Fachzeitschriftenverlage

Fachverlage stehen mit ihren Medien für aktuelle, qualitätsvolle Information. Sie unterstützen Know-how-Transfer und Innovation und haben damit für das hohe technologische und wissenschaftliche Niveau in Deutschland eine große Bedeutung.

Fachmedien fördern Bildung, Weiterbildung und permanente Aktualisierung des Wissens. Die Gewährleistung einer permanent hohen Qualität steht im Mittelpunkt des Leserinteresses. Die inhaltliche Qualität resultiert aus der Qualität der einzelnen Redaktionen. Diese Qualität ist nicht umsonst zu haben. Was der Nutzer in seine Informationsmedien investiert, ist auch eine direkte Investition in die Qualität und Informationsvielfalt seiner Medien.

Fachzeitschriften sind besonders für professionelle Entscheider kompetente, glaubwürdige und verlässliche Informationsquellen. 90 % der professionellen Entscheider, so zeigt eine Studie des Verbandes Deutsche Fachpresse greifen zu Informationszwecken regelmäßig darauf zurück. Fachzeitschriften sorgen zunächst für die unentbehrliche Grundversorgung mit dem jeweils aktuell notwendigen Branchen-Know-how. Sie filtern Informationen, geben Orientierung und spiegeln die Lage der Branche wider. Kein anderes Medium liefert aktuelles Branchen-Know-how so kontinuierlich und ist bei Entscheidern so präsent.

Auch als Werbeträger spielen Fachzeitschriften eine exponierte Rolle. Anzeigen werden hier im professionellen Umfeld in besonderem Maße als unmittelbare Ergänzung redaktioneller Inhalte erlebt. Fachzeitschriften bieten mit ihren Bestätigungs-, Motivations- und Impulsgeberfunktionen notwendige Aktivierungsleistungen im Entscheidungsprozess.

Zusammengefasst: Fachzeitschriften sind kompetente Informationsquellen und effiziente Werbeträger.