#cosh17: Die Finalisten von CONTENTshift 2017 stehen fest

27.06.2017

Zum zweiten Mal sucht die Börsenvereinsgruppe mit dem internationalen Förderprogramm CONTENTshift das Content-Start-up des Jahres. Die Jury hat fünf Start-ups in die Endrunde gewählt, drei davon aus Deutschland, eines aus Dänemark und eines aus Frankreich. Die Gründer-Teams nehmen an einem dreimonatiges Coaching-Programm teil, in dem sie ihre Geschäftsideen weiterentwickeln. Das Sieger-Start-up wird auf der Frankfurter Buchmesse gekürt.

Diese fünf Start-ups sind im Wettbewerb zum Content-Start-up des Jahres 2017:

•    CHAI (Frankreich): Bücher mithilfe einer mobilen App als Audiodateien weiterhören
•    Kontextlab (Deutschland): Interaktive Wissenskarten, die einen einfachen und spielerischen Zugang zu komplexen Themen ermöglichen
•    L-Pub (Deutschland): Enhanced-E-Books mit kontextspezifischen Zusatzinformationen und Lerntools
•    Therapio (Deutschland): App für Therapeuten zur digitalen Begleitung ihrer Patienten durch personalisierte Übungsvideos und Trainingspläne
•    Write Reader (Dänemark): Kinder erstellen, teilen und veröffentlichen eigene Bücher und lernen so spielerisch Lesen und Schreiben

„Es ist beeindruckend zu sehen, auf welch vielseitige und kreative Weise junge Unternehmen an der Zukunft des Erstellens und Rezipierens von Inhalten arbeiten. Die thematische Bandbreite der Einreichungen war enorm groß. Die fünf Finalisten bieten spannende und sehr erfolgsversprechende Ideen sowohl für den Fach- als auch Publikumsmedien-Markt. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Monaten gemeinsam mit den Gründerinnen und Gründern ihre Geschäftsmodelle weiter voranzutreiben“, sagt Jurysprecherin Dr. Bettina Hansen, stellvertretende Verlagsleiterin im Georg Thieme Verlag.

„Mit CONTENTshift möchten wir Innovationen für die Branche weiter fördern. Im vergangenen Jahr ist es uns mit unserem Förderprogramm gelungen, zahlreiche nachhaltige Kontakte zwischen Start-ups und Branchenunternehmen anzustoßen. Wir freuen uns, dass sich in diesem Jahr wieder so viele Unternehmen mit vielversprechenden Ideen beworben haben. Wenn Verlage und Buchhandlungen auf Augenhöhe mit Start-ups zusammenarbeiten, entstehen wichtige Impulse für die digitale Weiterentwicklung der Branche“, sagt Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und Sprecher der Börsenvereinsgruppe.

Insgesamt 36 Start-ups haben sich für das Programm beworben, ein Drittel davon stammt aus dem Ausland. In einer ersten Stufe hat die Jury zusammen mit den begleitenden Experten Dr. Harald Henzler und Prof. Dr. Okke Schlüter aus den Bewerbungen zehn Start-ups ausgewählt. Diese konnten sich vergangene Woche bei einem Pitch-Event in Frankfurt am Main der Jury vorstellen. Der Gewinner erhält 10.000 Euro.

Der Jury gehören an: Dr. Bettina Hansen (Georg Thieme Verlag), Dr. Thomas Feinen (Hoffmann und Campe), Dominik Strähle (Thalia Bücher), Dr. Wolfgang Pichler (MANZ’sche Verlags- und Universitätsbuchhandlung), Jens Marquardt (Schweitzer Fachinformationen), Detlef Büttner (Vorstandsmitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels), Carmen Udina (Interessengruppe Digital im Börsenverein), Ronald Schild (MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH), Dr. Bernd Fakesch (Nintendo D-A-CH).

Website mit detaillierten Infos zu den Start-ups in Kürze unter: www.contentshift.de
Twitter: @ShiftingContent
Hashtag: #cosh17

Aktuelle Meldungen

13.06.2018

Goldene Nadel: Börsenverein ehrt Franziska Bickel und Christoph Links

Für ihr langjähriges Engagement für den Verband und die Buchbranche hat der Börsenverein heute auf den Buchtagen Berlin die Buchhändlerin Franziska Bickel und den Verleger Christoph Links mit der Goldenen Nadel ausgezeichnet.

Weiter

13.06.2018

Förderer des Buches: Börsenverein zeichnet Volker Kauder aus

In Anerkennung seines außergewöhnlichen Engagements für das Buch erhielt der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag Volker Kauder auf der 194. Hauptversammlung des Börsenvereins heute die Plakette „Dem Förderer des Buches“.

Weiter

13.06.2018

Berliner Appell der Verlage: „Das digitale Europa braucht starke und unabhängige Verlage“

In der kommenden Woche stellt der Rechtsausschuss im Europäischen Parlament die Weichen für die künftigen Rahmenbedingungen der europäischen Kreativbranchen. Anlässlich der Buchtage Berlin fordern Verlage im Börsenverein die Abgeordneten auf, bei den geplanten Reformen die Rechte von Verlegern und Autoren und damit eine vielfältige und unabhängige Verlagslandschaft zu stärken:

Weiter

12.06.2018

Wechsel an der Spitze: Drei neue Vorsitzende in den Fachausschüsse des Börsenvereins

In neuer Besetzung: Die drei Spartenvertretungen des Börsenvereins starten mit neuen Vorsitzenden in die kommende Amtsperiode. Die Fachausschüsse haben heute auf den Buchtagen Berlin ihre Vorstände und deren Vorsitzende für die Amtszeit von 2018 bis 2021 gewählt. Auch die Fachausschüsse selbst hatten sich zuvor per Wahl durch die Fachgruppenversammlungen neu konstituiert. 

Weiter

08.06.2018

Wer liest am besten vor? Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs

Vorhang auf für die besten Vorleserinnen und Vorleser Deutschlands:
Beim Bundesfinale des 59. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels am 20. Juni 2018 in Berlin lesen Schülerinnen und Schüler aus allen Bundesländern um die Wette. Die Finalistinnen und Finalisten haben sich in den regionalen Vorrunden gegen rund 570.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchgesetzt.

Weiter

08.06.2018

Förderer des Buches: Börsenverein zeichnet Volker Kauder aus

Für sein politisches Engagement für das Buch und seinen Einsatz für die Vielfalt von Kultur und Literatur zeichnet der Börsenverein in diesem Jahr Volker Kauder, den Vorsitzenden der CDU/CSU Fraktion im deutschen Bundestag aus. Die Ehrung verleiht Heinrich Riethmüller bei den Buchtagen Berlin am 13. Juni 2018.

Weiter

07.06.2018

Der Buchmarkt 2017: Chancen für das Buch im Medienwettbewerb

Das Buch steht im Medienwettbewerb um die Aufmerksamkeit der Menschen. Der Umsatz der Buchbranche blieb zwar über die letzten fünfzehn Jahre hinweg stabil, allerdings nimmt die Zahl der Buchkäufer ab. Verlage und Buchhandlungen setzen sich eingehend mit dem Käuferrückgang auseinander und arbeiten an Lösungen, um Menschen für das Buch zurückzugewinnen. Der Börsenverein stellte heute in Frankfurt am Main die Kernergebnisse seiner Studie „Buchkäufer – quo vadis?“ vor, die umfassend die Motive von Buch-Abwanderern analysiert. Außerdem präsentierte der Verband die Wirtschaftszahlen der Buchbranche für das vergangene Jahr.

