hat in Kooperation mit dem ZDF bisher drei Studien zum Leseverhalten und zu Lese-Erlebnissen erstellt. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Media Perspektiven veröffentlicht.

Die Landesverbände

Auch die Landesverbände des Börsenvereins kooperieren bei unterschiedlichen Projekten mit Medienpartnern. Örtliche Lesefestivals, gemeinsame Werbe- und Infomaterialien oder Partnerseminare sind nur einige Beispiel für praktizierte Formen der Zusammenarbeit. Der Landesverband NRW beispielsweise arbeitet mit den verschiedenen Radiosendern des WDR zusammen.