Presse-Information

Erste Regionalbuchwochen ein voller Erfolg – Fortsetzung in 2016

23.10.2015

Mehrere hundert Buchhandlungen und Verlage haben sich vom 26. September bis 10. Oktober 2015 an den ersten bundesweiten Regionalbuchwochen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels unter dem Dach von Vorsicht Buch! beteiligt. Aufgrund der großen Resonanz ist im September 2016 eine Fortsetzung geplant.

Buchhandlungen und Verlage in ganz Deutschland organisierten unter dem Motto „Heimat erlesen“ über 100 Veranstaltungen. Sie hatten dabei viele kreative Ideen: So präsentierten die Veranstalter regionale Autoren und Bücher nicht nur in Buchhandlungen und Bibliotheken; sie luden Leserinnen und Leser zu Wanderungen und zum Kabarett ein, zu Konzerten, Weinproben und Chorgesang, in Museen, Schlösser, Gerichtsgebäude, Klöster, Rat- und Gutshäuser, in Theater und Seniorenzentren und sogar in eine Tropfsteinhöhle. Viele Buchhandlungen begleiteten die Regionalbuchwochen mit Aktionstischen und einer einfallsreichen Schaufenstergestaltung. Eine Übersicht aller Veranstaltungen mit den beteiligten Buchhandlungen, Verlagen und Kooperationspartnern ist hier abrufbar: www.schwindkommunikation.de/26-september-10-oktober-2015

Am aktivsten waren mit über 40 Veranstaltungen die Verleger und Buchhändler in Baden-Württemberg. Titus Häussermann, Verleger des Silberburg-Verlags Tübingen/Karlsruhe, hält seine Landsleute dennoch nicht für besonders „heimatselig“. „Vorsicht Buch! und der Börsenvereins-Landesverband haben gemeinsam gute Initiativen angestoßen – danke! Ich bin zuversichtlich, dass die Initiative auch künftig einen wichtigen Stellenwert sowohl im buchhändlerischen Kalender als auch im gesellschaftlichen Miteinander haben wird“.

Auch beim Buchhandel kam die Initiative gut an. Stefanie Polberg, Inhaberin der Buchhandlung Polberg in Essen: „Bei uns sind eigentlich immer Regionalbuchwochen, weil wir gerne Autorinnen und Autoren aus unserer Region einladen. Dieses Mal konnten wir uns jedoch prima an die übergreifende Aktion des Verbandes anhängen und somit sogar die großen Zeitungen wie die  WAZ oder die Neue Ruhr Zeitung begeistern. Sie haben unsere Aktionen sowohl angekündigt als auch darüber berichtet! Das hat für viel Aufmerksamkeit gesorgt und uns auch mehr Verkäufe eingebracht.“

Das Medienecho war auch an anderen Orten groß: Sowohl in der Printpresse wie im Radio und Online wurde über die Regionalbuchwochen berichtet. Insgesamt erreichte die Berichterstattung über  zwei Millionen Menschen.

Aktionsmotiv zum Herunterladen (JPEG)

Landesverband wählen
LandkarteBaden-WürttembergBayernBerlin-BrandenburgHessen, Rheinland-Pfalz, SaarlandNordSachsen, Sachsen-Anhalt, ThueringenBundesverbandBundesverbandRegionalgeschäftsstelle NRW

Brancheninformation

Der Börsenverein stellt zentrale Eckdaten zur Entwicklung der Buchbranche zusammen.

Branchen-Monitor BUCH

Umsätze, Warengruppen, Vertriebswege - der Börsenverein des Deutschen Buchhandels bietet seit Februar 2004 regelmäßig einen fundierten Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung im Buchhandel. Branchen-Monitor BUCH (BMB) heißt der monatliche E-Mail-Newsletter, den der Verband in Zusammenarbeit mit dem Baden-Badener Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment erstellt.

Jobbörse

Devops Engineer (m/w), Cornelsen Schulverlage, Berlin

Berlin-Brandenburg

Praktikanten (m/w) im Bereich Presse Sachbuch, Random House, München

Bayern

Praktikant/in im Bereich Business & Digital Development, Random House, München

Bayern