Initiativen des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht der Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Bundesverband

Klimaneutral wirtschaften im Buchhandel: Pilotprojekt schafft Blaupause

Börsenverein und HDE ziehen positive Bilanz / Pilotbuchhandlung Lesumer Lesezeit klimaneutral / Abschlussdiskussion am 27. April auf der Leipziger Buchmesse / Mitglieder des Börsenvereins können Ergebnisse und Handlungsempfehlungen abrufen
Erstellt am 25.04.2023


© Ben White on Unsplash

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat in Kooperation mit der Klimaschutzoffensive des Handelsverbands Deutschland (HDE) die Buchhandlung Lesumer Lesezeit in Bremen auf ihrem Weg in die Klimaneutralität begleitet. Ziel des Pilotprojekts war es, die spezifischen Voraussetzungen des Buchhandels für klimaneutrales Wirtschaften zu betrachten und eine gangbare Vorlage für den Buchhandel zu schaffen.

Als kleine, unabhängige Buchhandlung mit einem jährlichen CO2-Ausstoß von 15 Tonnen ist die Lesumer Lesezeit vergleichbar mit vielen Buchhandlungen und Handelsunternehmen ihrer Größe. Daher bot sie sich für den Börsenverein und den HDE als Pilotbuchhandlung an. Ein professionelles Energieberaterteam führte mit Inhaberin Svenja Esch im November 2022 ein Energieaudit nach DIN EN 16247 durch und erstellte eine CO2-Bilanz. Seitdem hat Esch verschiedene Maßnahmen umgesetzt. Schon kleine Maßnahmen wie das Freilegen der Heizkörper und das Einsetzen moderner LED-Beleuchtung führten zu einer deutlichen Reduzierung des Energieverbrauchs. Durch zusätzliche Spenden zur CO2-Kompensation ist die Buchhandlung de facto klimaneutral geworden.

Peter Kraus vom Cleff, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins: „Der beispielhafte Weg der Pilotbuchhandlung motiviert hoffentlich viele Buchhändler*innen und macht ihnen Mut, selbst Maßnahmen zu mehr Klimafreundlichkeit zu ergreifen. Wir sind Svenja Esch und der Klimaschutzoffensive des HDE dankbar, dass sie zusammen mit uns dieses wichtige Modellprojekt durchgeführt haben, an dessen Ergebnissen sich viele unserer Mitglieder orientieren können. Damit können wir gemeinsam einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltigem Wirtschaften gehen.“

Jelena Nikolic, Projektleiterin der Klimaschutzoffensive: „In dem Pilotprojekt der Klimaschutzoffensive des Handels haben wir ganz praxisnah aufgezeigt, wie der Weg in die Klimaneutralität für ein kleineres Handelsunternehmen aussieht. Frau Eschs Engagement bei der Reduktion von Emissionen in ihrem Buchladen zeigt eindrücklich, wie groß die Potenziale sind – insbesondere dann, wenn sich viele Handelsunternehmen ebenfalls ambitionierte Einsparungen vornehmen.“  

„Klimaschutz ist das wichtigste Thema unserer Zeit. Ich habe mich deshalb gefragt, was ich als Buchhändlerin beitragen kann. Das Pilotprojekt hat mir gezeigt, wie viel CO2 wir verursachen und welche Maßnahmen bei der Senkung sinnvoll sind“, resümiert Svenja Esch.


Die Pilotbuchhandlung auf der Leipziger Buchmesse

Am 27. April von 14.30 bis 15.15 Uhr spricht Svenja Esch über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse auf der Leipziger Buchmesse im Fachforum Halle 5, Stand D700.

Podiumsdiskussion: Eine Buchhandlung auf dem Weg ins klimafreundliche Wirtschaften – Nächste Schritte und Erfahrungen 

Weitere Teilnehmer*innen der Podiumsdiskussion:

  • Peter Kraus vom Cleff, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins
  • Jelena Nikolic, Leiterin der Klimaschutzoffensive – Handelsverband Deutschland
  • Michael Kursiefen, Sprecher der Interessengruppe Nachhaltigkeit im Börsenverein

Alle Informationen zur Veranstaltung: www.boersenverein.de/eine-buchhandlung-auf-dem-weg-ins-klimafreundliche-wirtschaften

Ergebnisse des Pilotprojekts abrufen

Eine Broschüre mit den Eckdaten und Erkenntnissen des Pilotprojekts steht für Mitglieder des Börsenvereins auf der Website des Börsenvereins zur Verfügung. Die Broschüre liegt zudem der Börsenblatt-Ausgabe vom 27. April 2023 bei. Die Website der Klimaschutzoffensive informiert ebenfalls über Maßnahmen für den Buchhandel.

Über die Klimaschutzoffensive des Handels 

Die Klimaschutzoffensive des Handels richtet sich an kleine und mittelständische Einzelhändler*innen und vermittelt praxisnahes Wissen über Energieeinsparmöglichkeiten und Klimaschutzmaßnahmen. Gleichzeitig unterstützt die Informationskampagne des Handelsverbands Deutschland e. V. (HDE) Handelsbetriebe dabei, Effizienz- und Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen und trägt so zu einer langfristigen Reduzierung von Energiekosten und CO2-Emissionen bei. Anhand von Praxisbeispielen aus dem Handel, einem umfangreichen Angebot an handelsspezifischen Informationen auf der Webseite, Online- und Präsenzveranstaltungen sowie einer flankierenden Kommunikationskampagne zeigt das Vorhaben auf, wie ein klimafreundlich wirtschaftender Einzelhandel gelingen kann. Die Klimaschutzoffensive wird seit 2017 durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert. 
 


13.06.2024

Gesetz zur Modernisierung des Postrechts: Bücher sind Universaldienstleistung, aber ohne konkrete Laufzeitregelung

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels begrüßt das heute vom Bundestag verabschiedete Gesetz zur Modernisierung des Postrechts grundsätzlich, vermisst aber eine konkrete Laufzeitregelung für Bücher.

11.06.2024

Christina Morina erhält den Deutschen Sachbuchpreis 2024 für ihr Werk „Tausend Aufbrüche“

Die Jury begründet: Morina liefert "überraschende und notwendige Impulse für die aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen".

07.06.2024

Zwei neue Sprecherinnen für die IG Nachhaltigkeit

Mariam En Nazer und Claudia Bachhausen-Dewart sind neue Sprecherinnen der IG Nachhaltigkeit