18 geisteswissenschaftliche Werke mit dem Preis für Übersetzungsförderung ausgezeichnet

11.07.2008

Börsenverein, Fritz Thyssen Stiftung und Auswärtiges Amt prämieren 18 herausragende geistes- und kulturwissenschaftliche Werke in deutscher Sprache.

Mit der Preissumme von insgesamt über 200.000 Euro wird die jeweilige Übersetzung der Titel ins Englische finanziert. Ziel ist es, zu einer weltweiten Verbreitung der geisteswissenschaftlichen Forschungsergebnisse aus Deutschland beizutragen und zugleich Deutsch als Wissenschaftssprache und Sprache der Erstveröffentlichung geisteswissenschaftlicher Werke zu erhalten.

Die ausgezeichneten Werke:

• Peter-André Alt: Kafka. Der ewige Sohn (Verlag C. H. Beck)
• Hans Belting: Florenz und Bagdad (Verlag C. H. Beck)
• Dirk Blasius: Weimars Ende (Vandenhoeck & Ruprecht)
• Gottfried Boehm: Wie Bilder Sinn erzeugen (Berlin University Press)
• Horst Bredekamp: Galilei der Künstler (Akademie Verlag)
• Michael Brenner: Propheten des Vergangenen (Verlag C. H. Beck)
• Bernd Greiner: Krieg ohne Fronten: Die USA in Vietnam (Hamburger Edition)
• Oliver Hilmes: Herrin des Hügels. Das Leben der Cosima Wagner (Siedler Verlag)
• Gerhard Hirschfeld u.a.: Enzyklopädie Erster Weltkrieg (Verlag Ferdinand Schöningh)
• Rahel Jaeggi: Entfremdung. Zur Aktualität eines soziaphilosophi-schen Problems (Campus Verlag)
• Navid Kermani: Der Schrecken Gottes (Verlag C. H. Beck)
• Helma Lutz: Vom Weltmarkt in den Privathaushalt (Verlag Barbara Budrich)
• Tomi Mäkelä: Poesie in der Luft (Breitkopf & Härtel)
• Gerhard A. Ritter (Hrsg.): Friedrich Meinecke. Akademischer Lehrer und emigrierte Schüler. Briefe und Aufzeichnungen 1910-1977 (Oldenbourg Wissenschaftsverlag)
• Tilmann J. Röder: Rechtsbildung im wirtschaftlichen 'Weltverkehr' - Das Erdbeben von San Francisco und die internationale Standardisierung von Vertragsbedingungen (1871-1914) (Vittorio Klostermann)
• Siegfried Schieder/Manuela Spindler: Theorien der Internationalen Beziehungen (Verlag Barbara Budrich)
• Jörg Schweinitz: Film und Stereotyp (Akademie Verlag)
• Ulrich Sieg: Deutschlands Prophet. Paul de Lagarde und die Ursprünge des modernen Antisemitismus (Carl Hanser Verlag)

Die Pressemitteilung können Sie hier abrufen.

Aktuelle Meldungen

02.07.2014

Luis Omer Džananović ist der beste Vorleser Deutschlands 2014

Der beste Vorleser Deutschlands kommt aus Mecklenburg-Vorpommern. Luis Omer Džananović, 12 Jahre alt, von der Regionalen Schule in Zehna gewann heute das Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) in Berlin. Er las einen Drei-Minuten-Auszug aus „Der Zufall kann mich mal“ von Martin Gülich (Thienemann Verlag) vor und setzte sich damit gegen die 15 anderen Sieger der Landeswettbewerbe durch.

Weiter

30.06.2014

E-Book-Studie 2014 ab sofort erhältlich

Heute erscheint die vierte E-Book-Studie des Börsenvereins „Verankert im Markt – Das E-Book in Deutschland 2013“. Die Studie liefert zahlreiche Fakten, Einschätzungen und Erwartungen rund um das Thema E-Book. Erstellt wurde sie mit GfK Consumer Panels Deutschland. Für Mitglieder des Börsenvereins ist die Studie kostenfrei verfügbar, Nichtmitglieder können sie für 99 Euro bei Libreka! beziehen. Zum Download für Mitglieder:

Weiter

25.06.2014

ARTE sucht Partnerbuchhandlungen - Jetzt mitmachen!

Die Marketingkampagne „Vorsicht Buch!“ kooperiert mit dem ARTE-Magazin. Sortimente können als Partnerbuchhandlungen dabei sein und ab Ende September jeden Monat die Lesetipps zu einem ARTE-Themenschwerpunkt in ihrem Laden präsentieren. Interessierte Buchhandlungen können sich ab sofort per Mail an vorsichtbuch@boev.de anmelden.

Weiter

24.06.2014

Börsenverein reicht Beschwerde beim Bundeskartellamt gegen Amazon ein

Der Börsenverein hat sich aufgrund der Verhandlungstaktiken des Online-Händlers Amazon gegenüber Verlagen an das Kartellamt gewendet. Amazon verzögert seit Anfang Mai die Auslieferung von Büchern der Verlagsgruppe Bonnier, um höhere Rabatte für E-Books zu erzwingen. Der Börsenverein hat den Sachverhalt durch Kartellrechtsanwälte prüfen lassen. Demnach missbraucht Amazon seine Marktmacht auf dem Nachfragemarkt für E-Books.

Weiter

20.06.2014

Zukunftskonferenz 2014: Anmeldung startet am Montag

Ab Montag, den 23. Juni, um 9 Uhr können sich Interessierte für die Zukunftskonferenz am 11. und 12. September in Frankfurt anmelden. Das Motto der Veranstaltung: „Welchen Börsenverein braucht die Branche?“. Die Teilnehmer entwickeln Vorschläge für die künftige Struktur und Arbeit des Verbandes. Die Plätze sind begrenzt.

Weiter

20.06.2014

Präsenz zeigen: Pressearbeit für Buchhandlungen

Unter der Überschrift ”Flagge zeigen” stellt der Sortimenter-Ausschuss des Börsenvereins ab sofort Buchhandlungen eine Reihe von Praxistipps zur Verfügung, die konkrete Hilfestellungen für die Pressearbeit leisten: Von Formulierungshilfen über Plakatvorlagen bis hin zu gedanklichen Anregungen. Unter "Weiter" gelangen Sie zu den Praxistipps. Foto (CC BY 2.0): Problemkind.

Weiter

17.06.2014

Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs: Vorlese-Champion gesucht!

Am 2. Juli treten die 16 Finalisten der Bundesländer beim Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs  im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) in Berlin gegeneinander an. Die Jungen und Mädchen der sechsten Klassen haben sich im Vorfeld bereits gegen 575.000 Teilnehmer aus 7.200 Schulen durchgesetzt. Der Jury fällt die schwierige Aufgabe zu, die Gewinnerin oder den Gewinner auszuwählen. Die Veranstaltung wird für Sendungen im KiKA und im rbb aufgezeichnet.

Weiter

12.06.2014

Radikaler Gestalter von Debatten. Zum Tod von Frank Schirrmacher

Mit Dr. Frank Schirrmacher verlieren wir heute einen der bedeutendsten Journalisten Deutschlands. In seinen Artikeln, Essays und Büchern zeigte sich der Mitherausgeber und Feuilletonchef der FAZ als unermüdlicher und stets hellwacher Seismograph der gesellschaftlichen Entwicklung. Frank Schirrmacher war Auslöser und radikaler Gestalter internationaler Debatten.