Weiter

05.06.2018

Börsenverein: „Verlegerbeteiligung: Jetzt ist die Politik am Zug“

Das Bundesverfassungsgericht hat mit seinem heute veröffentlichten Beschluss entschieden, eine Verfassungsbeschwerde gegen die Entscheidung des Bundesgerichtshofs zur Ausschüttungspraxis urheberrechtlicher Verwertungsgesellschaften nicht zur Entscheidung anzunehmen. Unsere Stellungnahme:

Weiter

29.05.2018

Börsenverein: „Die Buchpreisbindung ist Garant für Qualität und Vielfalt“

Anlässlich der Veröffentlichung eines Gutachtens der deutschen Monopolkommission bekräftigt der Börsenverein die Bedeutung der Buchpreisbindung für das Kulturgut Buch. Der deutsche Buchmarkt sei als der weltweit zweitgrößte ein Vorbild für Qualität und Vielfalt. Genau das sei auch das Verdienst der Buchpreisbindung. Das Gutachten der Monopolkommission beruhe zudem auf einer sehr dürftigen Datenlage.

Weiter

18.05.2018

E-Book-Quartalsbericht: Guter Start ins Jahr für digitale Bücher

Der E-Book-Markt startet mit einem kräftigen Plus ins Jahr 2018. Der Absatz von E-Books am Publikumsmarkt (ausgenommen sind Schul- und Fachbücher) steigt in den ersten drei Monaten 2018 um 15,3 Prozent. Der Umsatz nimmt um 6,6 Prozent zu.

Weiter

16.05.2018

Bei der Jahrestagung der IG Regionalia die Chancen des regionalen Handels entdecken

Welche Chancen eröffnet der Handel mit regionalen Produkten, wie gelingt regionales Marketing und wie können Verlage und Buchhandel beim Vertrieb enger zusammenarbeiten? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Jahrestagung der Interessengruppe (IG) Regionalia am 4. Juni 2018 im Haus des Buches in Frankfurt am Main. Interessierte Buchhandlungen und Verlage können sich online anmelden. Erstmals können 30 Auszubildende und Volontäre kostenlos bei der Tagung dabei sein. Außerdem kürt die IG den Sieger des Wettbewerbs „Schaufenster Hessen“; teilnehmende Buchhandlungen erhalten für zwei Mitarbeitende vergünstige Tickets.

Weiter

07.05.2018

85 Jahre Bücherverbrennung: „Mahnung an unsere freie, demokratische Gesellschaft“

Am 10. Mai 2018 jähren sich die in der Zeit des Nationalsozialismus begangenen Bücherverbrennungen zum 85. Mal. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ruft zum Gedenken und zur Auseinandersetzung mit dem Ereignis auf, das in erschreckender Weise gezeigt hat, wie die Freiheit des Wortes außer Kraft gesetzt werden kann.

Weiter

02.05.2018

Zum Tag der Pressefreiheit: Freiheit für die verfolgten Kultur- und Medienschaffenden in der Türkei! #FreeWordsTurkey

„Wir fordern, dass die Repressionen gegenüber Kultur- und Medienschaffenden in der Türkei und anderen Teilen der Welt beendet und inhaftierte Kolleginnen und Kollegen umgehend freigelassen werden. Von der Bundesregierung und der EU-Kommission fordern wir mit Nachdruck, dass sie sich stärker für die Opfer staatlicher Willkür einsetzen und konsequent Position für die Freiheit des Wortes beziehen.“ Eine gemeinsamer Appell des Börsenvereins, des PEN-Zentrum Deutschland und von Reporter ohne Grenzen zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai:

Weiter

27.04.2018

Deutscher-Buchpreis–Lesekreise: Jetzt bewerben und Longlist 2018 diskutieren

Die Longlist gemeinsam erlesen: Zum ersten Mal haben fünf Lesekreise die Chance, offizieller Lesekreis des Deutschen Buchpreises zu werden. Gruppen können sich bis 27. Mai mit einer E-Mail an buchpreis@boev.de bewerben. Die ausgewählten Kreise erhalten nach Bekanntgabe der Nominierungen am 14. August das Longlist-Lesebuch mit Auszügen aus allen 20 Titeln. Sie können dann kostenlos nominierte Titel für ihre Arbeit bestellen.

Weiter

26.04.2018

Börsenverein: Maßnahmen zur Sicherung der Verbandsdienstleistungen

Der Börsenverein bringt ein Finanzpaket auf den Weg, um sich gemeinsam mit seinen Mitgliedern zukunftssicher aufzustellen. Der Vorstand des Verbandes hat ein Bündel an Maßnahmen beschlossen, um den schwindenden Mitgliederzahlen zu begegnen und die Dienstleistungen des Verbandes für seine Mitglieder zu erhalten. Der Haushaltsausschuss hat die Maßnahmen in seiner heutigen Sitzung bekräftigt und wird sie der Hauptversammlung für das Budget 2019 empfehlen.

Weiter

25.04.2018

Lesen gegen das Vergessen am 7. Mai: Frankfurt gedenkt der Bücherverbrennung vor 85 Jahren

Bodo Kirchhoff, Gerd Koenen, Olga Martynova, Frank Witzel lesen und sprechen für die Freiheit des Wortes: Im Mai jähren sich die in der Nazizeit begangenen Bücherverbrennungen zum 85. Mal. 1933 wurden in Frankfurt am Main wie in zahlreichen anderen deutschen Städten von den Nationalsozialisten geächtete Bücher vernichtet. Der Börsenverein, das Kulturdezernat der Stadt Frankfurt am Main und das Historische Museum Frankfurt halten mit einem entschiedenen „Nie wieder!“ die Erinnerung wach.

Weiter

17.04.2018

Geisteswissenschaften International: Werk zur Symbolphilosophie Ernst Cassirers ausgezeichnet

Der Mathematiker, Informatiker und promovierte Philosoph Arno Schubbach erhält den Sonderpreis des Programms „Geisteswissenschaften International“ (GWI). Der Preis zur Förderung herausragender geistes- und sozialwissenschaftlicher Forschung zeichnet Schubbach für sein Buch „Die Genese des Symbolischen. Zu den Anfängen von Ernst Cassirers Symbolphilosophie“ (Felix Meiner Verlag) aus. Insgesamt 14 geisteswissenschaftliche Werke profitieren in diesem Frühjahr von einer Übersetzungsförderung durch das Programm.

Weiter

13.04.2018

Jetzt die Branche gestalten: Nachwuchsparlament auf den Buchtagen Berlin #nwp18 #btb18

Ideen einbringen und mitbestimmen: 100 Nachwuchskräfte können dabei sein, wenn die Buchbranche im Juni zu den Buchtagen Berlin zusammenkommt. Beim Nachwuchsparlament diskutieren vom 11. bis 13. Juni 2018 junge Menschen aus Verlagen, Buchhandel und buchnahen Unternehmen aktuelle Themen der Branche. Daneben nehmen sie am Programm der Buchtage Berlin 2018 teil und bringen ihre Anliegen direkt in die Hauptversammlung des Börsenvereins ein. Interessierte können sich bis zum 4. Mai bewerben.

Weiter

12.04.2018

Ein Festtag für das Lesen: Bundesweite Aktionen zum UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts

Freude am Lesen verbreiten, Geschichten teilen: Lesebegeisterte in über 100 Ländern begehn am 23. April den UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts. Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Schulen laden zum Mitfeiern ein und veranstalten deutschlandweit zahlreiche Aktionen und Lesungen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Lesen koordinieren den Welttag in Deutschland.

