D6: E-Commerce-Architektur für Verlage

Armin Wirth

Inhalt:

Selbstdarstellung: Dienstleister, der Marketingprozess im E-Commerce unterstützt, hauptsächlich in Verlagen und beim Buchhandel
Ziel: Erarbeitung einer übersichtlichen Struktur – welche Player sind involviert, damit Verlage Titel im Internet verkaufen können.

Beispiel für Publikumsverlag:

Probleme, die sich daraus ergeben:

Wer kümmert sich um Bewirtschaftung dieses komplexen Systems?

In vielen Verlagen gibt es dazu keine Antwort. Es gibt Zuständige für Teilbereiche, z.B. Texte, Fibu etc.

Wer macht Support und betreibt die Hotline? SEO, Kampagnen, Empfehlungswesen, CRM…. Meistens offene Bereiche, die nicht zentral gesteuert werden.

In branchenfernen Shops ist mehr Verkaufskompetenz vorhanden.

Appell an Ausbildung: wo wird der Nachwuchs so ausgebildet, dass solche Systeme verständlich und steuerbar sind?

Interview