Von der Heiligkeit der Einsamkeit

AKV und AVP NRW besuchen das Europäische Übersetzer-Kollegium in Straelen

Leben in einer Bibliothek, wer träumt in der Buchbranche nicht davon? Was für unser einen nur romantischer Traum ist, ist für die Übersetzerinnen und Übersetzer im Straelener Kollegium Wirklichkeit und vor allem alltägliche Notwendigkeit.

NRW_AKV Besuch in Straelen 2013_AtriumDie Besucher im Atrium des Straelener Übersetzer-Kollegiums© BÖV NRW

Der Arbeitskreis kleinerer Verlage und der Arbeitskreis der VerlagssprecherInnen NRW besuchten am 7. Mai das Haus in Straelen. Vielmehr die fünf Häuser, die im Laufe der Jahre von außen nicht sichtbar innen zu einem großen Komplex umgebaut wurden. 29 Zimmer stehen hier zur Verfügung in denen jährlich zwischen 500 und 700 ÜbersetzerInnen leben und arbeiten. Zwischen drei Tagen und drei Monaten kann ein Aufenthalt dauern, an den nur die Bedingung eines Verlagsvertrages und einer Publikationsliste geknüpft ist. Die Kosten für den Aufenthalt übernimmt das Land NRW, bis auf 20€ wöchentlich für den alltäglichen Bedarf.
„Wir kommen hierher, weil wir die Heiligkeit der Einsamkeit schätzen, aber gleichzeitig den Austausch mit den Kollegen brauchen“, sagt Übersetzerin Silvija Brice aus Riga. Eine Frage wie „Lässt sich ‚Droschke’ in Musils Mann ohne Eigenschaften als Taxi oder Pferdegespann deuten?“ (zeitlich beides denkbar) klärt sich nicht aus der 110.000 Bücher umfassenden Bibliothek einschließlich der 25.000 Nachschlagewerke, sondern nur im Diskurs mit den internationalen Kollegen“, bestätigt auch Ljubomir Iliev aus Sofia: „mit den zweibeinigen Nachschlagewerken“. (Beide übersetzen seit Jahren die Bücher von Günter Grass.)

NRW_AKV Besuch in Straelen 2013_InsektenNachschlagewerke zu allen nur erdenklichen Themen© BÖV NRW

Lexika zu allen nur erdenklichen Themen, Wörterbücher und auch Literatur aus aller Herren Länder führt das Haus. Jeder Übersetzer hinterlässt ein Exemplar des Textes, an dem er oder sie im Kollegium gearbeitet hat. Aus der Arbeit an den unterschiedlichsten Stoffen entstanden auch eigene Nachschlagewerke. Dr. Renate Birkenhauers Verlag Straelener Manuskripte gab u.a. ein Wörterbuch der Sprache des Dritten Reiches oder des Black American English heraus.
Zweimal im Jahr treffen sich im Straelener Übersetzer-Kollegium deutsche Autoren mit ihren Übersetzern. In den Atriumsgesprächen arbeitet man gemeinsam an der Übertragung eines Werkes in die verschiedenen Sprachen und hat die Möglichkeit, den Autor direkt zu fragen. Und Autor und Verlag haben die Sicherheit, ihren Stoff richtig verstanden zu wissen.

Dies und viele andere Anekdoten erfuhren die TeilnehmerInnen aus AKV und AVP, bis nach 21Uhr saß man zusammen.

 

Düsseldorf, 10. Mai 13

Sponsoren gesucht: Kurs auf Karriere - Azubi-Schifffahrt 2013

"Ich lese gern!“ – wie oft haben Sie das in einer Bewerbung schon gelesen? Wir alle wissen, dass die Affinität zu Büchern in unserer Branche unerlässlich ist, dass die Kernkompetenzen aber anders liegen.

Weiter

Hoher Seegang oder leichte Brise?