Weiter

12.06.2014

Beate Muschler wird AKEP-Sprecherin

Muschler rückt zum Start der Frankfurter Buchmesse im Oktober in das Sprecherteam des Arbeitskreises Elektronisches Publizieren (AKEP) auf und löst dort Steffen Meier ab. Jürgen Harth bleibt weiterhin Sprecher. Die Amtszeit beträgt drei Jahre.

Weiter

11.06.2014

Korruptionsverdacht bei Schulbuchverkauf in Thüringen: Interview mit Christian Sprang

In Thüringen stehen zwei Versandfirmen unter Verdacht, für Schulbuchbestellungen von Eltern an mindestens 400 Schulen umsatzabhängige Spenden gezahlt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Erfurt ermittelt. Börsenvereins-Justiziar Christian Sprang erläutert im Interview mit boersenblatt.net die Hintergründe.

Weiter

10.06.2014

Best-Practice-Papier: Wie wird der E-Book-Markt kundenfreundlicher?

Der AK ECOM und der AKEP im Börsenverein haben gemeinsam ein Best-Practice-Papier erarbeitet. Es basiert auf einem Roundtable von Vertretern aus Verlagen, Buchhandel und Zwischenbuchhandel. Die Experten geben Empfehlungen, wie die Sparten gemeinsam den E-Book-Markt noch stärker an den Wünschen der Kunden ausrichten können. Das Papier gibt es hier zum Herunterladen als PDF. (Foto: Andrew Mason, CC BY 3.0)

Weiter

10.06.2014

Aktion ”LeseTüte” erreicht 2014 Rekordzahlen

Die Initiative ”LeseTüte” der AG Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses des Börsenvereins sowie der Verlage Arena und Oetinger verbucht im diesem Jahr Rekordzahlen: Insgesamt 90.000 Tüten wurden an die teilnehmenden Buchhandlungen ausgeliefert.

Weiter

06.06.2014

Zukunftskonferenz 2014: Welchen Börsenverein braucht die Branche? #zukuko14

Am 11. und 12. September 2014 findet auf dem mediacampus frankfurt die dritte Zukunftskonferenz des Börsenvereins statt. Sie ist der Auftakt zur Umgestaltung des Verbands, ein Think Tank für Ideen zur künftigen Struktur und Arbeit des Börsenvereins. Die dort entwickelten Ideen werden an die Gremien des Verbands weitergegeben, die den Umgestaltungsprozess vorantreiben. Es gibt 120 Plätze, die Anmeldung startet am 23. Juni. Foto: Simon Cunningham

Weiter

06.06.2014

Börsenverein ehrt Jürgen Horbach mit Friedrich Perthes-Medaille

Für sein großes Engagement für die Buchbranche hat der Börsenverein Jürgen Horbach heute auf der Hauptversammlung die Friedrich Perthes-Medaille verliehen. Horbach war seit 1992 im Verband aktiv und in zahlreichen Gremien tätig. Von 2007 bis 2013 wirkte er als Schatzmeister im Vorstand des Börsenvereins mit.

Weiter

06.06.2014

Gottfried Honnefelder wird Ehrenmitglied des Börsenvereins

Auf der 190. Hauptversammlung hat der Börsenverein heute in Anerkennung und Würdigung seines außergewöhnlichen Engagements für das Buch und den Verband Prof. Dr. Gottfried Honnefelder die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Honnefelder hat sich über dreißig Jahre lang für den Börsenverein engagiert und war von 2006 bis 2013 Vorsteher des Verbands.

Weiter

06.06.2014

Die Arbeit des Verbandes: Jahresbericht 2013/2014

Auf der Hauptversammlung haben Vorsteher Heinrich Riethmüller und Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis heute über die Verbandstätigkeit und die Entwicklung der politischen Rahmenbedingungen berichtet. Diese Berichte sowie Informationen über weitere Aktivitäten des Verbandes sind nachzulesen im Jahresbericht 2013/2014, der hier online verfügbar ist.

Weiter

05.06.2014

Jochen Krisch: Buchhandel und E-Commerce #btb14

Auf den Buchtagen Berlin 2014 spricht Jochen Krisch (excitingcommerce.de) zum Verhältnis von Buchhandel und E-Commerce. Wir fragen ihn im Videointerview nach den Bedingungen für erfolgreiches Handeln im Netz.

Weiter

05.06.2014

Buchtage Berlin: Riethmüller fordert Innenstadtkonzepte für den Handel

Vorsteher Heinrich Riethmüller hat heute die Buchtage Berlin 2014 mit einem Appell an die Kommunen eröffnet: Mit einer klugen Innenstadtplanung und einer Steuerung der Vermietung könnten sie den innerstädtischen Handel fördern und bereichern. Das zentrale Thema der Buchtage Berlin lautet in diesem Jahr „Handeln! – Infrastrukturen von morgen." Rund 900 Verleger, Buchhändler und Branchenpartner versammeln  sich in diesen Tagen zum größten Branchentreffen. Foto: Monique Wüstenhagen. Die Rede im Wortlaut:

Weiter

05.06.2014

Jaron Lanier erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2014

Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat den amerikanischen Informatiker, Musiker und Schriftsteller Jaron Lanier zum diesjährigen Träger des Friedenspreises gewählt. Das gab Vorsteher Heinrich Riethmüller zur Eröffnung der Buchtage Berlin 2014 bekannt.

Weiter

03.06.2014

Der Buch- und E-Book-Markt 2013 in Zahlen

Auf der heutigen Wirtschaftspressekonferenz haben der Vorsteher des Börsenvereins Heinrich Riethmüller, Schatzmeister Matthias Heinrich und Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis die Buchmarktzahlen 2013 und die Ergebnisse der aktuellen E-Book-Studie präsentiert. Die positive Entwicklung im stationären Buchhandel dauert an: Er verbucht ein Umsatzplus von 0,9 Prozent, während der Gesamtumsatz um 0,2 Prozent steigt.

Weiter

30.05.2014

Achtung: Ab 13. Juni neue Regeln für Webshops beachten

Durch Gesetzesänderungen besteht für Buchhandlungen und Verlage mit Webshop am 13. Juni Handlungsbedarf. Da keine Übergangsfrist besteht, müssen die Änderungen zudem am 13. Juni 2014 pünktlich ab 0 Uhr erfolgen, sonst drohen kostenpflichtige Abmahnungen.

Weiter

26.05.2014

Vorsicht Buch! Gewinnspielaktion zu "Rico, Oskar und die Tieferschatten"

Zum Kinostart der Verfilmung des Bestsellers „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ am 10. Juli starten Vorsicht Buch!, Twentieth Century Fox und Carlsen eine Aktion im Buchhandel. Kinder und Jugendliche von sieben bis 15 Jahren können dabei eine Statistenrolle für das zweite Film-Abenteuer „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ gewinnen. Die Verlosung läuft vom 2. Juni bis zum 10. Juli in allen teilnehmenden Buchhandlungen.

