Was ist ein Hauptrecht, was ein Nebenrecht?

Der Urheber räumt einem Verlag per Verlagsvertrag das ausschließliche Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung seines Werks ein. Dieses Recht bezeichnet man auch als Hauptrecht. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Nutzungsrechte, die der Urheber an den Verlag abtreten kann. Man unterscheidet buchnahe und buchferne Nebenrechte. Zu den buchnahen Nebenrechten gehören beispielsweise Lizenzen für Taschenbuchausgaben, Übersetzungen, Buchclubausgaben und Sondereditionen oder den Vorabdruck, als buchferne Nebenrechte bezeichnet man die Rechte zur Dramatisierung, Verfilmung und Vertonung.