Lexikon Verlagskunde

Barsortiment

Buchhändlerischer Großhandel, der auf eigene Rechnung Bücher einkauft und an den Buchhandel weiterverkauft. In Deutschland gibt es vier Barsortimente, drei davon sind überregional aktiv. Die Barsortimente haben zwischen 350.000 und 400.000 Titeln am Lager. Das heißt, sie kaufen einen großen Teil der Buchproduktion zum Teil in hohen Stückzahlen ein und verkaufen sie wiederum an eine große Zahl von Buchhandlungen. Bestellt ein Buchhändler bis zum frühen Nachmittag bei einem Barsortiment, erhält er die Ware in der Regel am darauffolgenden Vormittag. Barsortimente sollen die rasche, flächendeckende Versorgung mit Büchern unterstützen. Beim Einkauf von Büchern erhalten sie von den Verlagen neben dem Grundrabatt, den der Verlag auch einer Buchhandlung gewährt, die direkt bei ihm bestellt, zusätzlich den so genannten Funktionsrabatt. Inzwischen bieten Barsortimente dem Buchhandel eine Reihe von Services und Dienstleistungen wie bibliografische Nachschlagewerke, Warenwirtschafts-, Bestell- und Kassensysteme, vorsortierte Buchpakete zu bestimmten Themen oder Warengruppen etc. siehe auch: Rabatt, Zwischenbuchhandel