Weiter

21.05.2014

Börsenverein und MVB intensivieren Zusammenarbeit mit GfK Entertainment

Der Börsenverein und die MVB bauen die Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut GfK Entertainment weiter aus. Die Zusammenarbeit bei Bestsellerlisten, Buchmarktzahlen und E-Book-Daten wird erweitert, der Bereich Metadaten kommt neu hinzu.

Weiter

20.05.2014

Jetzt anmelden: Der neue start-up-club des Börsenvereins

Gründergeist trifft Branchenexpertise: Ab dem 1. Juni 2014 können Start-ups ein neues Angebot des Börsenvereins nutzen. Der start-up-club bietet jungen Unternehmen, die Dienstleistungen für die Buchbranche anbieten, einen ersten Zugang zur Branche, wertvolle Kontakte und praktisches Know-how. Schnell sein lohnt sich: Zum Auftakt der Aktion haben Start-ups die Möglichkeit, ihr Unternehmen am 4. Juni 2014 auf den Buchtagen Berlin vorzustellen.

Weiter

20.05.2014

Börsenverein fordert für Buchbranche neues Kartellrecht im digitalen Markt

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels fordert, das deutsche Kartellrecht an die Gegebenheiten eines digitalen Marktes anzupassen. Die jüngsten Auseinandersetzungen um Amazons Verhalten gegenüber Verlagen zeigen einmal aufs Neue, dass sich auf dem Buchmarkt ein ungleicher Kampf abspielt, so Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins.

Weiter

19.05.2014

Personalwechsel im AkS-Sprecherkreis

Der Arbeitskreis unabhängiger Sortimente (AkS) im Börsenverein hat am Wochenende bei seiner Jahrestagung in Köln den Sprecherkreis neu aufgestellt. Katrin Lutz (BuchMeyer, Reinheim, Foto) wird Nachfolgerin von Andrea Nunne als Vorsitzende. An ihrer Seite wurde Iris Hunscheid (Buchhandlung Hoffmann, Achim) als Vorsitzende wiedergewählt. Zudem bestätigten die Tagungsteilnehmer Irene Nehen von der Buchhandlung Otto Melchers in Bremen als Mitglied des Sprecherkreises. Der 32-jährige Uwe Sigismund, Inhaber des Bendorfer Buchladens, wurde neu in das Gremium gewählt.

Weiter

16.05.2014

Amazon: Konditionen-Diktat in der Kritik

Zum Konditionenstreit mit Amazon in Deutschland hat sich der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, Alexander Skipis, geäußert: Er kritisiert, dass Verlage kaum eine andere Wahl haben, als sich dem Konditionen-Diktat von Amazon zu beugen. Eine Stellungnahme:

Weiter

15.05.2014

Die 14 besten re:publica-Vorträge für die Buchbranche #rp14

Letzte Woche ging die Internetkonferenz re:publica zu Ende. Die Themen der Buchbranche waren dabei stark vertreten. Vorträge zu Themen rund ums Buch, zu Geschichten und Literatur und zur Politik, die unsere Branche bewegt, haben wir für Sie in einer Playlist zusammengefasst:

Weiter

14.05.2014

Neue Zahlen zum deutschen Buchmarkt

Die Buchbranche steht in einem dynamischen Veränderungsprozess. Neue Aktionsfelder öffnen sich, gleichzeitig werden alte Tugenden zu gefragten Alleinstellungsmerkmalen: Der Buchhandel vor Ort bietet dem Onlinehandel Paroli. Das E-Book wird fester Bestandteil des Marktes. Der Kunde ist umkämpft. Wie sehen die aktuellen Buchmarktzahlen von 2013 konkret aus? Welche Herausforderungen kommen auf die Akteure zu? Wo finden die größten Veränderungen statt? Bei der Wirtschafts-Pressekonferenz präsentieren wir die Buchmarktzahlen 2013 und die Ergebnisse der aktuellen E-Book-Studie des Börsenvereins.

Foto: SalFalco (CC BY-NC 2.0)

Weiter

09.05.2014

Wir auf der re:publica: Sascha Lobo und Dorothee Werner über das „Betriebssystem Buch“ #rp14 #osbook

Das Betriebssystem Buch hat Kultur, Bildung und Politik entscheidend geprägt. Ohne "Das Kapital" von Karl Marx zum Beispiel wäre das 20. Jahrhundert vermutlich völlig anders verlaufen. Dieses Betriebssystem verändert sich durch die digitale Vernetzung stark. Die  re:publica-Session von Dorothee Werner, Leiterin der Unternehmensentwicklung des Börsenvereins, und Sascha Lobo, Autor und Sobooks-Gründer, soll die Auswirkungen dieser Verwandlung auf die Gesellschaft untersuchen. Zur Videoaufzeichnung und Zusammenfassung:

Weiter

08.05.2014

Self-Publishing: Broschüre „Wissenswertes für Selbstverlage“

Wie wird aus einem Manuskript ein Buch? Welche Unterschiede gibt es in der Herstellung eines Printbuchs und eines E-Books? Welche juristischen Aspekte sollten beachtet werden und wie wird das eigene Werk am besten vermarktet? Die MVB hat in Kooperation mit dem Börsenverein eine Broschüre herausgegeben, die alle wichtigen Informationen für Self-Publisher, Klein- und Kleinstverlage bündelt und übersichtlich darstellt.

Weiter

07.05.2014

Achtung, Webshop-Betreiber: Änderungen im Fernabsatzrecht

Zum 13. Juni ändert sich das Fernabsatzrecht. Betroffen sind alle Händler, die Waren im Internet anbieten – also auch Buchhändler und Verlage mit eigenem Webshop. Wir haben alle Merkblätter für Mitglieder angepasst. Außerdem informiert die Rechtsabteilung im aktuellen Börsenblatt über die genauen Konsequenzen für den Buchhandel. Zu den geänderten Merkblättern:

Weiter

06.05.2014

TTIP: Keine Entwarnung für die Preisbindung

Der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, Alexander Skipis, hat am Montag bei einer offiziellen Dialogrunde der Bundesregierung Fragen an Karel de Gucht, den Chefunterhändler für das Freihandelsabkommen (TTIP), stellen können. Die Antworten sind nur vordergründig zufriedenstellend:

[Foto: European Parliament (CC BY-NC-ND 2.0)]

Weiter

05.05.2014

Mit dem AKEP durch die Start-up-Szene Berlins

Kreativen Köpfen auf der Spur: Der Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) im Börsenverein lädt seine Mitglieder in Kooperation mit kindai:projects, Berlin, zu einer Tour durch die Gründerszene Berlins ein. Die „StartUps & Inspirations Tour“ führt während der Buchtage Berlin am 5. Juni 2014 zu sieben außergewöhnlichen Neugründungen in der Hauptstadt. Die Fahrt richtet sich exklusiv an maximal 15 Teilnehmer. Anmeldeschluss ist der 16. Mai.

