Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Ansprechpartner

Der Sortimenter-Ausschuss ist die Interessenvertretung des Sortimentsbuchhandels im Verband. Als Buchhändlerin oder Buchhändler finden Sie im Sortimenter-Ausschuss immer einen Ansprechpartner für Ihre Anliegen.

Der Sortimenter-Ausschuss, kurz SoA genannt, bündelt die Interessen der Buchhändlerinnen und Buchhändler im Börsenverein, trägt sie weiter in die Gremien des Verbands – und in die Politik. Wer sich für Sie stark macht – das entscheiden Sie selbst. Die elf ehrenamtlichen SoA-Mitglieder werden im Drei-Jahres-Rhythmus bei den Buchtagen Berlin gewählt, dem großen Fachkongress der Buchbranche. Stimmberechtigt sind alle Buchhändlerinnen und Buchhändler, die dem Börsenverein angehören. Von den gewählten SoA-Mitgliedern können maximal sechs weitere Kolleginnen und Kollegen in die Runde hinzugebeten werden.

Geleitet wird der Sortimenter-Ausschuss von einem Vorstand, der aus drei Mitgliedern des Ausschusses besteht. Die Vorstandsvorsitzende des Sortimenter-Ausschusses gehört auch dem Vorstand des Börsenvereins an, steht also mit am Steuerrad des Verbands – und vertritt die Position der Buchhändlerinnen und Buchhändler gegenüber Verlegern und Zwischenbuchhändlern.

Sortimenter-Ausschuss
Der Sortimenter-Ausschuss für die Periode Oktober 2018 bis Oktober 2021 im Haus des Buches.

Der Ausschuss für die Amtsperiode von Oktober 2018 bis Oktober 2021

Die Mitglieder des Vorstands sind:

Weitere Mitglieder des Ausschusses:

Was genau kann der Sortimenter-Ausschuss für Sie tun?

Hier werden Sie beraten, informiert, unterstützt – zum einen durch die hauptamtliche Geschäftsstelle in Frankfurt, zum anderen durch viele fachkundige Buchhändler-Kolleginnen und –Kollegen bundesweit, die sich ehrenamtlich im Verband engagieren.

  • Wir setzen uns für stabile Rahmenbedingungen auf dem Buchmarkt ein: Preisbindung, ermäßigter Mehrwertsteuersatz, Urheberrecht – dafür betreiben wir Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.
  • Wir stehen Ihnen im Alltag zur Seite: Sie haben Probleme mit einer fehlerhaften Schulbuch-Ausschreibung? Ein Wettbewerber verstößt gegen die Preisbindung? Juristische und fachliche Beratung bekommen Sie bei uns.
  • Wir machen Sie fit für die Zukunft: Mit Broschüren, Download-Angeboten, Fortbildung und fachlicher Beratung zum Nulltarif.
  • Wir helfen Ihnen bei der Existenzgründung – mit einem umfangreichen Informationspaket für den Start in die Selbstständigkeit. Auch wenn Sie für Ihre Buchhandlung eine Nachfolgelösung suchen, sind wir gern für Sie da.
  • Wir geben Ihnen durch Marktforschung die Chance zum Benchmarking: Messen Sie sich und Ihre Buchhandlung an den Besten der Branche. Zahlreiche Studien, die im Auftrag des Verbands entstehen, unterstützen Sie dabei.
  • Wir beraten Sie auch ganz individuell zu betriebswirtschaftlichen Themen, halten viele Merkblätter, Checklisten und praxisbezogene Fachinformationen kostenlos für Sie bereit. 

Für klein und groß

Aufgabe des Sortimenter-Ausschusses ist es, die Interessen zwischen den Branchenteilnehmern auszugleichen – vom Filialisten bis zur Stadtteilbuchhandlung.

Weil Buchhandlung aber nicht gleich Buchhandlung ist, gibt es im Verband Gruppen, die unterschiedlichen Interessen gerecht werden:

  • Die IG unabhängiges Sortiment, kurz IGUS, ist das Forum für alle inhabergeführten Buchhandlungen. Neue Kolleginnen und Kollegen sind immer willkommen.
  • Aufgabe der IG Digital ist es, technologische Trends zu identifizieren und die Branche zu beraten.
  • In der IG Leseförderung kommen seit 2007 Buchhändlerinnen zusammen, die sich besonders für den Lesenachwuchs engagieren. Eine Aktion von vielen: Einmal im Jahr wird der „Lesekünstler des Jahres“ prämiert – als Auszeichnung für Autorinnen und Autoren, die sich besonders durch ihre Vortragskunst und ihr Vorlese-Engagement auszeichnen.