Geschwister-Scholl-Preis

Der Geschwister-Scholl-Preis wird seit 1980 vom Bayerischen Landesverband des Börsenvereins und der Landeshauptstadt München vergeben.
Sinn und Ziel des Geschwister-Scholl-Preises ist es, jährlich ein Buch auszuzeichnen, das von geistiger Unabhängigkeit zeugt und geeignet ist, bürgerliche Freiheit, moralischen, intellektuellen und ästhetischen Mut zu fördern und dem gegenwärtigen Verantwortungsbewusstsein wichtige Impulse zu geben. Der Preis ist mit € 10.000,- dotiert.

Ausgezeichnet wird ein Buch jüngeren Datums (nicht älter als im 2. Halbjahr vor dem Jahr der Preisverleihung erschienen). Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich. Der Kulturausschuss der Stadt und der Vorstand des Verbands entscheiden über die Vergabe des Preises auf Vorschlag einer Fachjury. Das Buch, das mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet wird, wird Ende September bekannt gegeben.

Zu den Preisträgern zählten in den letzten Jahren unter anderem Glenn Greenwald, Otto Dov Kulka, Andreas Huckele (Pseudonym Jürgen Dehmers), Liao Yiwu, Joachim Gauck, Roberto Saviano, David Grossman und Anna Politkovskaja.

www.geschwister-scholl-preis.de

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Mit dem Friedenspreis würdigt der Börsenverein seit 1950 Persönlichkeiten, die mit ihrer literarischen, künstlerischen oder wissenschaftlichen Arbeit als Friedensstifter wirken.

Weiter

Deutscher Buchpreis

Jedes Jahr zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verleiht die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung den Deutschen Buchpreis für den besten deutschsprachigen Roman des Jahres.

Weiter

Geschwister-Scholl-Preis

Der Geschwister-Scholl-Preis wird seit 1980 vom Bayerischen Landesverband des Börsenvereins und der Landeshauptstadt München vergeben.

Weiter

Bayerischer Buchpreis

Mit dem Bayerischen Buchpreis erhält der Medienstandort Bayern einen zukunftsorientierten Medienpreis mit einer Strahlkraft weit über die Landesgrenzen hinaus. Der Bayerische Buchpreis steht in einer Reihe mit dem Bayerischen Filmpreis, dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Bayerischen Printmedienpreis.

Weiter

Deutscher Fotobuchpreis

Der deutsche Fotobuchpreis, um den sich Fotografen, Verfasser und Herausgeber von Fotobüchern sowie Designer bewerben können, ist einer der renomiertesten Preise im Bereich der Fotografie im deutschsprachigen Raum.

Weiter

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung

Weiter

Deutscher Hörbuchpreis

Der Deutsche Hörbuchpreis, an dem der Börsenverein beteiligt ist, wurde erstmals 2003 vom WDR vergeben. Insgesamt steht ein Preisgeld von mehr als 23.000 Euro zur Verfügung.

Weiter

Übersetzungsförderung

Die Fritz Thyssen Stiftung, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und das Auswärtige Amt verleihen die Auszeichnung "Geisteswissenschaften International - Preis zur Förderung der Übersetzung geisteswissenschaftlicher Werke". Die Partner fördern mit dem Preis die Übersetzung geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke in die englische Sprache.

Weiter

Gustav-Heinemann-Friedenspreis

Mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher wird jährlich ein Buch prämiert, das junge Leserinnen und Leser ermutigt, sich für Menschenrechte, für zivile Formen der Konfliktbewältigung, für Toleranz und gegen Gewalt zu engagieren.

Weiter

THEO - Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur

Der THEO – Schreibwettbewerb, der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. und dem Verein Schreibende Schüler e.V. veranstaltet wird, soll die Begeisterung, Kreativität und Freude der Schüler zwischen 9 und 19 Jahren am Schreiben fördern.

Weiter