Weiter

24.04.2014

Vom korrekten Umgang mit Bildern: Seminar zum Bildrecht

Für alle, die wissen wollen, woher Verlage die Rechte für Abbildungen bekommen, bietet der Arbeitskreis Bild- und Kunstbuchverlage am 6. Mai, 13.00 Uhr, ein Seminar im Bonner Rheinhotel an. VG Bild-Kunst und eine Bildagentur stellen sich vor und bieten Verlagsmitarbeitern die Gelegenheit, Ansprechpartner kennenzulernen, drängende Fragen zu klären und sich mit Rüstzeug für die Alltagsfragen auszustatten. Der Anmeldeschluss wurde verlängert bis zum 30. April. Die Teilnahme für Mitarbeiter aus Mitgliedsverlagen kostet 90,00 EUR zzgl. MwSt. Zur Anmeldung:

Weiter

23.04.2014

Vorsicht Buch!: Mamas lieben Buchverschenker

Pralinen, Blumen, Prosecco? Nein, ein Buch zum Muttertag. Vorsicht Buch! initiiert für den Buchhandel eine Marketingaktion unter dem Motto „Mamas lieben Buchverschenker“. Im Zentrum der Aktion steht ein bundesweites Kundengewinnspiel im Buchhandel vor Ort. „Vorsicht Buch!“ verlost ein Wochenende für zwei Personen im Literatur- und Wellnesshotel „Die Wasnerin“ im Salzkammergut sowie 25 BücherSchecks im Wert von je 20 Euro.

Weiter

22.04.2014

Kandidaten für den Deutschen Buchpreis 2014 gehen auf Vorlesetour

Diese Blind Dates können nur erfolgreich sein: Autoren, deren Romane für den Deutschen Buchpreis 2014 nominiert sind, lesen deutschlandweit in Buchhandlungen sowie im Brüsseler und in den baltischen Goethe-Instituten. Die Veranstalter werden erst kurz vor der Lesung informiert, welcher Autor zu Gast ist, das Publikum erfährt es erst vor Ort, wenn die Lesung beginnt. Die literarischen Blind Dates finden zwischen Ende August und Anfang September statt.

Weiter

17.04.2014

E-Lending: Urheberrechtsschranken reduzieren mittelfristig das E-Book-Angebot

Anlässlich der aktuellen Diskussionen in der Öffentlichkeit hat der Verleger-Ausschuss des Börsenvereins eine „Meinung“ zum E-Lending verfasst. Darin wird u.a. erläutert, warum eine Urheberrechtsschranke für öffentliche Bibliotheken kontraproduktiv für einen leserfreundlichen E-Book-Markt ist. Das Papier zum Herunterladen (PDF):

Weiter

16.04.2014

Junge Branchenköpfe jetzt für Nachwuchsparlament bewerben

Vom 5. bis 6. Juni 2014 trifft sich in Berlin das Nachwuchsparlament der Buchbranche. 100 Auszubildende, Volontäre, Studenten und Berufseinsteiger haben die Möglichkeit, daran teilzunehmen. Neben Vorträgen und RoundTable Gesprächen, spannenden Exkursionen und Workshops steht den Teilnehmern auch das Programm der parallel stattfindenden Buchtage Berlin offen. Bewerbungen sind bis 11. Mai möglich.

Weiter

15.04.2014

Handeln! Infrastrukturen von morgen: Jetzt anmelden für Buchtage Berlin

Die Buchtage Berlin 2014 haben ein neues Gesicht. Erstmals ist die AKEP-Jahrestagung in die Buchtage integriert und für alle Mitglieder geöffnet. Vom 4. bis 6. Juni 2014 diskutieren die Mitglieder im bcc Berlin Congress Center am Alexanderplatz aktuelle Themen – von digitalen Geschäftsmodellen für Handel und Verlage bis zu analogen Zukunftsperspektiven in den Innenstädten vor Ort. Zudem lädt der Börsenverein zur Hauptversammlung ein.

Weiter

15.04.2014

Welttag des Buches am 23. April: Vielfältige Aktionen rund ums Lesen

Am 23. April feiern Deutschland und die ganze Welt ein Lesefest: Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte begehen den „UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts“. Rund um den weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren koordinieren der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Lesen in Deutschland zahlreiche Aktionen.

Weiter

14.04.2014

Buchhändler appellieren an Verlage zur Beteiligung an „Library Choice“

In einem gemeinsamen Appell zu „Library Choice“ fordern die Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Sortiments- und Fachbuchhandlungen e.V. und der Sortimenter-Ausschuss des Börsenvereins die Verlage auf, sich an der 2009 ins Leben gerufenen „Library Choice“-Initiative zu beteiligen und den Markt für etablierte und für alle Seiten gewinnbringende Lieferentenstrukturen offen zu halten. Die beiden Interessengruppen stellen fest, dass es zunehmend Verlage bzw. Dienstleister gibt, die den Handel durch ihre Angebotspolitik mittelbar vom Bibliotheksgeschäft ausschließen. Zum Volltext (PDF).

Weiter

11.04.2014

Dr. Kyra Dreher neue Interims-Präsidentin des EIBF

Nach dem Ausscheiden John Mc Namees als Präsident der European and International Booksellers Federation übernimmt die Geschäftsführerin des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein vorübergehend die Geschäfte. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Fabian Paagman, CEO von Paagman Boekhandel wird sie bis zur Ernennung eines Nachfolgers Mc Namees zur Frankfurter Buchmesse den internationalen Buchhändlerverbund leiten.

Weiter

10.04.2014

Im TV: Wie Amazon den Buchmarkt aufmischt

Was passiert wenn ein ein großer Konzern wie Amazon den Vertrieb einer ganzen Branche kontrolliert? Was, wenn sich alle Literatur dem Mainstreamgeschmack zu beugen hat? Dieser Frage geht die Dokumentation „Storyseller – Wie Amazon den Buchmarkt aufmischt“ nach. ARTE strahlt sie aus am kommenden Mittwoch, 16. April um 22:30 Uhr. Zur Sendungseite:

Weiter

10.04.2014

Großer Ansturm auf Aktion „Lesefreunde“

Von 18 bis 88 Jahren - Über 54.000 Buchfans haben sich in diesem Jahr für die Aktion "Lesefreunde" registriert. Das ist rund ein Drittel mehr als bei der ersten Auflage in 2012. Da nur 20.000 Lesefreunde teilnehmen können, musste das Los über die Teilnehmer entscheiden. In diesen Tagen erhalten die 1.700 beteiligten Buchhandlungen die Buchpakete.

Weiter

08.04.2014

Freedom to Publish Prize an Ihar Lohvinau

Der weißrussische Verleger Ihar Lohvinau ist in London mit dem IPA Freedom to Publish Prize ausgezeichnet worden. Trotz Lizenzentzug von Seiten der Regierung, will er weiterhin seiner Verlegertätigkeit nachgehen und u.a. das neue Buch der Friedenspreisträgerin Swetlana Alexijewitsch in Weißrussisch veröffentlichen. Mit dem Preis ehrt der Internationale Verlegerverband IPA Personen oder Organisationen, die sich in besonderem Maße für die Meinungs- und Publikationsfreiheit einsetzen.

Weiter

07.04.2014

Autoren-Tour zum Welttag des Buches

Der Verleger-Ausschuss des Börsenvereins und die Stiftung Lesen haben die Aktion „Lesefreunde on tour“ ins Leben gerufen. Belletristische Autoren lesen rund um den Welttag des Buches am 23. April in Buchhandlungen in ganz Deutschland.

