Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Bundesverband

Stefanie Herr startet als Referentin Digital und Technologie beim Börsenverein

Stefanie Herr (37) unterstützt den Börsenverein des Deutschen Buchhandels seit 1. Juli 2021 als Referentin Digital und Technologie im Bereich Strategie und Innovation des Hauptgeschäftsführer-Büros.
Erstellt am 30.07.2021


Stefanie Herr (37) unterstützt den Börsenverein des Deutschen Buchhan-dels seit 1. Juli 2021 als Referentin Digital und Technologie im Bereich Strategie und Innovation des Hauptgeschäftsführer-Büros. Sie betreut die Interessengruppe (IG) Digital und ist Ansprechpartnerin für Mitgliederanfragen rund um Digitalisierung, elektronisches Publizieren und Zukunftsthemen der Branche. Die promovierte Politikwissenschaftlerin leitete zuvor als Digital Platforms Managerin beim Kinderhilfswerk World Vision Deutschland das Digital Platforms Team und übernahm die strategische Weiterentwicklung aller digitalen Kanäle. Als Digital Product Owner verantwortete sie überdies die technische Optimierung der Website und des Login-Bereichs. Sie blickt auf langjährige Erfahrung im Bereich Digital Marketing und Content Strategie zurück. 

Stefanie Herr ist für Mitglieder des Börsenvereins erreichbar unter der E-Mail-Adresse herrNO SPAM SPAN!@boev.de und der Telefonnummer 0151-42654203.

Ein Pressefoto von Stefanie Herr ist hier abrufbar.


02.12.2021

Aktion Lese-Reise: 102 Lesungen zum Welttag des Buches 2022 zu gewinnen

Kinder- und Jugendbuchautor*innen gehen auf Lese-Reise / Präsenz- und Onlineveranstaltungen möglich / Bewerbung bis 14. Januar

01.12.2021

Neue Sprecher*innen der IG Wissenschaftliche Bibliotheken

Die Interessengruppe Wissenschaftliche Bibliotheken wählt Andreas Reckwerth zu ihrem neuen Sprecher

26.11.2021

Börsenverein zum Koalitionsvertrag: Notwendige Grundlage für den Dialog

Alexander Skipis begrüßt Pläne zur Wiederbelebung der Innenstädte, zur Prüfung von Fördermöglichkeiten für Verlage und Einsatz für fairen Interessenausgleich