Unter dem Motto „Kurs auf Karriere 2013“ startet am Sonntag die Azubi-Schifffahrt des Börsenvereins NRW in Köln. Mit an Bord werden rund 120 Auszubildende sowie 30 Branchenpraktiker sein.

Weiter

Buch trifft Game 2013

Die größte Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung gamescom feiert dieses Jahr ihren fünften Geburtstag in Köln und auch das Forum „Bücher werden Games“ war wieder dabei. Der AKEP, der Sortimenter-Ausschuss und das Regionalbüro NRW des Börsenvereins luden ebenfalls zum fünften Mal zum Blick über den Tellerrand auf eine junge Kreativbranche ein.

Weiter

Wie man sich für Best Ager und die Generation Silver wappnet

Am 11. Juli 2013 fand in der Buchhandlung Linnemann – Mehr als Bücher das erste Regionaltreffen in Paderborn und gleichzeitig das letzte vor der Sommerpause 2013 statt. Familie Linnemann und Team empfingen zu diesem Anlass in der Westernstraße rund 40 KollegInnen aus Buchhandel, Verlag und Zwischenbuchhandel.

Weiter

Best Practice Datenbank aus NRW ist online

Die im Kompetenzteam „Inhabergeführter Sortimentsbuchhandlungen NRW“ entstandene Idee, eine für alle Börsenvereinsmitglieder zugängliche Best Practice Datenbank mit Aktionen und Veranstaltungen im Buchhandel aufzubauen, ist nun umgesetzt worden.

Weiter

Von Herbert Wehners Aktentaschen und dem Hambacher Fest

40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Buchhandel, Verlag und Zwischenbuchhandel besuchten gestern, am 2.7.2013, den 1881 gegründeten Verlag J.H.W.Dietz Nachf. in Bonn.

Weiter

Was Professor Brinkmann mit dem Tatort zu tun hat

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich gestern, am 11. Juni, 50 Kolleginnen und Kollegen aus Verlag, Zwischenbuchhandel und Sortiment in Münster zum 6. Regionaltreffen 2013. Set Reisen hatte zu einer Stadtführung von StattReisen Münster auf den Spuren von Tatort und Wilsberg geladen.

Weiter

Spannend und entspannt

Hoch über den Dächern Dortmunds trafen sich am 15. Mai rund 40 Buchhändlerinnen und Buchhändler, Verlegerinnen und Verleger zum spannenden und entspannten Austausch. In den Harenberg-Tower am Dortmunder Hauptbahnhof lud die Regionalgeschäftsstelle NRW des Börsenvereins gemeinsam mit dem buchreport zum fünften Regionaltreffen 2013.

Weiter

Von der Heiligkeit der Einsamkeit

Leben in einer Bibliothek, wer träumt in der Buchbranche nicht davon? Was für unser einen nur romantischer Traum ist, ist für die Übersetzerinnen und Übersetzer im Straelener Kollegium Wirklichkeit und vor allem alltägliche Notwendigkeit.

Weiter

Neues Kompetenzteam für NRW

Zum 2. Mal trafen sich am Donnerstag, den 25. April, engagierte BuchhändlerInnen als „Kompetenzteam inhabergeführter Sortimentsbuchhandlungen NRW“ in den Räumlichkeiten der Regionalgeschäftsstelle NRW. Das Thema könnte nicht aktueller sein: „buylocal“ und die „Buchmarketingkampagne Vorsicht Buch“. Dabei stand nicht nur das Kennenlernen des buylocal Vereins, dessen Vorstandsmitglied Dorothee Junck den einleitenden Vortrag hielt, auf der Tagesordnung. Marketing vor Ort und lokales Engagement zeichneten sich als roter Faden der Veranstaltung ab.

Weiter

NRW Landessiegerin im Vorlesewettbewerb

Am 04. Mai trafen sich NRWs beste junge Vorleserinnen und Vorleser zum 54. NRW-Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs, diesmal in Brilon im Sauerland. Jedes Jahr richtet die Regionalgeschäftsstelle NRW des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Kooperation mit einer Buchhandlung diesen traditionsreichen Wettbewerb aus. Liebevoll organisiert hat ihn dieses Jahr Bücher Podszun.