Weiter

11.04.2018

Jahrestagung IG Digital: Trends im Digital Publishing und E-Commerce #igd18

Marketing-Automation, Chatbots, Künstliche Intelligenz: Die Jahrestagung der Interessengruppe Digital richtet ihren Blick auf die Gegenwart und Zukunft elektronischen Publizierens und des E-Commerce. Am 11. Juni, dem Vortag der Buchtage Berlin 2018, diskutieren Digitalexperten aus Verlagen und Buchhandlungen im Ellington Hotel Berlin. Interessierte können sich ab sofort anmelden.

Weiter

09.04.2018

Börsenverein und PEN fordern Transparenz im Vorgehen gegen Mezopotamien Verlag und MiR Multimedia

Am 8. März sind die Räume des Mezopotamien Verlags und seines Schwesterunternehmens MiR Multimedia im Auftrag des Innenministeriums von Polizei und Steuerbehörden durchsucht worden. Mehrere Lkw-Ladungen Bücher, Medien und Unterlagen wurden beschlagnahmt. Die in Neuss ansässigen Unternehmen werden verdächtigt, die in Deutschland verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK zu unterstützen.

Weiter

05.04.2018

„Buch an Bord“ – JETZT EIN BUCH! und Condor holen Flugreisende in die Buchhandlung

Mehr Reisebegeisterte in die Buchhandlung – die Aktion „Buch an Bord“ von JETZT EIN BUCH!, der Kampagne der deutschen Buchbranche, und dem Ferienflieger Condor startet mit längerem Aktionszeitraum in eine neue Runde: Urlauber, die dieses Jahr im Juli und August 2018 mit Condor verreisen, erhalten ein zusätzliches Kilo Freigepäck für Bücher. Einzige Bedingung: Ein Koffer-Aufkleber mit der Aufschrift „Buch an Bord“, der nur im Buchhandel erhältlich ist. Buchhandlungen können die Aktion für sich nutzen.

Weiter

04.04.2018

#verlagebesuchen: Hinter die Kulissen von Verlagen blicken

Verlagsluft schnuppern und mehr über das Büchermachen erfahren: Zur Aktion #verlagebesuchen öffnen Verlage in ganz Deutschland rund um den Welttag des Buches ihre Türen und geben vom 20. bis 23. April 2018 Einblick in ihre Arbeit. Welche Verlage in der Nähe Veranstaltungen anbieten ist unter www.verlagebesuchen.de/events/list abrufbar.

Weiter

04.04.2018

Deutscher Buchpreis 2018: 165 Romane eingereicht #dbp18

Die Leseliste der Jury des Deutschen Buchpreises steht fest: Mehr als einhundert deutschsprachige Verlage haben insgesamt 165 Titel für Roman des Jahres vorgeschlagen. Außerdem wurde Christina Lötscher zur Jury-Sprecherin ernannt.

Weiter

03.04.2018

CONTENTshift: Start-up-Accelerator fördert die besten Content-Start-ups #cosh18

Gründerinnen und Gründer gesucht: Die Börsenvereinsgruppe startet die dritte Runde des Programms CONTENTshift zur Förderung von Start-ups der Buch- und Medienbranche. Der dreimonatige, internationale Accelerator führt Investoren, Gründer und Experten der Branche zusammen. Gründer erhalten die Gelegenheit zur Validierung ihres Geschäftsmodells sowie Zugang zu einem Netzwerk hochrangiger Entscheider. Etablierte Unternehmen profitieren vom direkten Kontakt zu den Start-ups und dem schnellen und kuratierten Zugang zu neuen Ideen. Start-ups aus aller Welt können sich ab sofort bis zum 30. Mai bewerben.

Weiter

03.04.2018

Steigende Ausbildungszahlen: Buchhandel investiert in seine Zukunft

Die Zahl neu abgeschlossener Ausbildungsverträge ist laut Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) mit dem Stichtag 30. September 2017 gestiegen: 2017 wurden laut BIBB 480 neue Ausbildungsverhältnisse „Buchhändler/in“ abgeschlossen (2016: 396). Die Statistik des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) mit dem Stichtag 31. Dezember 2017 bestätigt den Trend: Laut ihr stieg die Zahl der Ausbildungsverträge um 86 auf insgesamt 475 (2016: 389).

Weiter

29.03.2018

Rolf Nüthen leitet Sozialwerk des Deutschen Buchhandels

Rolf Nüthen (66) führt ab dem 1. April 2018 ehrenamtlich die Geschäfte des Sozialwerks des Deutschen Buchhandels. Er übernimmt die Geschäftsführerposition von Regine Lemke, die im Januar verstorben ist und seit 2014 Geschäftsführerin des Sozialwerks war. Der Diplom-Volkswirt und Buchhändler Rolf Nüthen war Geschäftsführer des Verleger-Ausschusses im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und ging 2016 in den Ruhestand.

Weiter

23.03.2018

Fragen und Antworten zum Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz

Unsere neue FAQ zum Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz gibt einen kurze Übersicht über die neuen Vorschriften, betrachtet u.a. die Urheberrechtsschranke für Wissenschaft und Forschung sowie die Vorschriften zu Text und Data Mining und beantwortet Ihre wichtigsten Fragen. Zum Download im Mitgliederbereich:

Weiter

20.03.2018

Lesern die Türe öffnen: Jetzt anmelden für #verlagebesuchen

Wie entsteht ein Buch und was macht eigentlich ein Lektor? Zum Welttag des Buches 2018 findet zum zweiten Mal die bundesweite Aktion #verlagebesuchen statt. Vom 20. bis 23. April haben Verlage die Möglichkeit, Einblicke in ihre Arbeit zu geben und zu zeigen, was zum Büchermachen alles dazugehört. Verlage können sich laufend unter www.verlagebesuchen.de/anmeldung/ anmelden.

Weiter

16.03.2018

Nina Weger ist Lesekünstlerin des Jahres 2018 #lbm18

Die IG Leseförderung des Börsenvereins hat Nina Weger zur Lesekünstlerin 2018 gekürt. Die Auszeichnung geht jährlich an die beste Vorleserin oder den besten Vorleser unter Kinder- und Jugendbuchautoren. Die IG Leseförderung verlieh den Preis auf der Leipziger Buchmesse.

Weiter

14.03.2018

Leipziger Buchmesse 2018: Vorsteher Heinrich Riethmüller spricht zur Eröffnung #lbm18

„Das Buch steht für Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit. Es hat die Kraft, gesellschaftliche Debatten anzustoßen und mitzugestalten. Unser Anspruch als Verleger, Buchhändler und Autoren ist es immer noch, einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen einer freien, demokratischen Gesellschaft zu leisten.“ Die Eröffnungsrede zur Leipziger Buchmesse 2018 von Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins, im Wortlaut:

[Foto: Claus Setzer]

Weiter

14.03.2018

Auftakt der Leipziger Buchmesse: Käufer zurückgewinnen, Gesellschaft gestalten #lbm18

Zum Auftakt der Leipziger Buchmesse 2018 hat sich Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis auf der Eröffnungspressekonferenz zu aktuellen Themen der Buchbranche geäußert. Mit Hinblick auf derzeitige Herausforderungen erklärte er, die Buchbranche arbeite an Strategien, um Buchkäufer zurückzugewinnen. Von der Bundesregierung forderte er eine Stärkung des Urheberrechts. Außerdem betonte Alexander Skipis, dass die Buchbranche für Meinungsfreiheit und Toleranz stehe, und rief zum Engagement für verfolgte Buchhändler und Verleger auf. 