Weiter

04.04.2014

Neue Regelung für vergriffene Werke

Bibliotheken und Archive dürfen ihre Werke ab sofort auch digitalisieren und online stellen, wenn sie die Rechtsinhaber nach sorgfältiger Suche nicht ausfindig machen konnten. Auch vergriffene Printwerke sollen durch eine Digitalisierung leichter erreichbar sein. Diese Regelung ist am 1. April in Kraft getreten. Unterstützt wurde das Vorhaben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Deutschen Nationalbibliothek und der VG WORT, um die Deutsche Digitale Bibliothek zu forcieren. Das Gesetz im Wortlaut. Hintergründe liefert bei Klick auf "Weiter" ein PDF.

Weiter

03.04.2014

Video: Matthias Ulmer zum 14. Branchenparlament

Gestern tagte das 14. Branchenparlament zum Thema Metadatenbank VLB+. Der Vorsitzende Matthias Ulmer fasst im Videointerview die Diskussionen und Empfehlungen zu Finanzierung, Datenqualität und digitalen Verlagsvorschauen zusammen:

Weiter

01.04.2014

167 Titel für den Deutschen Buchpreis 2014 eingereicht

Für den Deutschen Buchpreis 2014 haben 101 Verlage insgesamt 167 Romane eingereicht. Die Titel konkurrieren nun um die Auszeichnung „bester deutschsprachiger Roman des Jahres“, die zum zehnten Mal verliehen wird. Wer gewinnt, bestimmt eine siebenköpfige Jury, die sich gestern zur ersten Sitzung getroffen hat.

Weiter

31.03.2014

Vergütung literarischer Übersetzer - Fragen und Antworten

Gestern hat der Verband der deutschsprachigen Übersetzer (VdÜ) einer gemeinsam mit dem Hanser-Verlag sowie fünf weiteren Verlagen ausgehandelten Vergütungsregelung zugestimmt. Bei der Vereinbarung, die am 1. April in Kraft tritt, handelt es sich nicht um eine branchenübergreifende, sondern eine individuell mit sechs Verlagen geschlossene Regelung. Börsenvereins-Justiziar Christian Sprang (s. Foto) erklärt im Börsenblatt-Interview, wie es zu der Vereinbarung kam und was sie beinhaltet. Bei Klick auf „Weiter“ können Sie ein FAQ unserer Rechstabteilung herunterladen, das Aufschluss über die mittlerweile über zehn Jahre andauernde Diskussion über die Vergütung literarischer Übersetzer gibt. (Foto: Stephan Sasek)

Weiter

26.03.2014

TTIP: „Trojanisches Pferd für die europäische Kultur“

Heute führt der US-Präsident Barack Obama Gespräche mit EU-Spitzenvertretern in Brüssel. Thema ist unter anderem das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP). Aus Anlass der Gespräche appelliert der Börsenverein an die Bundesregierung und die EU-Kommission, bei den Verhandlungen für mehr Transparenz zu sorgen.

Weiter

25.03.2014

Das Stickeralbum kommt!

Jetzt steht es fest: Ab September steigt in den Buchhandlungen bundesweit das Sammelfieber. Das Stickeralbum „Meine Kinderbuchhelden“, eine Aktion der Buchmarketing-Kampagne „Vorsicht Buch!“, kommt in den Handel. Damit alle Buchhandlungen, die bisher noch nicht bestellt haben, bei der deutschlandweiten Aktion dabei sein können, wird der Bestellzeitraum bis 30. Mai 2014 verlängert. Mehr zu Preisen, empfohlene Bestellmengen und Aktionsideen für den Buchhandel:

Weiter

25.03.2014

ABC des Zwischenbuchhandels in neuer Auflage

Von A wie Agency-Modell bis Z wie Zentraler Wareneingang: Das ABC des Zwischenbuchhandels, das Nachschlagewerk für den deutschen Zwischenbuchhandel, ist in siebter Auflage erschienen. Das seit über 25 Jahren vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels herausgegebene Glossar wurde inhaltlich und grafisch komplett überarbeitet. Auf 52 Seiten informiert es aktuell und kompakt über zentrale Themen aus allen Bereichen des Zwischenbuchhandels. Das Nachschlagewerk kann unter www.boersenverein.de/Zwibu-ABC als PDF heruntergeladen werden.

Weiter

20.03.2014

Vorsicht – ein Literaturpreis! Ein Abend zum Deutschen Buchpreis

Der Schriftsteller Arno Geiger und der Literaturkritiker Volker Hage (Der SPIEGEL) sind Protagonisten der ersten Buchpreisverleihung im Jahr 2005 – der eine als der erste Träger des Deutschen Buchpreises, der andere als  Mitglied der Jury. Sie sprechen bei „Vorsicht – ein Literaturpreis! Ein Abend zum Deutschen Buchpreis“ am 5. April 2014 im Literaturhaus Frankfurt über die Wahrnehmung von Literatur in der Öffentlichkeit, die Aufgabe eines solchen Preises und die Entwicklung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.

Weiter

18.03.2014

TTIP, Koalitionsvertrag, Open Access: Der neue Politikbrief

Der Politikbrief des Börsenvereins informiert Entscheider in Politik, Medien und Wirtschaft über die wichtigen Themen der Buchbranche. In der aktuellen Ausgabe u.a.: Hintergründe zum Freihandelsabkommen, den Branchenthemen im Koalitionsvertrag und der geplanten Open-Access-Regelung in Baden-Württemberg. Die Ausgabe kann hier als PDF heruntergeladen werden.
Foto: mikul (CC BY-NC-SA 2.0)

Weiter

14.03.2014

Martin Baltscheit ist Lesekünstler des Jahres 2014

Der Kinderbuchautor Martin Baltscheit ist Lesekünstler des Jahres 2014. Mit der Auszeichnung, die in diesem Jahr zum sechsten Mal verliehen wird, kürt die Arbeitsgemeinschaft Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein den besten Vorleser unter den Kinder- und Jugendbuch-Autoren. Die Auszeichnung wurde heute auf der Leipziger Buchmesse verliehen.

Weiter

14.03.2014

Studie: Wie Verlage und Buchhandlungen sich dem Wandel stellen

Verlage und Buchhandlungen reagieren mit neuen Strategien auf den Wandel in der Branche und positionieren sich erfolgreich neu. Das ist das Fazit der Studie „Strategische Innovation im Buchmarkt“ der Initiative Books in Action und der Hochschule der Medien in Stuttgart in Kooperation mit dem Forum Zukunft des Börsenvereins, die heute vorgestellt wurde.

Weiter

13.03.2014

Task Force VLB+ spricht Empfehlungen aus

In den vergangenen Monaten erarbeiteten Verteter aller Sparten und der MVB die Anforderungen für eine Erweiterung des Verzeichnisses Lieferbarer Bücher (VLB) zu einer leistungsfähigen Metadatenbank. Gestern stellten in Leipzig die einzelnen Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse vor. Hieraus wurden konkrete Empfehlungen zur weiteren Umsetzung ausgesprochen. Die detaillierten Empfehlungen der Task Force VLB+ als PDF finden Sie bei Klick auf "Weiter".

