Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Bundesverband

Urheberrecht, Buchpreisbindung, Buchmesse: Fachausschüsse des Börsenvereins haben getagt

Gestern tagten die Fachausschüsse des Börsenvereins turnusgemäß. Die Ausschussmitglieder diskutierten aktuelle Branchen- und Verbandsthemen – am Vormittag in einer gemeinsamen Sitzung, am Nachmittag nach Sparten getrennt
Erstellt am 22.04.2021


Gestern tagten die Fachausschüsse des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels turnusgemäß. Die Ausschussmitglieder diskutierten aktuelle Branchen- und Verbandsthemen – am Vormittag in einer gemeinsamen Sitzung, am Nachmittag nach Sparten getrennt. Auf der Agenda standen rechtliche Themen wie die laufenden Urheberrechtsreform, das E-Lending oder der European Accessibility Act. Außerdem informierten und berieten sich die Ausschüsse über den neuen Klassifikationsstandard Lesemotive und dessen anstehende Integration ins Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) sowie über VLB-TIX, das derzeit im Rahmen eines Inhousing-Projekts von MVB weiterentwickelt wird.

Zum wichtigen Branchenthema Paragraf 6.3 Buchpreisbindungsgesetz tauschten die Beteiligten ihre Positionen aus. Die Fachausschüsse setzen darauf, dass die vereinbarte Fortsetzung des Runden Tisches mit Branchenvertreter*innen zur weiteren Klärung des Themas beiträgt.
 
Auf den Planungen für die Frankfurter Buchmesse 2021 lag ebenfalls ein Fokus. Für die Verlage ist die Frankfurter Buchmesse eine unverzichtbare Plattform für das Buch. Daher begrüßt der Verleger-Ausschuss die diesjährigen Planungen für eine Präsenzmesse mit einem zusätzlichen Publikumstag. Gleichzeitig wünschen sich die Verlage, dass die Frankfurter Buchmesse so plant, dass trotz der notwendigen Hygieneregeln ein möglichst ungestörter Messebetrieb möglich ist. Der Sortimenter-Ausschuss bewertet die geplante Ausweitung des Buchverkaufs auf den Freitag als kritisch, erkennt die Regelung aber als einmalige Sondermaßnahme im Corona-Jahr 2021 an. Wichtig ist dem Buchhandel, dass das Sortiment in der Kommunikation der Frankfurter Buchmesse verankert wird.
 
Der Sortimenter-Ausschuss beschäftigte sich darüber hinaus unter anderem mit der Öko-Zertifizierung bei Ausschreibungen, etwa beim Schulbuch. Diese könnte in Zukunft verstärkt von öffentlichen Stellen gefordert werden. Der Verleger-Ausschuss vertiefte verlagsspezifische rechtliche Themen und diskutierte, wie der Verband Mitglieder noch besser dabei unterstützen kann, nationale und internationale Förderungen zu nutzen. Beim Zwischenbuchhandel standen unter anderem grenzüberschreitende E-Commerce-Lieferungen und die Vorbereitung der Fachausschuss-Wahlen auf der Tagesordnung.


04.05.2021

Meinungsfreiheit ist Vielfalt, sie ist #MehrAlsMeineMeinung.

Plakatkampagne zur Woche der Meinungsfreiheit gestartet / Plakatenthüllung mit Peter Fischer, Präsident Eintracht Frankfurt e. V., Alexander Skipis und Dirk Geßner, Geschäftsführer vom Sponsor Ströer Deutsche Städte Medien GmbH.

30.04.2021

IG Digital: Neues digitales Event „Innovation Factory“ im Juni

Am 24. und 25. Juni 2021 veranstaltet die Interessengruppe (IG) Digital im Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Kooperation mit dem mediacampus frankfurt erstmalig das interaktive digitale Event "Innovation Factory".

30.04.2021

Neustart Kultur: Fristen verlängert, Verlage können sich eine zweite Publikation fördern lassen

Verlage und Buchhandlungen haben nun noch länger die Möglichkeit, einen Antrag für das Förderprogramm Neustart Kultur zu stellen und es bleibt mehr Zeit für die Umsetzung der beantragten Maßnahmen. Verlage können einen Titel mehr zur Förderung einreichen.