[Foto: Christina Weiß]

Weiter

08.03.2018

Demokratie braucht Nachwuchs: Gemeinsamer Appell der Buch- und Leseförderer

Gesellschaftliche Veränderungen, Fake News, Hasskommentare: Politische Bildung von Kindern und Jugendlichen wird zu einer zentralen Herausforderung für die Buchbranche, Bildungsinstitutionen und die gesamte Gesellschaft. Gemeinsam sind sie gefragt, bei jungen Menschen Interesse an politischen Themen zu wecken sowie Verständnis und Beteiligung zu fördern. Diesen Appell formulieren die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj), der Arbeitskreis für Jugendliteratur (AKJ), der Börsenverein und die Stiftung Lesen im Rahmen des Trendberichts Kinder- und Jugendbuch 2018 im Vorfeld der Leipziger Buchmesse.

Weiter

07.03.2018

Buchtage Berlin 2018: Der Kunde von morgen – Strategien für die Zukunft des Buches #btb18

Frequenz- und Käuferrückgänge fordern Buchhandlungen und Verlage heraus. Bei den Buchtagen Berlin 2018 diskutieren am 12. und 13. Juni Verleger, Buchhändler, Zwischenbuchhändler und Branchenpartner über Wege zum Käufer und die Leser von morgen. Warum kaufen weniger Menschen Bücher? Was sind die Strategien, um Käufer zurückzugewinnen und auch in Zukunft Menschen zu überzeugen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Kongresstages am 12. Juni. Die Buchtage Berlin finden dieses Jahr erstmals im Ellington Hotel Berlin, in der Nähe des Kurfürstendamms, statt.

Weiter

02.03.2018

Jahrestagung der IG Unabhängiges Sortiment bei dtv in München

Vernetzung, Best Practices und Bestseller-Autoren: Die Interessengruppe (IG) Unabhängiges Sortiment lädt zu ihrer Jahrestagung vom 28. bis 29. April 2018 bei dtv in München ein. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Mitgliedsbuchhandlungen und -verlagen des Börsenvereins können sich jetzt anmelden.

[Foto: Frederic Schweizer]

Weiter

27.02.2018

Neues Urheberrecht: „Verlage gehen leer aus – Bundesregierung muss handeln“

Der Gesetzgeber hat für Verlage eine „angemessene Vergütung“ vorgesehen – nun erhalten sie gar nichts, wenn am 1. März das neue Urheberrechts-Wissenschafts-Gesetz in Kraft tritt, das das Urheberrecht im Bereich Bildung und Wissenschaft deutlich einschränkt. Der Börsenverein kritisiert, dass Verlage bei der Gesetzesänderung leer ausgehen, und fordert die kommende Bundesregierung zum Handeln auf.

[Foto: Tim Reckmann/flickr.com]

Weiter

27.02.2018

Mit Büchern für Politik begeistern? Trendbericht Kinder- und Jugendbuch 2018

Gesellschaftliche Veränderungen, Fake News und Hasskommentare: Wie schaffen wir es, bei Kindern und Jugendlichen politisches Bewusstsein zu wecken und ihnen die Regeln einer fairen und offenen Debattenkultur zu vermitteln? Mit diesen Fragen beschäftigen sich der Börsenverein, die avj, der AKJ und die Stiftung Lesen beim Trendbericht Kinder- und Jugendbuch 2018 am 16. März auf der Leipziger Buchmesse. 

Weiter

22.02.2018

Das E-Book 2017: Absatz von E-Books steigt, Umsatz geht zurück

2017 gingen mehr E-Books über die virtuelle Ladentheke als im Vorjahr: Der Absatz am Publikumsbuchmarkt legte um eine Million auf 29,1 Millionen Exemplare zu. Zugleich stiegen die durchschnittlichen Ausgaben der Käufer. Im Jahr 2017 war ihnen die Digitallektüre in Summe 53,13 Euro wert – 6,8 Prozent mehr als 2016. Im Schnitt legte sich jeder Käufer 8,3 E-Books in den Warenkorb, die Kaufintensität stieg damit um 12,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Alle Zahlen:

Weiter

20.02.2018

Deutscher Buchpreis 2018: Lesungen mit Longlist-Autoren zu gewinnen #dbp18

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels verlost acht Blind-Date-Lesungen mit einer Kandidatin oder einem Kandidaten für den Deutschen Buchpreis 2018. Buchhändlerinnen und Buchhändler können sich für die Überraschungslesungen bewerben. Das Besondere an der Lesung: Die Veranstalter erfahren erst kurz vor dem Termin, wer bei ihnen liest. Für die Besucher lüftet sich das Geheimnis – wie bei einem Blind Date – erst vor Ort.

Weiter

16.02.2018

Börsenverein: „Deniz Yücels Mut und sein konsequentes Festhalten an seinen Werten verdienen größten Respekt“ #freedeniz #freethemall

Nach Medienberichten soll der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel nach einem Jahr ohne Anklage in türkischer Untersuchungshaft entlassen werden. Das Statement von Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels:

Weiter

13.02.2018

Perspektiven für den Nachwuchs: Karrieretag Buch und Medien 2018

Bewerben, netzwerken oder gründen: Beim Karrieretag Buch und Medien am Freitag, 16. März 2018, können sich Schüler, Auszubildende, Studierende und Young Professionals im Rahmen der Leipziger Buchmesse über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten informieren. In Halle 5 an den Ständen F 600 und E 600 treten sie in direkten Kontakt mit potenziellen Arbeitgebern und informieren sich über die Entwicklung der Branche.

Weiter

09.02.2018

Börsenverein zum #Koalitionsvertrag: Positive Signale für die Buchbranche

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels begrüßt, dass sich Union und SPD im Entwurf ihres Koalitionsvertrags für eine Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft aussprechen. Hinsichtlich zentraler wirtschaftlicher und gesellschaftspolitischer Anliegen der Buchbranche setzt der Koalitionsvertrag positive Signale. Die Stellungnahme:

Weiter

07.02.2018

Umfrage: Für jeden Zweiten sind Bücher ein ideales Valentinstagsgeschenk

Bücher statt Blumen und Pralinen: Für jeden zweiten Deutschen sind Bücher eine perfekte Liebeserklärung zum Valentinstag. Das zeigt eine Umfrage im Rahmen der Kampagne JETZT EIN BUCH!. Dabei greifen Frauen eher zu Buchgeschenken als Männer. Unter den Buchschenker sind romantische Klassiker und Gedichte am beliebtesten. 

Weiter

06.02.2018

Deutscher Buchpreis 2018: Die Jury steht fest #dbp18

Diese sieben Literaturexpertinnen und -experten entscheiden, welcher Roman mit dem Deutschen Buchpreis 2018 ausgezeichnet wird: Die Akademie Deutscher Buchpreis hat Christoph Bartmann (Leiter Goethe-Institut Warschau), Luzia Braun (ZDF), Tanja Graf (Leiterin Literaturhaus München), Paul Jandl (freier Kritiker), Uwe Kalkowski (Literaturblog „Kaffeehaussitzer“), Christine Lötscher (freie Kritikerin) und Marianne Sax (Bücherladen Marianne Sax) in die diesjährige Jury berufen.

Weiter

01.02.2018

Schulanfänger mit der Aktion „Lesetüte“ für Bücher begeistern

Die Aktion „Lesetüte“ geht ins achte Jahr: Buchhändlerinnen und Buchhändler können sich bis zum 3. März für das Leseförderprojekt anmelden, bei dem Erstklässler zum Schulanfang eine Lesetüte geschenkt bekommen. Im vergangenen Jahr erhielten 125.000 Schulanfänger eine Lesetüte, über 600 Buchhandlungen beteiligten sich. Die IG Leseförderung des Börsenvereins organisiert die Aktion in Kooperation mit den Verlagen Arena und Oetinger.

