Presse-Information

E-Book-Bericht 2014: Umsatzanteil festigt sich

03.03.2015

4,3 Prozent E-Book Umsatzanteil am Publikumsmarkt in 2014 / Steigerungsrate liegt bei 7,6 Prozent / Anteil bei Kinder- und Jugendbüchern rückläufig / Börsenverein meldet vierteljährlich E-Book-Zahlen / Kooperation mit GfK Entertainment

Der E-Book-Anteil am Publikumsmarkt (ohne Schul- und Fachbücher) pendelt sich derzeit in Deutschland auf stabilem Niveau ein: 2014 betrug der Umsatzanteil 4,3 Prozent. Die Kurve ist im Vergleich zum Vorjahr (Umsatzanteil 3,9 Prozent) um 7,6 Prozent nach oben gegangen. 2013 lag die Steigerungsrate noch bei 60,5 Prozent.

„E-Books sind fester Bestandteil des Buchmarktes und von dort als weitere Editionsform neben Hardcovern, Taschenbüchern und Hörbüchern nicht mehr wegzudenken. Allerdings hatten viele Marktteilnehmer dauerhaft höhere Wachstumsraten erwartet. Die Dynamik der Steigerung nimmt derzeit stark ab, obwohl Lesegeräte mittlerweile sehr verbreitet sind“, sagt Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.  Eine Prognose für die Zukunft sei schwierig, es gebe jedoch klare Hinweise auf weiteres Wachstum. „Auch der online gut aufgestellte Buchhandel vor Ort spürt die steigende Nachfrage nach E-Books. Deshalb bin ich mir sicher, dass der E-Book-Anteil am Umsatz weiter wachsen wird“, so Riethmüller.

Die Umsatzanteile der Warengruppen blieben bei den E-Books 2014 relativ stabil, kleiner als im Jahr 2013 war lediglich der Umsatzanteil der Warengruppe Kinder- und Jugendbuch. Er lag 2014 bei 5 Prozent (2013: 7 Prozent). Auf die Belletristik entfielen 2014 84 Prozent des E-Book-Umsatzes (2013: 83 Prozent), auf Ratgeber 5 Prozent (2013: 4 Prozent) und auf Sachbücher/Lexika 6 Prozent (2013: 5 Prozent).

5,7 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung ab 10 Jahren und damit 3,9 Mio. Menschen gehörten 2014 zu den E-Book-Käufern. 2013 waren es in diesem Zeitraum nur 3,4 Mio. Menschen. 

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels meldet in Kooperation mit GfK Entertainment vierteljährlich die Entwicklung auf dem E-Book-Markt. Die Hochrechnungen der E-Book-Absätze und -Umsätze stammen aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch mit insgesamt 25.000 Personen. Sie sind repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung ab zehn Jahren, für insgesamt 67,8 Mio. Menschen.

Die Quartalszahlen sind als Infografiken auch unter http://www.boersenverein.de/ebook-markt zu finden.

Landesverband wählen
LandkarteBaden-WürttembergBayernBerlin-BrandenburgHessen, Rheinland-Pfalz, SaarlandNordSachsen, Sachsen-Anhalt, ThueringenBundesverbandBundesverbandRegionalgeschäftsstelle NRW

Brancheninformation

Der Börsenverein stellt zentrale Eckdaten zur Entwicklung der Buchbranche zusammen.

Branchen-Monitor BUCH

Umsätze, Warengruppen, Vertriebswege - der Börsenverein des Deutschen Buchhandels bietet regelmäßig einen fundierten Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung im Buchhandel. Branchen-Monitor BUCH (BMB) heißt der monatliche E-Mail-Newsletter, den der Verband in Zusammenarbeit mit dem  Marktforschungsunternehmen Media Control Baden-Baden erstellt.

Jobbörse

Buchhändlerin/ Buchhändler in Vollzeit, Bergneustadt

Bundesverband, Nordrhein-Westfalen

Buchhändler/in - Für die Monate Nov./Dez. (Krankheitsvertretung), Köln

Bundesverband, Nordrhein-Westfalen

Buchhändler/in gesucht, Stadtbuchhandlung Radwer, Königs Wusterhausen

Berlin-Brandenburg