Weiter

13.03.2014

Bücher verschenken liegt im Trend

Zwei Drittel aller Menschen in Deutschland haben in den letzten zwölf Monaten Lesestoff verschenkt, vor allem an Freunde und anlässlich von Geburtstagstagen. Besonders viele Buchverschenker gibt es in Bremen. Diese und weitere Zahlen präsentiert die Buchmarketing-Kampagne „Vorsicht Buch!“ zur Leipziger Buchmesse 2014.

Weiter

12.03.2014

„Buchhandel als Vorreiter und Modell für den gesamten Einzelhandel“

Mit einem Festakt im Gewandhaus eröffnet heute Abend die Leipziger Buchmesse 2014. In seiner Rede an die geladenen Gäste greift der Vorsteher des Börsenvereins, Heinrich Riethmüller, zwei virulente Themen für die Branche auf: Er spricht über die Anforderungen an den Handel heute und wie der Buchhandel hier Vorbild für den Einzelhandel sein kann. Zudem lenkt er die Aufmerksamkeit auf die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen mit den USA und fordert mehr Transparenz sowie eine umfassende kulturelle Ausnahme. Die Rede im Wortlaut.

Weiter

12.03.2014

Der neue Branchen-Monitor BUCH: Alles auf einen Blick

Mehr Daten, besserer Überblick, moderneres Design: Ab sofort gibt es den Branchen-Monitor BUCH in komplett überarbeiteter Form. Der vom Börsenverein herausgegebene monatliche Newsletter informiert jetzt noch umfassender und übersichtlicher über die aktuelle Entwicklung des deutschen Buchmarktes.

Weiter

12.03.2014

Auftakt der Leipziger Buchmesse: Mit neuem Selbstverständnis ins Bücherjahr 2014

Heute abend wird die Leipziger Buchmesse feierlich eröffnet. Bei der Pressekonferenz zur Buchmessen-Eröffnung berichtetet Börsenvereins-Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis über die positive Entwicklung des deutsches Buchmarkts. Von Dani Landolf, Geschäftsführer des Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verbandes, erhielt Skipis ein symbolisches Gastgeschenk im Rahmen der Buch-Kampagne "Vorsicht Buch!", die aktuell das Buchverschenken in den Mittelpunkt stellt.

Weiter

12.03.2014

E-Book-Nutzer setzen auf Smartphones

Das Smartphone wird zum beliebtesten Lesegerät für E-Books. Mehr als jeder siebte Leser digitaler Bücher in Deutschland liest täglich auf dem Smartphone Bücher. Aktuelle Ergebnisse einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Weiter

11.03.2014

Börsenverein formuliert Fragen zum Freihandelsabkommen

Morgen stellen sich in Brüssel die Unterhändler im Rahmen der vierten Verhandlungsrunde der EU über das Freihandelsabkommen mit den Vereinigten Staaten den Fragen und Forderungen der Unternehmen. Anlässlich dieser Anhörung hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels im Vorfeld konkrete Fragen zum Schutz der Buchkultur in Europa eingereicht.

Weiter

06.03.2014

Hörbücher als Geschenk immer beliebter

Anteil und Anzahl der als Geschenk gekauften Hörbücher haben 2013 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugenommen. Wurden 2012 34 Prozent der Hörbücher als Geschenk gekauft, waren es 2013 bereits 41 Prozent. Weitere aktuelle Zahlen zu Audiobooks sowie einen Veranstaltungshinweis zur Leipziger Buchmesse finden Sie hier.

Weiter

05.03.2014

Jetzt starten! – Ausbildungsoffensive unterstützt Ausbildung im Buchhandel

Das Frühjahr steht im Einzelhandel im Zeichen der Werbung von Auszubildenden. Mit einer Ausbildungsoffensive unterstützen der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Landesverbände und der mediacampus frankfurt Buchhandlungen, jetzt in Ausbildung zu investieren.

Weiter

28.02.2014

Lese-Reise zum Welttag des Buches: 51 Autoren und 74 Lesungen

Die Auslosung ist beendet: 74 Buchhandlungen können sich rund um den Welttag des Buches im April über eine Lesung in ihrer Buchhandlung freuen. Auf der Lese-Reise präsentieren sich in diesem Jahr 51 Autoren bei 74 Lesungen. Insgesamt 25 avj-Verlage stellen ihre Autoren kostenfrei für die Lesungen zur Verfügung.

Weiter

28.02.2014

Blind Date mit dem Deutschen Buchpreis

Buchhandlungen können sich selbst und ihre Kunden auch in diesem Jahr mit einer Lesung der besonderen Art überraschen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels verlost acht Blind-Date-Lesungen mit je einem Autor der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2014. Mitglieder des Börsenvereins können sich bis 28. März 2014 bewerben.

Weiter

27.02.2014

Konkurrenz um gute Köpfe: Buchmarkt bietet Neueinsteigern gute Karrierechancen

Konkurrenz um gute Auszubildende, Unsicherheit über die Entwicklung des Buchmarktes und Bedarf an jungen Arbeitskräften für die zeitgemäße Aufstellung von Buchhandlungen – so stellt sich die Ausbildungssituation auf dem Buchmarkt in Deutschland zu Beginn des Jahres 2014 dar. Die Ausbildungszahlen im Buchhandel entwickeln sich vergleichsweise positiv.

Weiter

25.02.2014

Trendbericht Kinder- und Jugendbuch 2014: Was brauchen Jungs, um Leser zu werden?

Eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst das Leseverhalten von Jungen und Mädchen. Doch wie funktioniert die Mediensozialisation im privaten und schulischen Umfeld? Und was brauchen Jungen, um Leser zu werden? „Neue Vorbilder, andere Geschichten – Holen die Jungen auf?“ ist das Thema des diesjährigen Trendberichts Kinder- und Jugendbuch, der am 14.3.2014 auf der Leipziger Buchmesse präsentiert wird.

Weiter

24.02.2014

Carlos Ruiz Zafón beschenkt deutsche Leser und Buchhändler

Carlos Ruiz Zafón bedankt sich mit einem Buch bei seinem deutschen Publikum. Anlässlich des Welttags des Buches im April erscheint die Erzählung „Der Fürst des Parnass“ am 27. März 2014 im Fischer Taschenbuch Verlag. Der Autor hat bei diesem Buch auf sein Autorenhonorar verzichtet und sein Verlagshaus S. Fischer gebeten, den entsprechenden Betrag an das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels zu spenden.

Weiter

18.02.2014

Karriere machen in der Buch- und Medienbranche: Recruiting-Tag auf der Leipziger Buchmesse

Welche Karrierechancen warten in der Buch- und Medienbranche auf mich? Wie muss ich meine Bewerbung gestalten? Und wie stehen meine Chancen auf dem Berufsmarkt? Antworten gibt der Karrieretag Buch und Medien, der während der Leipziger Buchmesse am 14. März 2014 stattfindet.

Weiter

14.02.2014

Aktion Lesefreunde erfolgreich gestartet

Gelungener Auftakt für die Neuauflage der „Lesefreunde“: Erneut haben sich über 3.000 Buchhandlungen und Bibliotheken als Partner der gemeinsam vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen initiierten Aktion zum Welttag des Buches registriert. Bei den registrierten Partnern werden die Buchschenker ihre Verschenkbücher rund um den Welttag abholen können. Auch der Auftakt der Registrierungsphase für die Buchschenker war ausgesprochen positiv: In den ersten Tagen haben sich bereits mehr als 10.000 Buchfans angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis zum 28. Februar 2014 unter www.welttag-lesefreunde.de möglich.

