Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Bundesverband

CONTENTshift-Accelerator 2021: Diese zehn Start-ups treten an

Zehn Start-ups aus drei Ländern von Jury nominiert / Pitch für die Förderprogramm-Teilnahme am 23. Juni / Börsenvereinsgruppe bietet exklusive Vernetzung und Förderprämie von 10.000 Euro
Erstellt am 02.06.2021


Die Jury hat entschieden: Zehn spannende Start-ups aus drei Ländern nehmen am Pitch für die fünf Plätze beim CONTENTshift-Accelerator 2021 der Börsenvereinsgruppe teil. Insgesamt bewarben sich 44 Start-ups aus zehn Ländern für diesen Jahrgang des Förderprogramms – darunter Finnland, Indien, Kanada und Großbritannien. Die Top-10-Auswahl ist breit gefächert: Bei einigen spielen neue Anwendungsmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz (KI) eine Rolle, andere Ideen widmen sich innovativen und interaktiven Lerninhalten für Kinder. Weitere Themen sind die digitale Kommentarfunktion in Büchern, neue Audio- und Leseformate sowie Anwendungen für Leseempfehlungen.

  • BotTalk ist eine Text-to-Speech Software Plattform, die auf Knopfdruck jeden Text-Content als Audioversion bereitstellt.
  • Buuk misst die Auffindbarkeit von Büchern im Buchhandel – vor Ort wie im Online-Shop – und gibt Handlungsempfehlungen für Verkaufssteigerung.
  • Chaperone ist eine soziale Lese-App, in der Nutzer*innen Notizen und Sprachnachrichten in Büchern für andere Leser*innen hinterlassen können. 
  • DayOff bietet eine digitale Lösung für nachhaltiges und spielerisches Soft Skill Training im Microlearning-Format für Mitarbeiter*innen.
  • dot onbietet Produkte an, die mit analogen Klebepunkten beklebt und mit Augmented Reality-Bausteinen kombiniert werden können. Lerninhalte sollen haptisch, visuell und auditiv vermittelt werden. 
  • INNOLIBRO bietet mit APPBOOKs ein neues Medienformat, das ein interaktives, dialogfähiges und stets aktualisierbares Leseerlebnis bieten soll. 
  • Newsadoo bündelt verschiedene Zeitungen und Quellen in einer App mithilfe von KI. Mit der „Topics“-Funktion können Inhalte nach Themen sortiert und durch Content aus der Region und von sozialen Medien angereichert werden.
  • READ-O ist eine App, mit der Bücher mithilfe von KI nach Stimmung, Schreibweise und Qualität gefiltert werden können, um Leseempfehlungen zu bekommen. 
  • startseiten.schoolwill mit einem digitalen Unterrichtspaket zu verschiedenen Kinder- oder Jugendbüchern Literatur vermitteln und Lesekompetenz fördern – mit interaktiven E-Learning-Videos, Aufgaben für Schüler*innen und digitalen Begegnung zwischen Autor*innen und Schüler*innen.
  • talking hands lässt das alte Daumenkino neu und farbenfroh aufleben, sodass Kinder spielerisch Gebärdensprache erlernen können.

Am 23. Juni präsentieren alle zehn Start-ups im Rahmen eines digitalen Pitch-Events ihre Geschäftsideen, die Jury wird fünf von ihnen auswählen. Diese Gründer*innen erhalten in den darauffolgenden Monaten Zugang zu einem internationalen Netzwerk aus Investor*innen, Gründungs- und Branchenexpert*innen der Buch- und Medienbranche. Sie durchlaufen digitale Coachings und einen Co-Creation-Workshop, um ihre Geschäftsmodelle und aktuelle Herausforderungen sowie Kooperationsmöglichkeiten auszuloten. Im Oktober wählt die Jury auf der Frankfurter Buchmesse das „Start-up des Jahres“, das 10.000 Euro Förderprämie erhält.

Der Accelerator wird von Unternehmen aus der Buch- und Medienbranche gefördert, die Mitglieder in die CONTENTshift-Jury entsenden. Dem diesjährigen Gremium gehören an: Detlef Büttner (Fachbuchhandlung Lehmanns Media), Dr. Leif Göritz (Buchhandlung Thalia), Olaf Carstens (Cornelsen Verlag), Dr. Stephan Dietrich (Junfermann Verlag), Sabine Haag (Verlag Wiley-VCH), Ronald Schild (MVB), Karin Schmidt-Friderichs (Börsenverein) sowie Deepa Gautam-Nigge (SAP Next-Gen Innovation Network) als branchenexterne Partnerin des Programms.

Social Media:
Facebook: @Contentshift
Instagram: @Contentshift
Twitter: @ShiftingContent
Hashtag: #cosh21

Über die Börsenvereinsgruppe
Die Börsenvereinsgruppe ist Interessenvertretung und zentraler Dienstleister der deutschen Buchbranche. Die Gruppe besteht aus dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und seinen Wirtschaftstöchtern Frankfurter Buchmesse und MVB, dem Mediacampus Frankfurt sowie der Holding Börsenverein des Deutschen Buchhandels Beteiligungsgesellschaft. Von Interessenvertretung, Kulturprojekten bis hin zu Messeorganisation, Aus- und Weiterbildung, Verlag und Technologiedienstleistungen bündeln sich hier Service- und Bildungsangebote für die Buch- und Medienbranche.
 


14.06.2021

Jürgen Kaube erhält den Deutschen Sachbuchpreis 2021 für sein Werk „Hegels Welt“

Der Gewinner des Deutschen Sachbuchpreises 2021 ist Jürgen Kaube. Er erhält die Auszeichnung für sein Werk „Hegels Welt“ (Rowohlt Berlin). 

08.06.2021

GINT Translation Competition: Call sent out to emerging translators interested in translating texts in the humanities and social sciences

Submissions accepted until June 30th, 2021 / In partnership with the German book prize known as “WISSEN! Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften”: Applicants must submit an English translation of a text excerpt taken from the 2021 WISSEN prize-win

08.06.2021

GINT-Übersetzungswettbewerb: Ausschreibung für Übersetzer geisteswissenschaftlicher Texte gestartet

Einreichung bis 30. Juni 2021 / Kooperation mit dem „WISSEN! Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften“: Englische Übersetzung eines Textauszugs des Siegertitels einzureichen