Weiter

30.01.2018

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels: Bascha Mika ist neues Mitglied im Stiftungsrat

Der Börsenverein beruft die Journalistin und Publizistin Bascha Mika in den Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Sie folgt auf Felicitas von Lovenberg, Piper-Verlegerin und Vorstandsmitglied des Börsenvereins, die turnusgemäß aus dem Stiftungsrat ausscheidet. Im Frühjahr beginnt der Stiftungsrat,  zur Wahl des Friedenspreisträgers 2018 zu beraten. Noch bis 1. März  können Vorschläge für den Preisträger eingereicht werden.

[Foto: Gaby Gerster/laif]

Weiter

26.01.2018

Umfrage: Das Digital Business von Verlagen

Verlage erwirtschaften rund zwölf Prozent ihrer Umsätze mit digitalen Produkten. Das zeigt die Umfrage „Umsatz der Verlage über digitale Vertriebswege“, die die Interessengruppe (IG) Digital des Börsenvereins heute vorstellt.

[Foto: Pexels.com]

Weiter

24.01.2018

Börsenverein: Freiheit für Buchhändler und Verleger Gui Minhai

Chinesische Sicherheitskräfte haben den Buchhändler und Verleger Gui Minhai am vergangenen Samstag in der Nähe Pekings festgenommen. Der schwedische Staatsbürger Gui wurde bereits 2015 in Thailand verschleppt und fand sich in chinesischer Gefangenschaft wieder. Im letzten Jahr ließ die chinesische Justiz ihn angeblich frei, sein Aufenthaltsort blieb aber unklar. Gui steht unter konsularischem Schutz Schwedens.

Weiter

17.01.2018

Kandidaten gesucht: Jetzt Vorschläge für den Friedenspreis 2018 einreichen #fp18

Bis zum 1. März 2018 kann jeder Kandidatinnen und Kandidaten für den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018 einreichen. Mit dem Friedenspreis zeichnet der Börsenverein eine Persönlichkeit aus, „die in hervorragendem Maße vornehmlich durch ihre Tätigkeit auf den Gebieten der Literatur, Wissenschaft oder Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen hat“. Selbstvorschläge sind nicht zugelassen. Die Preisverleihung findet am 14. Oktober in der Frankfurter Paulskirche statt.

[Foto: a2 d2/flickr | Public Domain Mark 1.0]

Weiter

16.01.2018

Bernhard Bücker neu im Aufsichtsrat der Beteiligungsgesellschaft des Börsenvereins

Bernhard Bücker (50), kaufmännischer Leiter der Verlage Suhrkamp und Insel, verstärkt mit der heutigen Sitzung den Aufsichtsrat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Beteiligungsgesellschaft mbH. Bücker ist von der Buchhändlerischen Landesverbände Beteiligungsverwaltung GbR in den Aufsichtsrat entsandt.

Foto: Suhrkamp Verlag

Weiter

09.01.2018

Der Deutsche Buchpreis in Berlin: Robert Menasse liest aus „Die Hauptstadt“ #dbp17

Am 8. Februar 2018 präsentiert Robert Menasse seinen Roman „Die Hauptstadt“, für den er 2017 den Deutschen Buchpreis erhielt, in Berlin. Menasse widmet sich in dem ausgezeichneten Werk der Europäischen Union, ihrem Hauptsitz und den Menschen, die in ihren Einrichtungen arbeiten. Der österreichische Schriftsteller liest auf Einladung der Deutsche Bank Stiftung, Hauptförderer des Deutschen Buchpreises, im Atrium der Deutschen Bank.

Weiter

05.01.2018

Wer wird „LesekünstlerIn des Jahres“ 2018? Vorschlag einreichen und Lesung gewinnen

Bis zum 23. Januar können Buchhandlungen Kinder- und Jugendbuchautoren als „LesekünstlerIn des Jahres“ 2018 vorschlagen. Die IG Leseförderung im Börsenverein des Deutschen Buchhandels vergibt den Preis auf der Leipziger Buchmesse. Und auch die Buchhandlungen können etwas gewinnen: Die IG Leseförderung verlost unter allen Teilnehmern eine Lesung mit dem Preisträger.

Weiter

04.01.2018

Buchmarkt 2017: Umsätze leicht rückläufig

Der Buchmarkt ist in Bewegung: Nach einem Umsatzplus von 1 Prozent in 2016 machten sich 2017 rückläufige Kundenfrequenzen in den Innenstädten und eine zunehmende Medienkonkurrenz im Buchhandel verstärkt bemerkbar. Das Jahresergebnis 2017 am Publikumsmarkt (Sortimentsbuchhandel, E-Commerce inkl. Amazon, Bahnhofsbuchhandel, Kauf-/Warenhäuser, Elektro- und Drogeriemärkte) lag 2 Prozent unter dem Vorjahr.

Weiter

19.12.2017

Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch: Digitalisierung gestalten, Käufer zurückgewinnen

Die Interessengruppe (IG) Belletristik und Sachbuch des Börsenvereins lädt Verlage und Buchhandlungen zu ihrer Jahrestagung am 18. Januar ins Literaturhaus München ein. Auf dem Programm: Impulse, Diskussionen und Best-Practice-Beispiele für aktuelle Herausforderungen der Buchbranche. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Mitgliedsverlagen und -buchhandlungen des Börsenvereins können sich jetzt anmelden.

Weiter

01.12.2017

5. Münchner eBookCamp: Call for Sessions #eBookCamp

Vernetzung, Information und Weiterbildung zum Elektronischen Publizieren bietet das 5. eBookCamp München am Samstag, 3. Februar 2018. Ab sofort und bis zum 10. Januar können Interessierte aus Verlagen, Buchhandlungen, von Dienstleistungsanbietern und Unternehmen der angrenzenden Kreativindustrie online Sessionvorschläge einreichen. Nötig sind dafür nur die Angabe einer kurzen Vita und eine Beschreibung der geplanten Session.

Weiter

01.12.2017

Cigdem Aker leitet Stabsbereich Strategie und Innovation

Cigdem Aker leitet ab sofort den Stabsbereich Strategie und Innovation im Hauptgeschäftsführerbüro des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. In dieser Funktion wird sie u.a. den Branchen-Accelerator CONTENTshift organisatorisch fortführen und weiterentwickeln. Außerdem übernimmt sie die Leitung für das Büro des Hauptgeschäftsführers.

Weiter

30.11.2017

Welttag des Buches 2018: Wunschbuchhandlung werden, Lesen fördern

Buchhändlerinnen und Buchhändler können sich noch als Wunschbuchhandlung für den Welttag des Buches am 23. April registrieren und an der größten Leseförderungsaktion in Deutschland „Ich schenk dir eine Geschichte“ teilnehmen. Um Wunschbuchhandlung zu werden, melden sich Buchhandlungen per E-Mail an welttag@boev.de an.

Weiter

24.11.2017

Welttag des Buches 2018: Autorenlesungen im Rahmen der „Lese-Reise“ gewinnen

Feiern Sie den Welttag des Buches mit einer kostenfreien Autorenlesung: Bereits zum elften Mal gehen Kinder- und Jugendbuchautoren auf „Lese-Reise“. Mitgliedsbuchhandlungen in ganz Deutschland können sich für eine von 94 Lesungen bewerben. 

