Veranstaltungen Samstag, 14. Oktober

10 - 11 Uhr: Pressegespräch mit der Friedenspreisträgerin Margaret Atwood

Pressegespräch

Die Teilnahme an der Pressekonferenz ist auf Journalisten beschränkt.

Ort: Raum Illusion 3, Congress Centrum Frankfurt, Ebene C.3
Teilnehmer: Margaret Atwood (Friedenspreisträgerin), Heinrich Riethmüller (Vorsteher des Börsenvereins). Moderation: Thomas Koch (Pressesprecher des Börsenvereins)
Veranstalter: Börsenverein des Deutschen Buchhandels

12 - 13 Uhr: Please meet… Partnermitglieder und Start-ups stellen sich vor

Vortrag / Präsentation

L-Pub, eine Agentur für die Erstellung und Veröffentlichung von kundenorientierten Inhalten, präsentiert sein Herzensprojekt „StoryCorner“. StoryCorner ist ein kostenloses Angebot für Deutschlerner. Papego, Vorjahressieger des Start-up-Wettbewerbs CONTENTshift, stellt sein Produkt vor, das einen problemlosen Wechsel zwischen Printbuch und E-Book ermöglicht. Rund:Stil stellt seine Produktwelt für den Buchhandel vor und gewährt Einblicke in die Produktion seiner Möbel. Schlau-Werkstatt für Migrationspädagogik, ein Start-up, das neben Forschungsarbeit und Fortbildungsangebot, für die Herausgabe einer Unterrichtsmaterialreihe verantwortlich ist. Die Schlau-Schule unterstützt rund 320 Flüchtlinge bei dem Einstieg in das deutsche Regelschul-und Ausbildungssystem.


Ort: Forum Börsenverein, Halle 3.1 H 85
Veranstalter: Börsenverein des Deutschen Buchhandels

12 - 13 Uhr: Zum Lesen hat man immer Zeit!

Fernsehen / Hörfunk / Film,  Interview / Gespräch

In Zusammenarbeit mit ARTE
Moderation: Thomas Böhm

Zeit zum Lesen und davon möglichst viel – wer wünscht sich das nicht?
Bei der Gesprächsreihe „Zum Lesen hat man immer Zeit!“ tauschen sich prominente Lesepaare aus Politik, Sport, Kultur und Gesellschaft auf der Frankfurter Buchmesse darüber aus, wie sie in einem durchgetakteten Alltag Zeit und Ruhe zum Lesen finden, was Lesen für sie bedeutet, welche Bücher sie geprägt haben und welche Buchempfehlungen sie geben können.

Ort: ARTE-Stand Halle 4.1 D 10
Veranstalter: Börsenverein des Deutschen Buchhandels und ARTE
Teilnehmer: Anne-Marie Descôtes, Botschafterin des Französischen Republik in Deutschland; Wolfram Koch, Schauspieler
 

13 - 14 Uhr: Was ist ein gutes Wirtschaftsbuch?

Preisverleihung

Ist es die Themensetzung, die Aktualität oder die Verständlichkeit? Oder alles zusammen? Geht es um Globalisierung, Disruption, Führung oder den Euro? Das Handelsblatt, die Frankfurter Buchmesse und die Investmentbank Goldman Sachs präsentieren die Highlights des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises 2017.

Ort: Forum Börsenverein, Halle 3.1 H 85
Veranstalter: Handelsblatt, Frankfurter Buchmesse

14 - 16 Uhr: #dbp17 – Deutscher Buchpreis 2017: Der Preisträger im Gespräch

Interview und Lesung

Der Preisträger oder die Preisträgerin des Deutschen Buchpreises 2017 und der Verleger oder die Verlegerin des ausgezeichneten Romans im Gespräch mit der Börsenblatt-Redaktion.

Ort: Forum Börsenverein, Halle 3.1 H 85
Teilnehmer: Moderatoren: Dr. Stefan Hauck (MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH, Redakteur Börsenblatt), Dr. Michael Roesler-Graichen (MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH, Redakteur Börsenblatt)
Veranstalter: MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH und Börsenverein des Deutschen Buchhandels

15 - 16 Uhr: Speeddating mit den Nominierten des Schweizer Buchpreises 2017

Lesung/Diskussion

Die nominierten Autorinnen und Autoren stellen ihre aktuellen Bücher im Gespräch mit Thomas Böhm vor.

Ort: Forum Börsenverein, Halle 3.1 H 85
Veranstalter: Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV

16 - 17 Uhr: Marta Minujíns „Parthenon of Books“. Zensur und kein Ende

Branchen-/Fachveranstaltung, Diskussion

Der monumentale Büchertempel Marta Minujíns war der Hingucker der documenta 14 in Kassel. Seine Entstehung wurde intensiv begleitet von Wissenschaftlern und Studierenden der Universität Kassel. Sie erzählen von ihrer Arbeit an einer endlosen Liste verbotener Bücher. Sie berichten, welche Bücher wie den Weg ins Kunstwerk fanden. Veranstaltung in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Frankfurter Buchmesse.

Ort: Forum Börsenverein, Halle 3.1 H 85
Teilnehmer: Katharina Kirchberg, Sophia Neitzel, Tim Herrmann, Philippe Lorenz (Universität Kassel), Moderation: Kathrin Grün (Frankfurter Buchmesse)
Veranstalter: documenta 14 mit der Universität Kassel

18 - 19 Uhr: Das Herz kommt zuletzt: Texte von Margaret Atwood

Lesung und Musik

Gita Leber und Olaf Lewerenz stellen ausgewählte Texte der Friedenspreisträgerin Margaret Atwood vor und diskutieren diese mit dem Publikum. Die Veranstaltung findet im Rahmen von „Zwischen Zeilen - eine Stunde Schönheit“ statt.

Ort: Katharinenkirche, An der Hauptwache, 60313 Frankfurt am Main
Teilnehmer: Gita Leber (Lesung), Olaf Lewerenz (Lesung), Bastian Fiebig (Musik)
Veranstalter: Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gemeinde der Katharinenkirche