Presse-Information

Konferenz der Historischen Kommission in Leipzig: Der Buch- und Informationsmarkt von 1990 bis 2015

08.03.2017

Konferenz in der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig am 27. und 28. April 2017 / Anmeldung bis 28. März 2017

E-Books, Self-Publishing, Open Access – die Buchbranche befindet sich in einem permanenten Wandel. In den vergangenen 25 Jahren haben digitale Innovationen, neue Akteure und veränderte Rezeptions- und Erscheinungsformen Bewegung in die klassische Publikationslandschaft gebracht. Mit der Konferenz „Der Buch- und Informationsmarkt in Deutschland 1990 bis 2015“ vom 27. bis 28. April 2017 in Leipzig widmet sich die Historische Kommission im Börsenverein des Deutschen Buchhandels zum ersten Mal der jüngsten Buchhandelsgeschichte. Interessierte können sich bis zum 28. März anmelden.

In zahlreichen Vorträgen mit Diskussion beleuchtet die Konferenz die Entwicklung des Buch- und Informationsmarktes im letzten Vierteljahrhundert in verschiedenen Branchenbereichen: vom stationären Handel bis zu Amazon, vom Publikums- bis zum Wissenschaftsverlag. Daneben werfen Rednerinnen und Redner einen Blick auf digitale Informationsanbieter wie Google und Wikipedia. Es sprechen unter anderem Dr. Anke Beck (Geschäftsführerin De Gruyter), Dr. Joerg Pfuhl (CEO Holtzbrinck Buchverlage), Dr. Stephan Roppel (Geschäftsleitung H. Hugendubel), Jonas Jansen (FAZ), Heinrich Riethmüller und Alexander Skipis (beide Börsenverein).

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos; Teilnahme nur nach bestätigter Anmeldung. Interessierte können sich bis 28. März 2017 bei Regine Lemke registrieren: regine.lemke@t-online.de.

Das Konferenzprogramm ist unter www.boersenverein.de/de/457760 abrufbar.

Die Historische Kommission organisiert ihre bisher größte Veranstaltung in Kooperation mit dem Deutschen Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig. Die Internationale Buchwissenschaftliche Gesellschaft unterstützt die Konferenz.

Im Vorfeld der Konferenz wählen die ordentlichen Mitglieder der Historischen Kommission einen neuen Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden. Prof. Dr. h. c. mult. Klaus G. Saur, seit 1996 Vorsitzender der Kommission, und sein Stellvertreter Prof. Dr. Reinhard Wittmann geben ihr Amt ab.

Weitere Informationen zur Konferenz erteilt Dr. Björn Biester: biester@boev.de.

Veranstaltung

„Der Buch- und Informationsmarkt in Deutschland 1990 bis 2015“
Deutsche Nationalbibliothek, Deutscher Platz 1, 04103 Leipzig
Beginn: Donnerstag, 27. April 2017, 11 Uhr
Ende: Freitag, 28. April 2017, 16.30 Uhr

Landesverband wählen
LandkarteBaden-WürttembergBayernBerlin-BrandenburgHessen, Rheinland-Pfalz, SaarlandNordSachsen, Sachsen-Anhalt, ThueringenBundesverbandBundesverbandRegionalgeschäftsstelle NRW

Brancheninformation

Der Börsenverein stellt zentrale Eckdaten zur Entwicklung der Buchbranche zusammen.

Branchen-Monitor BUCH

Umsätze, Warengruppen, Vertriebswege - der Börsenverein des Deutschen Buchhandels bietet seit Februar 2004 regelmäßig einen fundierten Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung im Buchhandel. Branchen-Monitor BUCH (BMB) heißt der monatliche E-Mail-Newsletter, den der Verband in Zusammenarbeit mit dem Baden-Badener Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment erstellt.

Jobbörse

Volontär/-in, GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Bayern

Praktikum, Schwerpunkt Presse/Öffentlichkeitsarbeit, PalmArtPress Berlin

Berlin-Brandenburg

Scrum Master (m/w), Cornelsen Verlag, Berlin

Berlin-Brandenburg