Weiter

22.11.2017

E-Books: Börsenverein begrüßt Einigung zum Geoblocking

Das Verbot des Geoblockings innerhalb Europas kommt – allerdings zunächst nicht für E-Books. Der Rat der Europäischen Union, das EU-Parlament und die EU-Kommission haben am Montag eine zweijährige Ausnahme für urheberrechtlich geschützte Werke beschlossen. Während dieser Zeit will die Europäische Kommission eine Folgenabschätzung für den Buchmarkt durchführen.

[Foto: Tina Franklin | CC-BY-SA 2.0]

Weiter

21.11.2017

„ABC des Zwischenbuchhandels“ erscheint in neuer Auflage

Inhaltlich und grafisch überarbeitet ist das „ABC des Zwischenbuchhandels“ in achter Auflage erschienen. Vor 30 Jahren hat der Börsenverein zum ersten Mal das Nachschlagewerk herausgegeben, das über zentrale Themen aus allen Bereichen des Zwischenbuchhandels informiert.

Weiter

17.11.2017

Margit Ketterle neue stellvertretende Vorsteherin des Börsenvereins

Der Vorstand des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels hat Margit Ketterle (59), Verlagsleiterin Sachbuch bei Droemer Knaur, zur stellvertretenden Vorsteherin gewählt. Ihr bisheriges Amt als stellvertretende Schatzmeisterin übernimmt Vorstandsmitglied Detlef Büttner (57), Geschäftsführer von Lehmanns Media. Die Veränderungen gelten ab sofort.

Weiter

15.11.2017

Freiheit für Autorinnen und Autoren! Zum „Tag des inhaftierten Schriftstellers“

Zum heutigen „Tag des inhaftierten Schriftstellers“ des PEN sagt Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins: „In immer mehr Regionen weltweit werden Autorinnen und Autoren, Journalisten, Verleger und Buchhändler verfolgt und inhaftiert. Damit wird die kritische Auseinandersetzung in der Gesellschaft weitgehend abgeschafft, der Meinungsbildungsprozess wird manipuliert oder gar unmöglich gemacht, selbst in solchen Ländern, die sich als demokratisch bezeichnen.

Weiter

14.11.2017

E-Books: Absatz steigt weiter, Umsatz schwächelt

Mehr E-Book-Käufe, weniger Umsatz: Der Absatz von E-Books am Publikumsmarkt (ohne Schul- und Fachbücher) stieg in den ersten neun Monaten 2017 erneut. Der Umsatz ging jedoch im selben Zeitraum um 4,6 Prozent zurück, außerdem sank der Umsatzanteil von E-Books am Publikumsmarkt von 5,2 auf 5 Prozent.

Weiter

14.11.2017

Eisbrecher-Tour in Hamburg: Start-ups treffen bei Hoffmann und Campe

Branchenexpertise trifft Gründergeist: Beim Eisbrecher-Abend am Mittwoch, 29. November, tauschen sich Start-ups und Branchenteilnehmer bei Hoffmann und Campe in Hamburg über innovative Ideen und Geschäftsmodelle aus. Fünf Start-ups stellen sich in kurzen Pitches vor, anschließend bietet eine lockere Gesprächsrunde die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. Zur kostenlosen Anmeldung:

Weiter

13.11.2017

Anke Naefe wechselt vom mediacampus frankfurt in die Regionalgeschäftsstelle NRW des Börsenvereins

Anke Naefe (37) wird ab dem 1. Januar neue Referentin Presse, Bildung, Projekte in der Regionalgeschäftsstelle NRW des Börsenvereins. Die bisherige Referentin Projektorganisation und Öffentlichkeitsarbeit am mediacampus frankfurt übernimmt die Position von Anja Bergmann, die zum 1. November 2017 die Nachfolge von Gabriele Schink als Regionaldirektorin antrat.

Weiter

09.11.2017

Börsenverein zu Open-Access-Regelung: „Baden-Württemberg braucht mündige und freie Wissenschaftler“

Der Börsenverein appelliert an die baden-württembergische Landesregierung und die Abgeordneten des baden-württembergischen Landtags, eine umstrittene Vorschrift im Hochschulgesetz des Landes ersatzlos zu streichen. In einem in dieser Woche veröffentlichten Beschluss hat der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg eine Norm im Landeshochschulgesetz als verfassungswidrig eingestuft, nach der Hochschulangehörige durch eine Satzung ihrer Hochschule gezwungen werden können, Beiträge zu Fachzeitschriften oder Festschriften in Open-Access-Repositorien ein zweites Mal zu veröffentlichen.

[Foto: Tim Reckmann (CC BY-NC 2.0)]

Weiter

08.11.2017

Ausschüttungen der VG Wort: Wie können Verlage beteiligt werden?

Die VG Wort hat seit Anfang November 2017 Verfahren entwickelt, die eine Teilnahme der Verlage an den Ausschüttungen im Jahr 2018 ermöglichen. Verlage können an den gesetzliche Vergütungsansprüchen beteiligt werden, wenn der Autor, der mit der VG WORT einen Wahrnehmungsvertrag hat, zustimmt oder der Autor, der keinen Wahrnehmungsvertrag mit der VG WORT hat, die gesetzlichen Vergütungsansprüche dem Verlag nachträglich abtritt. Alle Informationen im Überblick:

Weiter

08.11.2017

Buchpreisträger Robert Menasse liest in Frankfurt am Main #dbp17

Buchpreisträger Robert Menasse stellt am Dienstag, 21. November 2017, 19:30 Uhr seinen Roman „Die Hauptstadt“ in Frankfurt am Main vor. Die Preisträgerlesung, zu der die Deutsche Bank Stiftung als Hauptförderer des Deutschen Buchpreises einlädt, findet in den Türmen der Deutschen Bank, Taunusanlage 12, statt.

[Foto: Christina Weiß]

Weiter

18.10.2017

Sparda-Bank München eG fördert Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Gemeinsam für das Lesen begeistern: Der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. fördert in diesem Jahr erstmalig den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Der Wettbewerb ist mit bundesweit rund 600.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands.

Weiter

17.10.2017

Wer liest am besten? Der Vorlesewettbewerb startet in eine neue Runde

Der Vorlesewettbewerb schlägt ein neues Kapitel auf: Für rund 600.000 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen in Deutschland beginnt in den kommenden Tagen die 59. Runde des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Die beste Vorleserin oder der beste Vorleser jedes Bundeslandes darf im Juni 2018 beim großen Bundesfinale in Berlin antreten.

Weiter

15.10.2017

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2017 an Margaret Atwood #fp17

Die kanadische Schriftstellerin, Essayistin und Dichterin Margaret Atwood ist heute mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. Die Verleihung fand vor rund 1.000 geladenen Gästen in der Frankfurter Paulskirche statt. Die Laudatio hielt die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse. Die Dankesrede:

Foto: Jean Malek

Weiter

14.10.2017

Statement zu den Vorfällen auf der Frankfurter Buchmesse

Stellungnahme von Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, und Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse:

Weiter

13.10.2017

Der beste Buchblog 2017: Kaffeehaussitzer.de #bubla17

kaffeehaussitzer.de ist der beste deutschsprachige Buchblog 2017. Die Jury des Buchblog-Awards zeichnete den 48-jährigen Marketing-und-Presse-Verantwortlichen des RWS-Verlags Uwe Kalkowski für seinen Blog heute auf der Frankfurter Buchmesse aus. Mit dem Sonderpreis bedachte die Jury den 35-jährigen Buchhändler Florian Valerius für seinen Instagram-Account @literarischernerd. Die Begründungen:

Weiter

12.10.2017

Börsenverein ehrt Clausen, Hauff und Weidmann #fbm17

Für ihr langjähriges Engagement für den Verband und die Buchbranche hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels heute auf der Frankfurter Buchmesse Buchhändlerin Irmgard Clausen, Verleger Albrecht Hauff sowie Verleger und Verlagsauslieferer Bernd Weidmann mit der Goldenen Nadel ausgezeichnet.

