Forum Zukunft

Wege in die Zukunft gibt es viele

Logo Forum Zukunft

… mit dem Forum Zukunft bietet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels seinen Mitgliedern einen Wegweiser in das Zeitalter von eCommerce und Social Web. Es soll Zukunftsmotor, Ideenwerkstatt und Diskussionsplattform sein. 

BarCamp "Digitale Schnittstellen"

Was? Eine Zusammenkunft zum digitalen Publizieren.

Warum? Wir vernetzen unsere Fragen zum Medienwandel: Wie funktioniert das Schreiben im Digitalen? Wie muss Software dafür beschaffen sein?

Wann? Am 24. September im Hochhaus der Süddeutschen Zeitung in München, Süddeutscher Verlag, Hultschiner Str. 8, 81677 München

Worum geht’s? Wer einen Text schreibt, spannt ein weißes Blatt ein und beginnt oben links Buchstaben zu Papier zu bringen. Papier?
Eben.
Doch das Bild vom Papier wird auch dort genutzt, wo gar nicht auf Papier geschrieben wird. Das digitale Schreiben (und Publizieren) ist noch immer geprägt von den Vorstellungen der Papierwelt. Womöglich ändert sich das Schreiben aber, wenn es die Begrenzungen des Analogen überschreitet. Um die Möglichkeiten des digitalen Schreibens zu ergründen, laden der Börsenverein, die SZ und Microsoft zu einer eintägigen Arbeitskonferenz nach München.

Wer? Veranstalter ist der Börsenverein des deutschen Buchhandels in Kooperation mit Microsoft und der Süddeutschen Zeitung

Für wen? 30 bis 50 Begleiter und Gestalter des digitalen Wandels aus Wissenschaft, Technologie, Literatur, Journalismus, Buchhandlungen und Verlagen

Teilnahme nur auf Einladung möglich. Interessierte können sich bei Ute Lütkenhaus (luetkenhaus@boev.de) melden. Wir bitten zu berücksichtigen, dass wir nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern bestätigen können. Anmeldung bis 4. September 2015

zukunft_buch_stadt_2015+

Das Forum Zukunft betrachtet in diesem Jahr das Thema Stadtentwicklung - im Besonderen für das stationäre Sortiment. Buchhandlungen müssen mit den unterschiedlichen Akteuren in ihrem Umfeld das Miteinander immer wieder aushandeln. Zahlreiche Faktoren, wie Fläche, Umsatz, Zielgruppe, Lage in der Stadt, wirken auf den Standort einer jeden Buchhandlung ein – ihre individuelle Lage prägt jede Buchhandlung. 

Bei einem Workshop auf den Buchtagen Berlin sind Buchhändlerinnen und Buchhändler aus allen Quartieren eingeladen, ihre Lage in ihrem Umfeld darzulegen und mit Kollegen und Kolleginnen über die Herausforderungen und Lösungsideen zu diskutieren. Die Teilnehmer wirken so an den Spielregeln des Quartierquartetts mit und füllen die Quartettkarten für ihre spezifische Situation aus. So gestalten sie das Jahresprojekt des Forum Zukunft mit und bestimmen, wie zukunft_buch_stadt_2015+ aussehen soll. 

Die Situationsbeschreibung des Sortiments, die damit verbundenen Herausforderungen und möglichen Lösungen werden zum Gegenstand des Quartierquartetts - das wir als Modellprojekt in Frankfurt durchspielen. Dieses dient dazu, anhand eines Kriterienkatalogs die Fragen und Belange der Buchhandlungen untereinander, mit weiteren Einzelhändlern und mit Experten zu diskutieren. Die Ergebnisse werden auf den Quartettkarten sichtbar gemacht. Anfang Juni werden bei einem Treffen mit fünf Buchhandlungen aus Frankfurt die ersten Quartettkarten ausgefüllt. Der Sommer wird genutzt, um die Karten offen zu legen und weitere Spielpartner für das Projekt zu gewinnen. Im Herbst arbeiten wir mit den Buchhändlern, weiteren Einzelhändlern und Experten an den Lösungen. Konstruktive Handlungsideen und konkrete Forderungen an die Politik und Verbände sind genauso Ziel des Spiels wie der Austausch und die Vernetzung der Beteiligten. 

Details folgen...

