Wilhelmine-Siefkes-Preis

Zu Ehren der Leeraner Schriftstellerin Wilhelmine Siefkes (1890 - 1984) vergibt die Stadt Leer nun bereits zum 7. Mal den Wilhelmine-Siefkes-Preis.

Der Preis wird für Werke, die in Ostfriesland entstanden sind oder ein ostfriesisches/regionales Thema zum Inhalt haben oder die Wechselbeziehungen zwischen Ostfriesland und anderen Regionen behandeln, verliehen. Infrage kommen sprachgebundene Werke aller Formen und Genres. Auch Lebenswerke können preisgekrönt werden. Der plattdeutschen Sprache kommt hierbei als Ausdrucksmittel und/oder als Thema eine besondere Bedeutung zu.

Der Preis wird alle vier Jahre verliehen und ist mit 2.500 € dotiert.

Der Preisträger wurde durch eine Jury aus Literaturwissenschaftlern und Kennern der plattdeutschen Literatur und Sprache ausgewählt.

Hier geht es zur Homepage

Logo Stadt Leer© Stadt Leer