[Foto: Paul Müller]

Weiter

12.10.2017

WriteReader ist das Content-Start-up des Jahres 2017 #cosh17

Das dänische Start-up WriteReader ist heute auf der Frankfurter Buchmesse zum „Content-Start-up des Jahres“ gekürt worden. Die Technologie, die ein Gründerteam rund um Babar Baig entwickelt hat, hilft Kindern, eigene Bücher zu erstellen, zu teilen und zu veröffentlichen. Die Jury von CONTENTshift, dem Branchen-Accelerator der Börsenvereinsgruppe, wählte das Start-up aus den fünf Kandidaten der Endrunde aus.

Weiter

11.10.2017

Kalenderpreis: Experten-Jury zeichnet die sechs Kalender des Jahres aus #fbm17

Zum Start der Frankfurter Buchmesse hat die Interessengemeinschaft (IG) Kalender die besten Kalender für das Jahr 2018 vorgestellt: Aus insgesamt 210 Einreichungen von 40 Verlagen hatte eine Experten-Jury im September 18 Titel für die Shortlist nominiert. Daraus prämierte die Jury die Siegertitel in sechs Kategorien:

Weiter

11.10.2017

Buchhandlung gründen, kaufen oder verkaufen – Neues Portal hilft bei der Suche

Hilfe beim Einstieg in die Branche und beim Suchen eines Nachfolgers bietet nun die Website www.buchhandlung-gruenden.de. Sie ist ein Ergebnis der Arbeitsgruppe „Nachfolge und Inhaberwechsel im Buchhandel“ des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, seiner Landesverbände sowie der im Börsenverein organisierten Zwischenbuchhändler.

Foto: SpeedKingz/Shutterstock

Weiter

10.10.2017

„Meinungsfreiheit betrifft uns alle“: Der Film zum Jugendcamp „Du hast das Wort/ Tu as la parole“

„Meinungsfreiheit betrifft uns alle, und gerade uns junge Leute, weil wir die Zukunft dieses Landes sind.“ Erfahren Sie, wie sich deutsche und französische Jugendliche mit den Themen Meinungsfreiheit und Demokratie auseinandersetzen, und sich die europäische Zukunft vorstellen. Das Video zum deutsch-französischen Jugendcamp "Du hast das Wort / Tu as la parole" ist abrufbar.

 

Weiter

10.10.2017

Heinrich Riethmüller zur Eröffnung der #fbm17: „Das ist die Stunde der Buchbranche“

Die Rolle der Buchbranche für eine freie, demokratische Gesellschaft stellte Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, heute auf der Pressekonferenz in den Mittelpunkt seiner Begrüßung zur Frankfurter Buchmesse 2017. Angesichts zunehmender gesellschaftlicher Spannungen, politischer Verunsicherung und Fake-News seien Verlage und Buchhandlungen Garanten für Verständigung, gesicherte Informationen und Meinungsvielfalt. Die Rede im Wortlaut:

Weiter

09.10.2017

Der Deutsche Buchpreis 2017 geht an Robert Menasse

Der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2017 ist Robert Menasse. Er erhält die Auszeichnung für seinen Roman „Die Hauptstadt“ (Suhrkamp).

[Foto: Christina Weiß]

Weiter

09.10.2017

Felicitas von Lovenberg neu im Vorstand des Börsenvereins

Die Piper-Verlegerin Felicitas von Lovenberg (43) wurde vom Vorstand und dem Wahl-Ausschuss des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels als neues Mitglied gewählt. Die Neubesetzung ist durch den beruflichen Wechsel der bisherigen stellvertretenden Vorsteherin Siv Bublitz (57) zu den S.Fischer Verlagen (Holtzbrinck Buchverlage) notwendig geworden. Dr. Siv Bublitz legt daher ihr Amt nieder.

Weiter

05.10.2017

Deutscher Buchpreis 2017: Live-Übertragung der Preisverleihung #dbp17

Dabei sein, wenn der deutschsprachige Roman des Jahres gekürt wird: Literaturbegeisterte können die Verleihung des Deutschen Buchpreises am 9. Oktober im Internet und Radio live verfolgen.

Weiter

04.10.2017

Geisteswissenschaften International: Mithu Sanyals Analyse der sexuellen Gewalt ausgezeichnet

Die Kulturwissenschaftlerin und Journalistin Dr.  Mithu Melanie Sanyal wird in diesem Herbst mit dem Sonderpreis im Rahmen des Programms „Geisteswissenschaften International“ ausgezeichnet. Sie erhält den Preis zur Förderung herausragender geistes- und sozialwissenschaftlicher Publikationen für ihre Analyse „Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens“ (Edition Nautilus). Insgesamt 17 geisteswissenschaftliche Werke profitieren im Herbst 2017 von einer Übersetzungsförderung.

[Foto: Heinrich-Böll-Stiftung/Flickr (CC BY-SA 2.0)]

Weiter

29.09.2017

Für das Wort und die Freiheit: Schwerpunkt Meinungsfreiheit auf der Frankfurter Buchmesse 2017 #FreeTheWords

Wir machen die Meinungsfreiheit zu einem Kernthema der Frankfurter Buchmesse. Podiumsdiskussionen, Lesungen und Aktionen betrachten die Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit in Deutschland und international. Die Veranstaltungen finden unter dem Motto „Für das Wort und die Freiheit“ statt. Mit Gerhart Baum, Tanja Kinkel, Kettly Mars, Boris Palmer, Ragıp Zarakolu und weiteren Gästen. Das gesamte Programm:

Weiter

28.09.2017

Zwischen Zeilen: Mit Literatur ein Zeichen für Menschlichkeit setzen

In ihren Heimatländern herrscht Krieg und Gewalt, sie schreiben dagegen an: Die Werke von Autoren aus Krisenregionen stehen im Mittelpunkt der Lesungsreihe „Zwischen Zeilen – eine Stunde Schönheit“ während der Frankfurter Buchmesse. Auf Einladung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels lesen von Dienstag, 10. Oktober, bis Samstag, 14. Oktober, Schriftsteller in der St. Katharinenkirche Texte von Kollegen aus Kriegs- und Krisenländern.

