ABC des Zwischenbuchhandels

Im November 2017 erschien die achte Auflage des ABC des Zwischenbuchhandels:

Download: ABC des Zwischenbuchhandels, 8. Auflage (PDF)

Auf Anfrage erhalten Interessierte ein gedrucktes Exemplar. Kontakt: Sarah Harnecker, Leitung Ressort Zwischenbuchhandel, Telefon: 069 1306-312 , E-Mail: zwibu@boev.de.

Das Glossar wird nach und nach aktualisiert. 

Hintergrundlager

Die Barsortimente bilden das Hintergrundlager des Verbreitenden Buchhandels (Bucheinzelhandels), d. h. er kann schnell, gebündelt und kostengünstig alle Besorgungen und Lagerergänzungen bei den Barsortimenten (je nach Absprache) bis 18 Uhr oder später bestellen, um die Bücher (Artikel) am nächsten Morgen, i. d. R. vor Ladenöffnung, zu erhalten. Um diese Funktion zu erfüllen, haben die Barsortimente ihre Läger immer mehr aufgestockt und führen 2013 (bis zu) 500.000 Titel auf Lager, davon ca. 20 Prozent in fremden Sprachen. Angesichts tendenziell sinkender Titelzahlen (Sortimentsbreite) in den Buchhandlungen (Auswirkung neuer Ladenkonzepte und der Funktionsverschiebung) ist diese Funktion der Barsortimente eine der wichtigsten Säulen der Preisbindung. Ohne Barsortimente könnten die Buchhändler ihre Besorgungsfunktion nicht oder nur zu prohibitiv hohen Kosten flächendeckend aufrechterhalten. Aber auch der Internet-Buchhandel greift gerne auf das Barsortiment als Hintergrundlager zurück, weil im Rahmen des E-Commerce nicht nur Novitäten und gängige Backlist- Titel bestellt werden, sondern immer mehr der „long tail“ (lange Schwanz) aller lieferbaren Titel gefragt ist, auch wenn diese im stationären Buchhandel nicht mehr geführt werden oder nur noch im Wege von PoD zu beschaffen sind. Die Möglichkeiten des Internets, der Recherche und der Verlinkung führen aber jeden Interessenten zum passenden – wenn auch kaum mehr verlangten – Titel.