Antrag

Geisteswissenschaften International - Antrag auf Förderung der Übersetzung geisteswissenschaftlicher Werke

Anträge auf Übersetzungsförderung werden von deutschen Verlagen gestellt. Anträge können nur online eingereicht werden. Antragsteller müssen nicht Mitglied im Börsenverein des deutschen Buchhandels sein.

Folgende Unterlagen sind Bestandteil des Antrags auf Übersetzungsförderung und müssen, soweit sie nicht bereits Teil des unten stehenden Antrags sind, bis zum Ablauf der Antragsfrist in der Geschäftsstelle Geisteswissenschaften International vorliegen:


• eine Kopie des ausgefüllten Antragsformulars mit Originalunterschrift
• fünf Exemplare der deutschen Publikation
(Die Geschäftsstelle von Geisteswissenschaften International  im Börsenverein behält sich vor, im Einzelfall weitere Exemplare anzufordern, z.B. für externe Gutachten.)
• möglichst eine Kopie des Lizenzvertrags
• möglichst eine Kopie des Übersetzervertrags
• bereits vorliegende Rezensionen und Fachgutachten

Anträge sind bis zum 31. Juli 2017 zu senden an:
Geschäftsstelle Geisteswissenschaften International
c/o Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Braubachstr. 16
60311 Frankfurt

Eingereicht werden können nur Titel, die bereits erschienen sind und als fertige Publikation vorliegen. Alle Anträge sind sowohl online als auch schriftlich einzureichen.

Schriftliche Unterlagen sind im Format DIN A4, einseitig bedruckt, nicht geheftet oder geklammert vorzulegen. Eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen und Bücher ist nicht möglich.

Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Vielzahl der eingehenden Bewerbungen eine Bestätigung Ihres Antrags nicht automatisch erfolgt. Nur bei unvollständig ausgefüllten Anträgen setzen wir uns mit dem Antragsteller in Verbindung.

Felder, die mit einem * gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt werden.

Antragsteller:

Anschrift*:

Ansprechpartner*:

Deutsches Originalwerk:

Lizenzausgabe:

Übersetzungskosten:

Die Übersetzungsförderung wird beantragt für die Übersetzung in folgende Sprache:*

Sind Übersetzungen des Werkes in weitere Sprachen geplant bzw. bereits erschienen?*

Ist für die Übersetzung des Werkes in die Zielsprache eine weitere Übersetzungsförderung beantragt worden?

Bei Antrag auf Förderung einer nicht-englischen Übersetzung:

Begründung des Antrags mit Angaben (in Deutsch oder Englisch auszufüllen):

Hinweis für Titel, für die zum Zeitpunkt der Antragstellung noch kein Lizenzvertrag für die Übersetzung ins Englische abgeschlossen werden konnte:

Titel mit Lizenzvertrag zum Zeitpunkt des Antrags haben eine größere Chance auf Förderung. Abgelehnte Anträge können nicht erneut eingereicht werden, auch nicht mit Lizenznehmer, wenn vorher keiner vorhanden war.

Der Antrag auf Übersetzungsförderung ersetzt nicht die eigene, aktive Suche des deutschen Verlags bzw. des Autors nach einem Lizenzpartner. Die Geschäftsstelle Geisteswissenschaften International kann Antragsteller bei der Suche nicht gezielt unterstützen, lediglich durch begleitende Kommunikationsmaßnahmen grundsätzlich für die Publikation deutscher Forschung in angloamerikanischen Verlagen werben.

Das German Book Office New York unterstützt Titel, für die zum Zeitpunkt der Bewilligung noch kein Lizenznehmer feststeht, gern mit Aufnahme in die halbjährliche Rights List Non Fiction.

Wenn Sie diese (für Sie kostenlose) Aufnahme in die Rights List wünschen, die regelmäßig an 450 Ansprechpartner in 200 amerikanischen Verlagen verschickt wird, benötigen wir einige weitere Angaben.

Ansprechpartner für mögliche Lizenznehmer: