Deutscher Hörbuchpreis

Der Deutsche Hörbuchpreis wurde erstmals 2003 vom WDR vergeben.Träger des Preises ist der 2006 gegründete Verein Deutscher Hörbuchpreis, dem neben dem WDR und der WDR mediagroup GmbH, das Nachrichtenmagazin FOCUS, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die lit.COLOGNE sowie der Hessische Rundfunk angehören. Insgesamt steht ein Preisgeld von mehr als 23.331 Euro zur Verfügung. Die Preisträger des Deutschen Hörbuchpreises werden jährlich im März im Rahmen der lit.COLOGNE in 7 Kategorien ausgezeichnet:


  • Bester Interpret
  • Beste Interpretin
  • Beste Fiktion
  • Beste Information
  • Bestes Kinderhörbuch
  • Beste verlegerische Leistung
  • Das Besondere Hörbuch (jährlich wechselnde Kategorie)

Zusammen mit dem Deutschen Hörbuchpreis werden die beiden Publikumspreise "Hörkules" sowie "Hörkulino" (Kinderpreis des Hörkules) verliehen, die von der Buchwerbung der Neun gestiftet werden.