Aktuelle Meldungen

23.01.2017

IG Produktmetadaten gegründet

In Frankfurt am Main hat sich heute die spartenübergreifende Interessengruppe (IG) Produktmetadaten zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen. Zu ihrem Sprecher wählten die Mitglieder Dr. Detlef Bauer (Katalogredaktion / Data Integration Management, Libri). Als Stellvertreter werden ihm Marion Seelig (Digital Development / Data Management, Ullstein Buchverlage) und Henning Schönenberger (Director Product Data and Metadata, Springer Nature) zur Seite stehen.

Weiter

23.01.2017

Börsenverein: Maren Ongsiek neue Ressortleiterin Buchhandel

Maren Ongsiek (41) leitet seit dem 1. Januar 2017 das Ressort Buchhandel innerhalb der Fachausschüsse im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Sie koordiniert die Gremien und alle buchhandelsrelevanten Themen. Maren Ongsiek ist neben Petra Fust (Ressortleiterin Verlage) Stellvertreterin von Geschäftsführerin Dr. Kyra Dreher.

Weiter

19.01.2017

Hörbücher: Audible und Apple in Schranken gewiesen

Gute Nachrichten für den Hörbuchmarkt: Die Kartellrechtsbeschwerde des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels vom September 2015 gegen die Amazon-Tochter Audible und gegen Apple zeigt Früchte. Der Börsenverein hatte in seiner Beschwerde zwei Praktiken der beiden Unternehmen beim Einkauf und Vertrieb von Hörbüchern als kartellrechtswidrig bemängelt:

[Foto:  Jeff Golden (CC BY-SA 2.0)]

Weiter

16.01.2017

Urheberrechtsreform: „Bildung zum Nulltarif können wir uns nicht leisten“

Die Bundesregierung will in diesen Tagen einen Gesetzentwurf für eine Reform des Urheberrechts auf den Weg bringen. Eine Fassung des geplanten „Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes“ findet sich bereits geleaked im Internet. In dem Entwurf sieht die Bundesregierung vor, Werke zur Nutzung in Bildung und Wissenschaft weitgehend aus dem Urheberrecht auszunehmen.

Weiter

16.01.2017

Bis 1. März: Kandidaten für #Friedenspreis 2017 einreichen! #fp17

Wer soll den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2017 erhalten? Bis zum 1. März 2017 kann jeder Kandidaten für den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels nennen. Gesucht wird eine „Persönlichkeit, die in hervorragendem Maße vornehmlich durch ihre Tätigkeit auf den Gebieten der Literatur, Wissenschaft und Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedanken beigetragen hat“. Selbstvorschläge sind nicht zugelassen. Die Verleihung des Preises findet am 15. Oktober in der Frankfurter Paulskirche statt.

[Foto: frizzetta, CC BY-NC-SA 2.0]

Weiter

09.01.2017

Drei Nachwuchsübersetzerinnen für geisteswissenschaftliche Texte mit GINT-Übersetzerpreis ausgezeichnet

Die Siegerinnen des zweiten Geisteswissenschaften International Nonfiction Translation Prize (GINT) stehen fest. Aus fast 100 Einsendungen wählte die Jury drei Preisträgerinnen: Emma Rault (Foto), Isabelle Chaize und Sharon Howe. Die Jury über die Preisträgerinnen:

Weiter

04.01.2017

Wer wird Lesekünstlerin oder Lesekünstler des Jahres?

Zum neunten Mal zeichnet die IG Leseförderung im Börsenverein des Deutschen Buchhandels die beste Vorleserin oder den besten Vorleser für Kinder und Jugendliche aus. Buchhandlungen können bis zum 23. Januar 2017 Vorschläge für die „Lesekünstlerin oder den Lesekünstler des Jahres 2017“ einreichen.

Weiter

27.12.2016

Börsenverein: „Prozess gegen Aslı Erdoğan ist eine Farce“ #FreeWordsTurkey

Am 29. Dezember 2016 beginnt in Istanbul der Prozess gegen die Schriftstellerin und Journalistin Aslı Erdoğan. Ihr wird vorgeworfen, mit Kolumnen für die prokurdische Zeitung Özgur Gündem die „staatliche Einheit gestört“ zu haben sowie Mitglied in einer terroristischen Vereinigung zu sein. Seit über vier Monaten sitzt die Autorin im Gefängnis Bakirköy in Istanbul.