Weiter

14.02.2014

Baden-Württemberg braucht Wissenschaftsfreiheit

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels appellieren an die Abgeordneten des baden-württembergischen Landtags, den jetzt vorgelegten Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung hochschulrechtlicher Vorschriften zu ändern. Die Kritik richtet sich gegen eine geplante Norm im Landeshochschulgesetz, nach der baden-württembergische Hochschulangehörige durch die Satzung der Hochschule gezwungen werden können, Beiträge zu Fachzeitschriften oder Festschriften in sogenannten Open-Access-Repositorien ein zweites Mal zu veröffentlichen. [Abb.: open-access.net]

Weiter

13.02.2014

Stellungnahme zum Rezensionsurteil FAZ ./. buch.de

Die Zusammenarbeit zwischen Buchverlagen und dem Literaturfeuilleton wird durch dieses Urteil (PDF) nicht einfacher werden. Die urheberrechtliche Würdigung, dass bei der Verwendung längerer Auszüge aus Rezensionen ein eigenständiges Urheberrecht greift, ist dabei unumstritten. Bedauerlich ist, dass das symbiotische Miteinander von Buch- und Presseverlagen bei der Verwendung von Rezensionen nach diesem Urteil faktisch aufgekündigt ist.

Zum Hintergrund | Interview mit Börsenvereinsjustiziar Christian Sprang

Foto: FAZ

Weiter

12.02.2014

Buchhandel vor Ort auch im neuen Jahr im Aufwind

Der stationäre Buchhandel setzt die positive Entwicklung des letzten Jahres fort: Im Januar erzielten die Buchhandlungen vor Ort 1,4 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahreszeitraum. Der gesamte Publikumsmarkt verzeichnete demgegenüber ein Minus von 1,7 Prozent. Das zeigt der aktuelle Branchen-Monitor BUCH, den media control® GfK INTERNATIONAL im Auftrag des Börsenvereins erstellt.

Weiter

12.02.2014

Jury für den Deutschen Buchpreis 2014 steht fest

Die Akademie Deutscher Buchpreis hat Jens Bisky (Süddeutsche Zeitung), Katrin Hillgruber (freie Kritikerin), Frithjof Klepp (Buchhandlung ocelot, Berlin), Susanne Link (Buchhandlung Stephanus, Trier), Manfred Papst (NZZ am Sonntag), Wiebke Porombka (freie Kritikerin) und Annemarie Stoltenberg (NDR Kultur) in die Jury für den Deutschen Buchpreis 2014 berufen. Die Jurymitglieder küren in den kommenden Monaten den besten deutschsprachigen Roman des Jahres. Parallel zur Bekanntgabe der Jury startet das Bewerbungsverfahren für die Verlage.

Weiter

11.02.2014

Aktionswochen zum Valentinstag gestartet

Buchverschenker sind schmusiger – behaupten wir. Statistisch erwiesen ist, dass jeder Zehnte zum Blind Date ein Buch als Erkennungszeichen mitnehmen würde. Mit aktuellen Umfrage-Ergebnissen und Statements von Prominenten sorgt die Kampagne „Vorsicht Buch!“ derzeit bundesweit für mediale Aufmerksamkeit. Im Buchhandel vor Ort startet ein großes Gewinnspiel, um das herum Buchhandlungen ihre persönliche Valentins-Aktion gestalten können.

Weiter

11.02.2014

Deutsche Bank Stiftung fördert Deutschen Buchpreis 2014

Der Deutsche Buchpreis bekommt in seinem Jubiläumsjahr einen neuen Förderer: Ab sofort unterstützt die Deutsche Bank Stiftung die literarische Auszeichnung. Die Jury für den Deutschen Buchpreis 2014 wird morgen bekannt gegeben.

Weiter

10.02.2014

Wir auf der Leipziger Buchmesse: Programm jetzt online

Nur noch vier Wochen – dann öffnet die Leipziger Buchmesse wieder ihre Tore. Auch der Börsenverein ist mit einem umfangreichen Programm für seine Mitglieder dabei:

Weiter

07.02.2014

Manifest für die Europawahl 2014

Am 25. Mai wird das Europäische Parlament neu gewählt. Die europäischen Interessensvertretungen der Autoren, Verlage und Buchhandlungen haben ihre zentralen Forderungen in einem gemeinsamen Manifest niedergeschrieben. Die Kernthemen sind Urheberrecht, Mehrwertsteuer, fairer Wettbewerb und das Bildungssystem.

Weiter

06.02.2014

Kulturelle Ausnahme jetzt! Erklärung zum Freihandelsabkommen

Der Verband deutscher Schriftsteller in ver.di (VS) und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels haben eine gemeinsame Erklärung zum Freihandelsabkommen (TTIP) abgegeben. Darin verlangen sie u.a. mehr Transparenz bei den aktuellen Verhandlungen der Europäischen Union mit den USA sowie die Nachverhandlung einer umfassenden kulturellen Ausnahme. Für den VS und den Börsenverein ist diese Initiative Bestandteil einer künftig engeren Zusammenarbeit bei kulturpolitischen Fragen. Die Erklärung ist als PDF abrufbar.
Foto: Andreas Tauber

Weiter

06.02.2014

Normvertrag für Verlage und Autoren unterzeichnet

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Verband der Schriftsteller in ver.di (VS) haben den neuen Normvertrag für Verlage und Autoren unterzeichnet. Kernpunkt im neuen Autorennormvertrag sind die Regelungen über E-Book-Rechte. Der Vertrag war vor zwei Wochen auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft der Publikumsverlage in München verabschiedet worden. Der Normvertrag ist als PDF abrufbar.
Foto: Andreas Tauber

Weiter

04.02.2014

Hörbuchbranche mit Verkaufsrekord

So viele Hörbücher wurden noch nie verkauft: 2013 gingen mehr als 14 Millionen Hörbücher auf CD über die Ladentheke. Der Umsatz mit physischen Hörbüchern stieg um 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dabei erreichte der stationäre Buchhandel mit einem Plus von 6 Prozent ein überdurchschnittliches Wachstum mit Literatur auf Tonträgern. „Das verstärkte Engagement der Sortimenter durch qualifizierte Angebote, Beratung und optimierte Präsentation der Warengruppe Hörbuch trägt deutlich Früchte“, so Heike Völker-Sieber, Sprecherin des AK Hörbuchverlage im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Weiter

31.01.2014

Kleine Leser werben den Lesenachwuchs: Aktion „LeseTüte“ geht in die nächste Runde

Die AG Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein des Deutschen Buchhandels setzt 2014 die Aktion „LeseTüte“ gemeinsam mit den Verlagen Arena und Oetinger fort. Ziel der Aktion ist es, bereits bei Schulanfängern die Lust am Lesen wecken und Eltern auf die zentrale Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam machen – und Buchhandlungen stehen dabei Pate. Sortimenter können sich ab sofort bis zum 3. März 2014 per Faxformular anmelden.