Foto: Wikipedia/Dontworry (CC BY-SA 3.0)

Weiter

28.09.2017

Bürgschaften für Verlage: So hilft der Härtefallfonds der Börsenvereinsgruppe

Die Frist für die Rückzahlungen an die VG Wort und VG Bild-Kunst ist abgelaufen und erste Anträge von Verlagen auf Unterstützung liegen vor. Der Härtefallfonds umfasst derzeit eine mittlere sechsstellige Euro-Summe. Der Börsenverein, die MVB und die Frankfurter Buchmesse haben zu gleichen Teilen insgesamt 90.000 Euro eingezahlt. Die Verlage C.H.Beck und der Kommunal- und Schul-Verlag stellen die Beträge, auf die ihre Autorinnen und Autoren verzichtet haben, dem Fonds zur Verfügung. Wie die Unterstützung konkret aussieht:

Weiter

27.09.2017

Der Deutsche Buchpreis auf der Frankfurter Buchmesse #dbp17

Auf der Frankfurter Buchmesse 2017 können Besucherinnen und Besucher den Deutschen Buchpreis hautnah erleben: Mit einer Ausstellung aller 260 nominierten Titel aus 13 Jahren Deutscher Buchpreis, Lesungen und einem virtuellen Themen-Rundgang bietet der Deutsche Buchpreis ein vielseitiges Programm. Die Termine des Preisträgers oder der Preisträgerin auf der Frankfurter Buchmesse 2017 im Überblick:

Weiter

26.09.2017

Neue Besetzung des Aufsichtsrats der Beteiligungsgesellschaft des Börsenvereins

Der Aufsichtsrat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Beteiligungsgesellschaft mbH (BBG) hat bei seiner heutigen Sitzung Siegmar Mosdorf (Foto) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt die Nachfolge von Dr. Joachim Treeck an, der dem Aufsichtsrat der BBG seit mehr als 14 Jahren vorstand. Neues Mitglied im Aufsichtsrat ist Dr. Karsten Schmidt-Hern von der Sozietät Hengeler Mueller.

Bild: CNC – Communications & Network Consulting AG

Weiter

23.09.2017

Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis: „Aslı Erdoğan ist unser Leuchtturm“

Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, hat im Rahmen der Laudatio des Remarque-Friedenspreises den Mut und die Unerschrockenheit Aslı Erdoğans in den Mittelpunkt gestellt: „Wieviel Mut und Überzeugung muss diese Frau haben, selbst im Angesicht der Haft und der angedrohten lebenslänglichen Inhaftierung, an den Worten festzuhalten, sie in die Welt hinauszuschicken, sie auf Papierfetzen aus dem Gefängnis zu schmuggeln. Und damit für unsere gemeinsamen Werte aktiv einzustehen, indem sie Unrecht und Leid eine Stimme gibt. “ Die Rede im Wortlaut:

[Foto: Angela von Brill]

Weiter

15.09.2017

Buchblog-Award: Die Shortlist steht fest #bubla17

14 Buchblogs stehen auf der Shortlist für den Buchblog-Award.
Sie erhielten im Publikums-Voting die meisten Stimmen. Sieben Buchblogs sind für den Titel "Bester Buchblog" nominiert, sieben für den Sonderpreis.

Weiter

15.09.2017

Deutscher Buchpreis: Shortlist-Autoren lesen im Literaturhaus Frankfurt #dbp17

Fünf der sechs Finalisten, die in diesem Jahr in der Endauswahl für den deutschsprachigen Roman des Jahres stehen, werden am 23. September im Literaturhaus in Lesungen und Gesprächen vorgestellt. Der Kartenverkauf beginnt heute um 14 Uhr unter literaturhaus-frankfurt.de.

Weiter

14.09.2017

Kalenderpreis der Frankfurter Buchmesse: 18 Titel auf der Shortlist

Die IG Kalender im Börsenverein zeichnet zusammen mit der Frankfurter Buchmesse die besten Kalender des Jahres aus. 18 Titel stehen auf der Shortlist für den Kalenderpreis der Frankfurter Buchmesse 2017. Erstmals entscheidet eine Experten-Jury über die Auswahl. Ausgezeichnet werden die Kalender in sechs Kategorien.

[Foto: Stephan Sasek]

Weiter

12.09.2017

Deutscher Buchpreis 2017: Die Sechs Shortlist-Kandidaten stehen fest #dbp17

Die Jury hat sechs Romane für die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2017 ausgewählt. Die Autorinnen und Autoren sind: Franzobel, Thomas Lehr, Robert Menasse, Marion Poschmann und Sasha Marianna Salzmann.

Weiter

11.09.2017

Deutschlands schönste Regionalbücher kennenlernen

Ob Rheingauer Weinführer oder Ostfriesenkrimi – der Börsenverein und die Stiftung Buchkunst küren die fünf schönsten Regionalbücher 2017. Welche Bücher sich durchgesetzt haben, präsentiert die Jury am 19. September in der Buchhandlung Schutt in Frankfurt am Main. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, die schönsten regionalen Bücher kennenzulernen. Der Eintritt ist frei.

Weiter

08.09.2017

Börsenverein zur Ausreiseerlaubnis für Aslı Erdoğan #freethewords

Die türkische Autorin Aslı Erdoğan hat ihren Reisepass zurückerhalten. Sie kann höchstwahrscheinlich zur Verleihung des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises am 22. September 2017 ausreisen.

Weiter

08.09.2017

Regionalbuchtage: Buchhandlungen und Verlage feiern Literatur aus ihrer Region

Heimat erlesen, erschmecken, erleben: Vom 15. bis 30. September machen Buchhandlungen und Verlage in ganz Deutschland „Heimat“ zum Thema. Im Rahmen der dritten bundesweiten Regionalbuchtage laden rund 250 Buchhandlungen in Kooperation mit Verlagen zu Lesungen, Vorträgen, Buchvorstellungen, Autorengesprächen, Ausstellungen, kulinarischen und musikalischen Lesungen ein, das Thema Heimat aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erleben.

Weiter

07.09.2017

Brief an Präsident Erdoğan: Lassen Sie Aslı Erdoğan ausreisen!

Die Akteure des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises an Aslı Erdoğan appellieren in einem gemeinsamen Brief an Recep Tayyip Erdoğan: Sie fordern von dem türkischen Präsidenten, der Autorin die Ausreise zur Preisverleihung am 22. September zu ermöglichen. Nach momentanem Stand wird Aslı Erdoğan nicht für die Preisverleihung im Friedenssaal des historischen Rathauses der Stadt Osnabrück aus der Türkei ausreisen dürfen. Zwar wurde das Ausreiseverbot gegen sie gerichtlich aufgehoben, sie erhält aber ihren Reisepass nicht zurück.

Weiter

01.09.2017

Buchblog-Award: Öffentliches Voting für den besten Buchblog beginnt #bubla17

400 Buchblogs, Videoblogs, Instagram-Accounts und Podcasts sind im Rennen um den Buchblog-Award 2017. Sie wurden in den vergangenen vier Wochen von deutschsprachigen Bloggerinnen und Bloggern eingereicht. Heute beginnt die öffentliche Abstimmung: Bis zum 11. September kann jeder unter www.buchblog-award.de/abstimmen seine Stimme abgeben und dabei mehrere Lieblingsblogs wählen. Pro Blog kann nur eine Stimme vergeben werden.

Weiter

01.09.2017

Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis: Alexander Skipis hält Laudatio auf Aslı Erdoğan

Der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, Alexander Skipis, hält die Laudatio auf die diesjährige Trägerin des Erich-Maria-Remarque-Friedenspreises, Aslı Erdoğan. Die türkische Autorin und Journalistin erhält die Auszeichnung am 22. September 2017 bei einem Festakt im Friedenssaal des historischen Rathauses der Stadt Osnabrück. Alexander Skipis wurde auf besonderen Wunsch der Preisträgerin als Laudator benannt. Nach momentanem Stand wird die Autorin nicht für die Preisverleihung aus der Türkei ausreisen dürfen.

[Foto: Claus Setzer]

Weiter

29.08.2017

Stellungnahme: Rechnungen von Thalia über „Verkaufsförderungsboni“

Börsenvereins-Vorsteher Heinrich Riethmüller ruft angesichts der anhaltenden Diskussion über die Rechnungen von Thalia über „Verkaufsförderungsboni“ zu Besonnenheit auf allen Seiten auf. Die Stellungnahme:

Weiter