Weiter

23.12.2016

Digitale Semesterapparate: Verlage begrüßen Arbeit an fairem und praktikablem Abrechnungsmodell #unirahmenvertrag

Die im Börsenverein versammelten Verlage begrüßen die erste Vereinbarung der VG WORT, der Kultusministerkonferenz und der Hochschulrektorenkonferenz zur digitalen Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke an Hochschulen. Forschende, Lehrende und Studierende müssen einen möglichst einfachen und ungehinderten Zugang zu Texten haben. Gleichzeitig müssen Autoren und Verlage eine angemessene Vergütung für ihre Leistungen erhalten, gemäß den Vorgaben, die der Bundesgerichtshof getroffen hat.

Weiter

20.12.2016

VG WORT: Informationen und Musteranschreiben für Verlage

Verlage können jetzt mithilfe von Formularen der VG WORT ihre Autorinnen und Autoren darum bitten, ihre Nachforderungsansprüche nicht geltend zu machen. Der Börsenverein stellt seinen Mitgliedsverlagen dafür Informationen, Handlungsempfehlungen und Musteranschreiben zur Verfügung. 

Weiter

16.12.2016

Börsenverein begrüßt gesetzliche Regelung zur Verlegerbeteiligung

Wichtige Entscheidung für die deutschen Verlage: Bundestag und Bundesrat haben den Weg für eine nationale Übergangsregelung zur Beteiligung der Verlage an den Ausschüttungen der Verwertungsgesellschaften frei gemacht.

Weiter

13.12.2016

Umfrage: Wer Bücher schenkt, macht einen guten Eindruck

Bücher sind das Weihnachtsgeschenk Nummer Eins. Warum das so ist, verrät jetzt eine aktuelle Umfrage von Vorsicht Buch! Demnach vermittelt ein Buchgeschenk in besonderem Maße, dass der Schenkende sich mit den Beschenkten auseinandergesetzt hat und ihn oder sie sehr gut kennt. Vier Philosophen erklären, warum das Buch wie kein anderes Geschenk persönlich und kreativ ist.

Weiter

12.12.2016

Sparda-Banken fördern Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Vier Sparda-Banken fördern in diesem Jahr erstmalig den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg, die Sparda-Bank Hamburg, die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover und der Gewinn-Sparverein bei der Sparda-Bank Hessen unterstützen die große, bundesweite Leseförderungsinitiative.

[Foto: Jan von Holleben]

Weiter

10.12.2016

Börsenverein bietet Can Dündar #DigitalesExil

Am heutigen Tag der Menschenrechte findet der türkische Journalist Can Dündar digitales Exil beim Börsenverein. Die Facebook-Seite und der Twitter-Account des Verbandes stehen für die nächsten Stunden im Zeichen des ehemaligen Chefredakteurs der türkischen Tageszeitung Cumhuriyet. Der Börsenverein beteiligt sich an der Kampagne von Reporter ohne Grenzen, um auf die Bedeutung der Meinungsfreiheit für Journalisten, Kulturschaffende und die Gesellschaft hinzuweisen.

[Foto: Reporter ohne Grenzen]

Weiter

02.12.2016

FAQ zum Unirahmenvertrag #vgwort

Der Börsenverein hat heute ein Papier mit Fragen und Antworten zum Unirahmenvertrag veröffentlicht. Der Vertrag regelt die Nutzung von Auszügen aus urheberrechtlich geschützten Texten an Hochschulen. Bislang wurden von Studierenden und Dozenten genutzte Texte pauschal abgerechnet. Der Unirahmenvertrag sieht vor, Gebühren für die tatsächliche Nutzung zu erheben.

Weiter

01.12.2016

EU: Ermäßigte Mehrwertsteuer für E-Books zulässig

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels begrüßt die Entscheidung der Europäischen Kommission zur steuerlichen Gleichbehandlung von Büchern und E-Books. Wenn die Finanzminister der Mitgliedsstaaten im Rat Wirtschaft und Finanzen dieser Initiative zustimmen, können die Mitgliedsstaaten der EU nach Änderung der Mehrwertsteuersystemrichtlinie auch für E-Books einen ermäßigten Mehrwertsteuersatz ermöglichen. In Deutschland kämen so statt 19 Prozent 7 Prozent Mehrwertsteuer zum Tragen.

