Presse-Information

60 Jahre Lesebegeisterung: Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs in Berlin

12.06.2019

60. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels / Bundesfinale am 26. Juni 2019 beim rbb in Berlin / 16 Landessieger lesen um den Vorlese-Pokal / Eko Fresh ist Show-Act / 1. Bundessieger des Vorlesewettbewerb ist Ehrengast

60 Jahre, 21 Millionen Teilnehmende, rund 2.000 verschiedene Buchtitel pro Jahr: Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, einer der größten und ältesten Schülerwettbewerbe Deutschlands, feiert Jubiläum. Seit 60 Jahren fördert der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit dem Wettbewerb die Freude am Lesen und die Lesekompetenz von Kindern. Am 26. Juni lesen Schülerinnen und Schüler aus allen Bundesländern beim Jubiläums-Bundesfinale um die Wette. Sie treten im Studio des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) in Berlin an, um Deutschlands beste Vorleserin oder bester Vorleser zu werden. Der Rapper Eko Fresh präsentiert beim Finale einen eigens für das Jubiläum komponierten Song. Mit dabei ist auch der Bundessieger des ersten Vorlesewettbewerbs 1959, Bodo Sengebusch aus Berlin.

Die 16 Teilnehmenden des Finales in Berlin sind:

  • Emma Frank, Ravensburg (Baden-Württemberg)
  • Anna Denzler, Günzburg (Bayern)
  • Matthis Studtmann, Berlin (Berlin)
  • Leopold Ferdinand Schill, Kleinmachnow (Brandenburg)
  • Anton Scotland, Bremen (Bremen)
  • Pauline Martin, Hamburg (Hamburg)
  • Tamina Fohrmann, Vellmar (Hessen)
  • Anton Naab, Wismar (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Tamina Zoe Hämke Rojas, Lüneburg (Niedersachsen)
  • Florentin Pathe, Neuss (Nordrhein-Westfalen)
  • Philomena Beetschen, Boppard (Rheinland-Pfalz)
  • Melissa Yi Fei Meiser, Saarbrücken (Saarland)
  • Lydia Gruner, Chemnitz (Sachsen)
  • Edgar Seifert, Salzwedel (Sachsen-Anhalt)
  • Mona Harbeck, Kellinghusen (Schleswig-Holstein)
  • Felix Rosenkranz, Rohrborn (Thüringen)


Diese Jury entscheidet über den Bundessieg: Tim Gailus (KiKA-Moderator), Damian Hardung (Schauspieler), Katty Salié (Journalistin und Moderatorin), Angelika Schaack (Hörbuchverlegerin) sowie die Vorjahressiegerin Victoria Schaay. Die Veranstaltung moderiert Felix Seibert-Daiker (Das Erste/KiKA).

rbb-Programmdirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus und Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, begrüßen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Der rbb zeichnet das Finale auf und produziert eine Sendung, die am 6. Juli 2019 um 17.45 Uhr im KiKA ausgestrahlt wird. Das Erste zeigt zum Start des neuen Wettbewerbs 2019/20, am 19. Oktober 2019 um 7.50 Uhr, eine weitere Sendung.

Die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler haben sich in den regionalen Vorrunden gegen rund 570.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchgesetzt. 7.000 Schulen haben in diesem Jahr am Vorlesewettbewerb teilgenommen. Nach den schulinternen Vorrunden im Herbst und Winter fanden bis Ende Mai über 600 Regionalwettbewerbe auf Stadt-, Kreis-, Bezirks- und Landesebene statt.

Der Vorlesewettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Er wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Medienpartner sind der rbb und das Kindermagazin „Dein SPIEGEL“. Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und andere kulturelle Einrichtungen organisieren jeweils die lokalen und regionalen Vorentscheide.


Medien-Services

Archivmaterial und Kontakt zu ehemaligen Teilnehmenden:

Am ersten Finale des Vorlesewettbewerbs war  Erich Kästner zu Gast. Es fand am 5. November 1959 in Frankfurt am Main statt. 1977 gewinnt der Schauspieler und Synchronsprecher Oliver Rohrbeck als 11-Jähriger das Bundesfinale, die Bundessiegerin 1988 ist die Schauspielerin Shirin Soraya, 2008 entscheidet Rufus Beck als einer der Juroren, wer den Vorlesepokal mit nach Hause nehmen darf. Der Vorlesewettbewerb kann viele Geschichten erzählen.

Für weitere Informationen, Kontakte zu ehemaligen Teilnehmenden und Archivmaterial aus 60 Jahren Vorlesewettbewerb können Sie unter presse@boev.de anfragen.

Statements der Jurymitglieder und teilnehmenden Kinder

Text- und Bildmaterial kann angefragt werden per E-Mail an kai.heldt@boxofficePR.de.

Akkreditierung für das Bundesfinale:
Journalisten, die das Finale des Vorlesewettbewerbs besuchen möchten, können sich bis zum 24. Juni unter presse@boev.de
anmelden.

  • Dauer der Veranstaltung: 13-15 Uhr
  • Treffpunkt: 26. Juni 2019, 12.30 Uhr im Foyer des rbb Fernsehzentrums, Masurenallee 16-20, 14057 Berlin.


Fotos:
Während der TV-Aufzeichnung dürfen Fotos nur von autorisierten Fotografen des rbb und des Börsenvereins gemacht werden. Eine Auswahl Pressefotos (inkl. Siegerfoto) steht am Veranstaltungstag ab ca. 17 Uhr auf www.boersenverein.de/pressefotos bereit. Weitere Fotos können zur Verfügung gestellt werden. Spezielle Fotowünsche (z.B. Teilnehmer/in aus Ihrer Region) melden Sie bitte bis Montag, 24. Juni, bei presse@boev.de an.

Vorab-Interviews mit Teilnehmenden:
Gerne koordinieren wir im Vorfeld des Finales Interviews mit den Landessiegerinnen und -siegern. Bitte melden Sie sich dazu per Mail spätestens bis Montag, 24. Juni.

Film:
Der rbb zeichnet die Veranstaltung auf. Weitere Filmteams sind leider nicht im Studio gestattet. Bei Interesse an TV-Bildern für Ihre Berichterstattung wenden Sie sich bitte an uns.

Landesverband wählen
LandkarteBaden-WürttembergBayernBerlin-BrandenburgHessen, Rheinland-Pfalz, SaarlandNordSachsen, Sachsen-Anhalt, ThueringenBundesverbandBundesverbandRegionalgeschäftsstelle NRW

Brancheninformation

Der Börsenverein stellt zentrale Eckdaten zur Entwicklung der Buchbranche zusammen.

Branchen-Monitor BUCH

Umsätze, Warengruppen, Vertriebswege - der Börsenverein des Deutschen Buchhandels bietet regelmäßig einen fundierten Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung im Buchhandel. Branchen-Monitor BUCH (BMB) heißt der monatliche E-Mail-Newsletter, den der Verband in Zusammenarbeit mit dem  Marktforschungsunternehmen Media Control Baden-Baden erstellt.

Jobbörse

Assistenz der Geschäftsführung (m/w/d), Münchner Verlagsgruppe GmbH, München

Bayern

PR-Manager (m/w/d), Cornelsen Verlag, Berlin

Berlin-Brandenburg

Autoren- und Honorarmanager (m/w/d), Cornelsen Verlag,

Berlin-Brandenburg