Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

KNV-Ausgleichsfonds aufgesetzt: Verlage können Unterstützung beantragen

Verlage können ab sofort Ausgleichzahlungen aus dem KNV-Ausgleichsfonds beantragen. Der Börsenverein hat mit maßgeblicher Unterstützung der Zeitfracht Gruppe einen Ausgleichfonds über 210.000 Euro aufgelegt.
Erstellt am 20.11.2019


Verlage können ab sofort Ausgleichzahlungen aus dem KNV-Ausgleichsfonds beantragen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat mit maßgeblicher Unterstützung der Zeitfracht Gruppe einen Ausgleichfonds über 210.000 Euro aufgelegt. Die Zeitfracht Gruppe, die im Juni 2019 die insolvente KNV-Gruppe übernommen hatte, beteiligt sich mit 180.000 Euro an dem Fonds.

Ziel des gemeinsamen Ausgleichsfonds ist es, die wirtschaftlichen Konsequenzen für die Verlage abzumildern, deren Forderungen gegenüber den Unternehmen der KNV-Gruppe aufgrund der Insolvenz nicht mehr beglichen werden konnten. Unterstützung beantragen können konzernunabhängige Verlage, deren Jahresumsatz 1,13 Millionen Euro nicht übersteigt und die ihre akute Existenznot nachweisen können.

Ob eine Unterstützungsleistung gewährt werden kann sowie die Höhe der Unterstützung hängen von den Umständen des Einzelfalles ab und werden unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Gesamtsituation des antragstellenden Verlages, der im Fonds verfügbaren Mittel sowie der Anzahl der Antragsteller festgelegt. Die einzelne Überbrückungsförderung kann höchstens die Hälfte der Forderungssumme betragen, die der jeweilige Verlag in der KNV-Insolvenz angemeldet hat. Die antragstellenden Verlage dürfen sich selbst nicht in einem Insolvenzverfahren befinden oder eine Insolvenz beantragt haben.

Anträge können Antragsteller und Antragsstellerinnen ausschließlich per E-Mail an ausgleichsfondsNO SPAM SPAN!@boev.de stellen.

Ansprechpartnerin für Verlage ist Nicola Meier, Leitung Ressort Verlage, Telefon: 069 / 1306 324, E-Mail meierNO SPAM SPAN!@boev.de.

Weitere Informationen zu den Förderungsbedingungen sind abrufbar unter: www.boersenverein.de/beratung-service/betriebswirtschaft


03.12.2019

Börsenverein zur PISA-Studie 2018: „Es ist höchste Zeit für einen bundesweiten Lesepakt“

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels fordert zur Bekanntgabe der Ergebnisse der aktuellen PISA-Studie erneut eine bundesweite Strategie zur Leseförderung.

28.11.2019

Aktion Lese-Reise: 107 Lesungen zum Welttag des Buches 2020 zu gewinnen

Mitgliedsbuchhandlungen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels können sich für eine von 107 Lesungen mit Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren bewerben.

28.11.2019

"Unser Planet ist in Gefahr." Aufruf von Sebastião Salgado zum Climate Action Day

Friedenspreisträger Sebastião Salgado ruft dazu auf, sich beim Klimastreik am 29. November und am Climate Action Day am 30. November zu beteiligen.