[Foto: Rock Cohen/Flickr.com (CC BY-SA 2.0)]

Weiter

01.12.2016

Aktion „Lese-Reise”: 129 Autorenlesungen zu gewinnen

Den Welttag des Buches mit einer kostenfreien Lesung in der Buchhandlung feiern: Der Sortimenter-Ausschuss verlost gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) Lesungen von Kinder- und Jugendbuchautoren rund um den 23. April. Für die „Lese-Reise“ 2017 können sich Mitgliedsbuchhandlungen für eine von 129 Lesungen bewerben.

[Foto: Barbara Gaye]

Weiter

29.11.2016

Rolf Nüthen tritt in den Ruhestand

Rolf Nüthen, Geschäftsführer des Verleger-Ausschusses, geht nach 35 Jahren Tätigkeit für den Börsenverein zum 30. November in den Ruhestand. Dr. Kyra Dreher, bisher Geschäftsführerin des Sortimenter-Ausschusses, leitet ab dem 1. Dezember als alleinige Geschäftsführerin die gemeinsame Geschäftsstelle der Fachausschüsse.

Weiter

25.11.2016

Thomas Koch verantwortet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Börsenvereins

Ab dem 1. Dezember 2016 übernimmt Thomas Koch (36) die Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Börsenvereins. Er ist damit Pressesprecher des Verbandes und für die Planung und Steuerung der internen und externen Kommunikation zuständig.

Weiter

17.11.2016

Literarische Mittagspause: André Kubiczek liest in der Deutschen Bank Zentrale

Die Deutsche Bank Stiftung lädt am 8. Dezember um 13 Uhr dazu ein, die Mittagspause mit André Kubiczek zu verbringen. Der Shortlist-Autor des Deutschen Buchpreises liest aus seinem nominierten Roman „Skizze eines Sommers“. Interessierte können sich per E-Mail anmelden.

Weiter

17.11.2016

Neue Zahlen zum E-Book-Markt: Absatz steigt, Preise fallen

Der E-Book-Markt zeigt sich insgesamt konstant. In den ersten neun Monaten des Jahres steigt der Absatz von E-Books am Publikumsmarkt (ohne Schul- und Fachbücher) um 1,7 Prozent. Die durchschnittlich von den Kunden bezahlten Preise fallen jedoch weiter, zuletzt um 1,6 Prozent auf durchschnittliche 6,70 Euro je E-Book. Deshalb steigt der Umsatz nur marginal um 0,1 Prozent.

Weiter

16.11.2016

Digitale Welt braucht Kreativität #ITGipfel #itg16

Die Kultur- und Kreativwirtschaft präsentiert mit der Plattform „Kultur und Medien“ auf dem diesjährigen IT-Gipfel in Saarbrücken drei Best Cases für die Bildung mithilfe digitaler Medien aus den Branchen Musik, Computerspiele und Buch. Damit widmet sie sich dem zentralen Thema des IT-Gipfels „Lernen und Handeln in der digitalen Welt“.

Weiter

16.11.2016

Jan Orthey neuer Vorsitzender des Sortimenter-Ausschusses

Jan Orthey (37), Geschäftsführer von Lünebuch, tritt die Nachfolge von Thomas Wrensch (Buchhandlung Graff, Braunschweig) als Vorsitzender des Sortimenter-Ausschusses an. Wrensch legt das Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Anton Neugirg (49), Leiter Buchhandlungen bei Pustet Bücher, übernimmt Ortheys Amt als stellvertretender Vorsitzender.

Weiter

14.11.2016

Mahnwache für Aslı Erdoğan: Deutsche Autoren und Verleger fordern Freilassung #FreeWordsTurkey

Vertreterinnen und Vertreter der deutschen Buchbranche haben heute vor dem Frauengefängnis Bakirköy in Istanbul eine Mahnwache für die inhaftierte Autorin und Journalistin Aslı Erdoğan abgehalten. Auf Initiative des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels nahmen u.a. die Autoren Ilija Trojanow, Jürgen Gottschlich und Esmahan Aykol, die Verleger Christoph Links, Christoph Haacker (Arco Verlag) und Stefan Trudewind (Edition Orient) teil.

