Glossar

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsordnung für die Berufe Sortiments- und Verlagsbuchhändler/-in, Antiquar/-in und Medienkaufmann/-frau sieht eine Ausbildungszeit von 3 Jahren vor. Unter gewissen Voraussetzungen kann bzw. muss die Ausbildungszeit verkürzt werden:

  • Verkürzung um 12 Monate Pflicht (Muss-Vorschrift):
    nach der Anrechnungsverordnung für Bayern bei Absolventen der Wirtschaftsschule

  • Verkürzung um 12 Monate möglich (Kann-Vorschrift):
    - bei Abiturienten
    - bei Absolventen von 2-jährigen Handelsschulen (mit Mittlerer Reife)
    - bei Absolventen von Wirtschaftsoberschulen (mit fachgebundener Hochschulreife) und Fachoberschulen
    - bei Schülern, die ein Berufsgrundschuljahr absolviert haben: mit dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung und dem Schwerpunkt Absatzwirtschaft und Kundenberatung

  • Verkürzung um sechs Monate möglich (Kann-Vorschrift):
    bei Schülern mit Mittlerer Reife, die sie nicht in einem der vorgenannten Schultypen erworben haben (also z. B. Realschüler)


  • Ein weiterer Kürzungsgrund kann eine vorangegangene Berufsausbildung in einem anderen, insbesondere verwandten Ausbildungsberuf sein. Den Antrag auf Abkürzung der Ausbildungszeit kann sowohl der Auszubildende als auch der Ausbildungsbetrieb (oder beide gemeinsam) bei der zuständigen IHK stellen. Der Ausbildungsbetrieb ist verpflichtet, bei einer verkürzten Ausbildungszeit alle Ausbildungsinhalte der Ausbildungsordnung zu vermitteln.

    Unser Verband legt nahe, mit Auszubildenden bei entsprechender schulischer Vorbildung ein mindestens 2 ½-jähriges Ausbildungsverhältnis vertraglich zu vereinbaren. Berücksichtigen Sie bei Vertragsabschluss die Prüfungstermine (siehe Prüfungen).