Forum Zukunft Arena Digital 2014 - #arenaforbooks

Forum_Zukunft_Arena_Digital_Jovoto

Im Rahmen des Jahresthemas 2014 “Sichtbarkeit des Digitalen” hat das Forum Zukunft einen Crowdsourcing-Wettbewerb gestartet: „Forum Zukunft Arena Digital 2014“. Gesucht wurden wegweisende Ideen für die Präsentation digitaler Inhalte im physischen Raum. Gefragt war eine vielseitige, transportfähige Produktlösung, die es ermöglicht, digitale Angebote im Buchhandel, an Messeständen sowie bei Konferenzen und Lesungen für Menschen als analoge Erfahrung greifbar zu machen.
 
Unter dem Motto „Forum Zukunft challenges you: Create physical worlds of experience for digital content!” startete der Wettbewerb am 15. Juli 2014. Er war mit 132 Einreichungen aus 34 Ländern ein großer Erfolg.
 
Auf der Website arenaforbooks.jovoto.com können alle Beiträge angeschaut werden. Die Preisverleihung fand am 8. Oktober 2014 auf der Frankfurter Buchmesse statt.


Das Gewinnerkonzept wurde von einer hochkarätigen Jury ausgewählt:

  •     Werner Aisslinger, Designer, studio aisslinger, Berlin
  •     Peter Haag, Verleger, Kein & Aber, Zürich
  •     Tobias Schmid, Leiter eCommerce, Osiandersche Buchhandlung, Tübingen
  •     Matthias Wagner K, Direktor des Museums für Angewandte Kunst, Frankfurt am Main
  •     Andrea Walburg, Inhaberin und Geschäftsführerin imb: Troschke, Messearchitektur & Messemanagement, Mörfelden-Walldorf

Am Stand der "Forum Zukunft Arena Digital" auf der Frankfurter Buchmesse gab es ein umfangreiches Programm rund um die Zukunft des Digitalen sowie eine Ausstellung zu den Wettbewerbsbeiträgen.

Zukunftskonferenz 2014 - #zukuko14

Zukunftskonferenz 2014

Unter dem Titel "Vorsicht Zukunft: Welchen Börsenverein braucht die Branche?" fand am 11. und 12. September auf dem mediacampus Frankfurt die Zukunftskonferenz 2014 statt.

Die Dokumentation der Ergebnisse finden Sie unter www.zukunftskonferenz.org.

protoTYPE 2015

Logo protoTYPE

Das Forum Zukunft hat zusammen mit dem AKEP des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels die Initiative protoTYPE ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, kluge und kreative Köpfe zusammenzuführen und gemeinsam an Ideen bzw. Prototypen arbeiten zu lassen, um hierdurch Innovationen für die gesamte Buchbranche sichtbar zu machen.

Auf der Leipziger Buchmesse 2015 findet sich das neue Team zusammen und entwickelt neue Projekte. Lesen Sie mehr über protoTYPE, auch auf dem Blog des Projekts

Über uns

Frankfurter Buchmesse: Forum-Zukunft-Frühstück

Zukunftsmotor

Das Forum Zukunft präsentiert der Branche, was in Zeiten der Digitalisierung und rund um das Web 2.0 möglich ist. Ziel ist es, Innovationen aus der Branche vorzustellen und die Medienkompetenz der Branchenteilnehmer zu stärken. Das Forum zeigt, warum es sich lohnt, die Zukunft der Branche aktiv mit zu gestalten.

Ideenwerkstatt

Im Forum Zukunft treffen sich Ideengeber der Branche, um die Zukunftsthemen und Trends der Branche zu diskutieren. Der Meinungsaustausch liefert den Branchenteilnehmern Impulse, sich selbst zu positionieren. Sie werden inspiriert, eigene Strategien zu entwickeln oder bestehende Konzepte zu optimieren.

Diskussionsplattform

Das Forum Zukunft ist auf der Leipziger Buchmesse, der Frankfurter Buchmesse und anderen Branchenevents aktiv und veranstaltet dort regelmäßig Diskussionsrunden zu aktuellen Themen.

Am 5. Juni 2014 fand auf den Buchtagen Berlin eine Session des Forum Zukunft zum Thema "Digitales ins Schaufenster? Diskussion zur physischen Sichtbarkeit von digitalen Inhalten" statt.

2010 veranstaltete das Forum Zukunft das erste BarCamp der Buchbranche. Auf diesem BuchCamp diskutierten rund 120 Teilnehmer in 16 Sessions über die Frage "Wie sieht die Zukunft des Buches aus?". Die einzelnen Sessions wurden von den Teilnehmern, teilweise erst vor Ort, vorgeschlagen.