Weiter

14.11.2016

IG Belletristik und Sachbuch mit neuem Sprecherkreis

Auf der Frankfurt Buchmesse 2016 hat sich der neue Sprecherkreis der Interessengruppe (IG) Belletristik und Sachbuch gebildet. Im Sprecherkreis vertreten Annette Beetz (Random House), Felicitas von Lovenberg (Piper) und Andreas Rötzer (Matthes & Seitz) die Interessen der literarischen und Sachbuchverlage.

Weiter

11.11.2016

Dorothee Werner wechselt vom Börsenverein zur knk Business Software AG

Dorothee Werner (43) wechselt nach zehn Jahren beim Börsenverein zur knk Business Software AG in Kiel. Im Börsenverein leitete sie das Büro des Hauptgeschäftsführers und die Unternehmensentwicklung.

Weiter

10.11.2016

EuGH-Urteil zum Verleih von E-Books: „Falscher Schritt für die Weiterentwicklung des E-Book-Marktes“

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute entschieden, dass E-Books und gedruckte Bücher beim Verleih durch Bibliotheken unter bestimmten Voraussetzungen gleich zu behandeln sind. Demnach sollen Bibliotheken digitale Bücher verleihen dürfen, ohne mit den Verlagen und Autoren marktgerechte Lizenzverträge abzuschließen. Die Entscheidung des EuGH ist ein falscher Schritt für die Weiterentwicklung des E-Book-Markts, so der Börsenverein.

[Foto: Tina Franklin | CC-BY-SA 2.0]

Weiter

09.11.2016

Börsenverein begrüßt Erklärung von Monika Grütters: „20 bis 25 Prozent der Verlage sind akut existenzgefährdet“

Die heutige Erklärung von Kulturstaatsministerin Monika Grütters zu den Rückforderungen der Verwertungsgesellschaften gegenüber Verlagen ist für den Börenverein ein wichtiges Zeichen. Der Verband begrüßt es, dass die Kulturstaatsministerin ihn in der Forderung nach finanzieller Hilfe für gefährdete Verlage und einer schnellen Gesetzesänderung unterstützt. 20 bis 25 Prozent der Verlage sind nach Einschätzung des Börsenvereins akut bedroht.

Weiter

09.11.2016

Umfrage: Buch und Tee sind die besten Gesundmacher

Wer krank im Bett liegt, dem tut Lesen gut: Neben Pflastern, Medikamenten und Tee darf ein Buch für den Notfall nicht fehlen. Denn laut einer Umfrage von Vorsicht Buch! sind Bücher gleich nach dem Tee am hilfreichsten, um sich bei Krankheit wohler zu fühlen, abgesehen von Medikamenten. Der Psychotherapeut Prof. Dr. Manfred Lütz weiß warum.

Weiter

07.11.2016

Hochschullehrer und Verlage: "Bildung und Wissenschaft durch ein funktionierendes Urheberrecht stärken"

Ein starkes Urheberrecht ist unerlässlich für eine vielfältige und qualitativ hochwertige Bildung, Wissenschaft und Forschung. In einer gemeinsamen Erklärung fordern die Verbände der Hochschullehrer und der Bildungs- und Wissenschaftsverlage die Politik dazu auf, bei den geplanten Urheberrechtsformen sinnvolle Rahmenbedingungen für Autoren und Verlage zu gewährleisten.

Weiter

04.11.2016

Instagram-Contest #buchblick – Der Vorlesewettbewerb sucht die schönsten Leseorte

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels sucht zum Launch seines Instagram-Kanals die schönsten Blicke über den Bücherrand. Nutzer der Foto-Plattform können mit einem Foto ihres liebsten Leseortes und dem Hashtag #buchblick u.a. eine Reise zum Finale des Vorlesewettbewerbs in Berlin gewinnen. Der Contest läuft noch bis zum 30. Dezember.

Weiter