Weiter

29.01.2014

Alfred-Kerr-Preis 2014 an Insa Wilke

Der Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2014 geht an die freie Kritikerin Insa Wilke. Der Preis wird vom Börsenblatt, Magazin für den deutschen Buchhandel, vergeben und während der Leipziger Buchmesse am 13. März 2014 um 14.00 Uhr im „Berliner Zimmer“, Halle 5 Stand E 315, verliehen. Die Laudatio hält der Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Roger Willemsen.

Weiter

28.01.2014

Aus dem Sortiment für das Sortiment: Das Sticker-Sammelalbum „Kinderbuchhelden“

Mit dem Sticker-Sammelalbum „Kinderbuchhelden“ wird unter dem Dach von „Vorsicht Buch!“ eine einzigartige Aktion für die Buchbranche verwirklicht. Die Aktion bietet Sortimentern Gelegenheit, Leseförderung und Kundenbindung im Buchhandel vor Ort miteinander zu kombinieren. Mitgliedsbuchhandlungen sind jetzt aufgerufen, Alben und Stickertüten vorzubestellen. Die Bestellfrist läuft vom 3. Februar bis 31. März 2014.

Weiter

28.01.2014

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels: Janne Teller in Stiftungsrat berufen

Der Börsenverein beruft die Schriftstellerin Janne Teller in den Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Sie folgt auf den Präsidenten des Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann, der sechs Jahre Mitglied im Stiftungsrat gewesen ist.

Weiter

24.01.2014

Vorlesewettbewerb 2013/14: Auf in die nächste Runde!

Nur wer liest, kann verstehen: Unter diesem Motto stehen derzeit 7.149 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland in den Startlöchern. Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels geht in die nächste Runde. Die Sieger der Schulentscheide stellen in den kommenden vier Wochen in knapp 600 Kreis- und Stadtentscheiden ihr Vorlesetalent unter Beweis. 6.746 der Schulsieger nehmen am regulären Vorlesewettbewerb teil, besonders erfreulich ist in diesem Jahr der Anstieg der Teilnehmer beim Wettbewerb für Förderschüler. Das große Finale findet am 2. Juli 2014 in Berlin statt.

Weiter

23.01.2014

Normvertrag für Verlage und Autoren verabschiedet

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Verband der Schriftsteller in ver.di (VS) haben sich auf einen neuen Normvertrag geeinigt. Nach der Honorarkommission des VS hat die Arbeitsgemeinschaft der Publikumsverlage im Börsenverein heute der Neuregelung auf ihrer Jahrestagung in München zugestimmt. Notwendig wurde diese, weil im bislang gültigen Normvertrag die Rechte der elektronischen Verwertbarkeit nicht ausreichend geregelt waren. Der alte Normvertrag stammt aus dem Jahr 1999.

Foto: Fabian Kurz (CC BY-NC-SA 2.0)

Weiter

21.01.2014

„Vorsicht Buch!“-Aktionswochen rund um den Valentinstag 2014: Vorsicht Liebeslektüre!

Es steht bald wieder vor der Tür: das Fest der Verliebten am 14. Februar. Doch was schenkt man der oder dem Liebsten? Pünktlich zum Valentinstag 2014 startet „Vorsicht Buch!“ mit bundesweiten Aktionswochen für den deutschen Buchhandel, die daran erinnern sollen, dass ein Buch das perfekte Geschenk für alle Fälle ist. Im Zentrum der Aktion steht der Buchverschenker – passend zum und rund um den Valentinstag.

Weiter

17.01.2014

Nachwuchs schafft Zukunft: Ausbildungsoffensive im Buchhandel

Wer heute auf den qualifizierten Nachwuchs setzt, kann morgen im Markt bestehen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Landesverbände und der mediacampus frankfurt starten deshalb 2014 eine Ausbildungsoffensive im Buchhandel.

Weiter

15.01.2014

Friedenspreis: Jetzt Kandidaten vorschlagen

Bis zum 1. März können Sie Ihren Lieblingskandidaten für den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2014 nominieren. Gesucht wird eine „Persönlichkeit, die in hervorragendem Maße vornehmlich durch ihre Tätigkeit auf den Gebieten der Literatur, Wissenschaft und Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedanken beigetragen hat“, so das Statut der Stiftung Friedenspreis. Der Friedenspreis wird am 12. Oktober 2014 in der Frankfurter Paulskirche verliehen.

Weiter

14.01.2014

2013: Ein gutes Jahr für den Buchhandel vor Ort

Im vergangenen Jahr schnitt der stationäre Buchhandel erstmals besser ab als der gesamte Publikumsmarkt. Das Sortiment konnte 2013 seinen Barumsatz insgesamt um 0,9% steigern. Der Online-Umsatz auf dem Buchmarkt verzeichnete hingegen einen leichten Rückgang. Das zeigt der Branchen-Monitor BUCH, der morgen erscheint.

Weiter

08.01.2014

Her mit den neuen Ideen! Anmeldestart für protoTYPE 2014 #pt14

Ab heute, den 8. Januar 2014, können sich kreative Köpfe für protoTYPE – die Plattform für innovative Projekte und Konzepte – anmelden. Das Motto „Schluss mit reden, Zeit zu handeln!“ richtet sich an alle aus der Buch- und Medienbranche, die  nicht nur über Innovation reden, sondern Innovation selbst gestalten wollen. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 beschränkt, Anmeldeschluss ist der 4. Februar 2014.

Weiter

08.01.2014

Lesekünstler 2014: Wer liest am besten?

Die AG Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein sucht wieder die beste Vorleserin oder den besten Vorleser für Kinder und Jugendliche. Buchhandlungen können ihre Vorschläge bis zum 25. Januar 2014 einreichen. Der Lesekünstler 2014 wird am 14. März auf der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet.

Weiter

06.01.2014

Anmeldestart: Aktion „Lesefreunde“ geht in die zweite Runde

Ab heute, den 6. Januar 2014, können sich Buchhandlungen wieder für die Aktion „Lesefreunde“ zum Welttag des Buches (23. April 2014) registrieren. Die Aktion findet in diesem Jahr in Kooperation mit der Kampagne „Vorsicht Buch!“ statt. Bis zum 31. Januar können sich Sortimenter unter www.welttag-des-buches.de/lesefreunde als Anlaufstelle anmelden, bei der die Buchschenker ihre vorbestellten Bücher abholen.

Weiter

03.01.2014

Lesung mit Denis Scheck zu gewinnen

Anlässlich der 100. Sendung von „druckfrisch" verlosen Das Erste und der Sortimenter-Ausschuss im Börsenverein eine Lesung mit Denis Scheck in Ihrer Buchhandlung. Teilnahmeschluss ist der 10. Januar 2014.

Weiter

19.12.2013

Landgerichts-Urteil: Amazon verstößt gegen Buchpreisbindung

Der Versandhändler Amazon muss bis zu 250.000 Euro zahlen, wenn er künftig erneut die Buchpreisbindung in Deutschland missachtet. Das Landgericht Wiesbaden sah es als erwiesen an, dass ein Mitarbeiter von Amazon einen wirksamen Kaufvertrag mit einem Buchkäufer abgeschlossen und dabei einen Preisnachlass gewährt hat. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hatte die Klage eingereicht.

Weiter