Weiter

Vorlesewettbewerb NRW in Brilon

Der bundesweite Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels geht in NRW in Brilon nun in die vorletzte Runde. Mehr als 600.000 Kinder aller Schularten beteiligen sich jährlich am Wettbewerb. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale im Juni 2013. Jetzt gehen die BezirkssiegerInnen in den Landesentscheiden an den Start.

Weiter

Kurs auf Karriere

Welche Zukunft habe ich in der Buchbranche, wie nehme ich Kurs auf Karriere?
Um diese Fragen zu klären, veranstalten der Börsenverein in NRW alle zwei Jahre eine Azubi-Schifffahrt.

Weiter

Wenn Muskelpakete zu Zwergen werden

Am 9. April kamen 53 Gäste zum Regionaltreffen in die Düsseldorfer Buchhandlung Dietsch, wo Inhaber Ulrich Ohm nach einer Begrüßung von Börsenvereins NRW-Regionaldirektorin Gabriele Schink vom Umbau der Buchhandlung berichtete. „Dieser wurde aufgrund der drohenden Konkurrenz der Mayerschen nötig“ sagte Ohm, „nun kommt sie allerdings doch nicht nach Benrath.“ Mit Bildern und einem die Umbauphase dokumentierenden Film gestaltete er den ersten Teil des Abends.

Weiter

3. Personal- und Ausbildertagung

Die Personalarbeit ändert sich heutzutage grundlegend: Suche nach geeigneten Fach- und Führungskräften, nachfolgende Generationen mit einer völlig neuen Lebens- und Arbeitshaltung, Lebensphasenmodelle, neue Entwicklungsinstrumente – nur einige der Herausforderungen.
Gemeinsam mit der Berufsbildung im Börsenverein des Deutschen Buchhandels lädt der mediacampus frankfurt zur 3. Personal- und Ausbildertagung am 15. und 16. Mai 2013 nach Frankfurt ein. Freuen Sie sich auf interessante Vorträge, Workshops und profitieren Sie vor allem von den Gesprächen mit Personalkollegen.

Weiter

Sticker-Album mit Kinderbuch-Figuren zur Kundenbindung

Viele Buchhändler wünschen sich für den Alltag in der Buchhandlung ein Kundenbindungs-Instrument, das auch bei Kindern und Jugendlichen das Interesse am Lesen und an Büchern fördert. Der Sortimenter-Ausschuss im Börsenverein des Deutschen Buchhandels prüft derzeit die Produktion eines Sticker-Albums als Kundenbindungs-Instrument. Solche Alben sind etwa mit Fußballsammelbildern bekannt und wurden von etlichen Supermarkt-Ketten bereits erfolgreich im Rahmen des Marketings eingesetzt.

Weiter

Themen statt Titel

Am 7. März 2013 lud die Regionalgeschäftsstelle NRW des Börsenvereins zum Regionaltreffen nach Siegen ein. Im stilechten Turmzimmer des Restaurants Schloß-Stuben, im Oberen Schloss über den Dächern von Siegen, referierte Gaby Marx zum Thema Kundenbindung und Rentabilität durch ein klares Sortimentsprofil.

Weiter

Volles Haus beim ersten Regionaltreffen 2013 in Aachen

Am äußeren Rand NRWs und bei A wie Aachen starteten wir diese Woche die Reihe der Regionaltreffen 2013: Zu Gast in der Buchhandlung Schmetz am Dom http://www.buchhandlung-schmetz.de/.

Weiter

Das Bild der Buchbranche in der Presse

„Softporno rettet Buchbranche“, „Immer mehr Buchhandlungen schließen“, „Verlage machen nur noch ebooks“ – so oder so ähnlich lauten aktuelle Schlagzeilen über die Buchbranche.  Auch innerhalb der Branchenpresse kommt die Situation des Buchhandels nicht immer gut weg.

Weiter