Presse-Information

Torsten Casimir wird neuer Chefredakteur des „Börsenblatts“

29.03.2006

Torsten Casimir (44), seit fünf Jahren Feuilletonchef der „Rheinischen Post“, wird zum August neuer Chefredakteur des „Börsenblatts – Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel“. Er folgt auf Hendrik Markgraf, der Ende 2005 die Chefredaktion der „Allgemeinen Hotel- und Gaststättenzeitung“ übernommen hat. „Wir freuen uns, mit Torsten Casimir einen so qualifizierten Journalisten für das „Börsenblatt“ gewonnen zu haben“, so Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der das Börsenblatt herausgibt.

Der promovierte Kulturjournalist absolvierte nach seinem Studium der Publizistik, Germanistik und Musikwissenschaft in Münster ein Zeitungsvolontariat bei den „Westfälischen Nachrichten“. 1992 wechselte er zur „Rheinischen Post“, wo er nach Stationen in der Lokalredaktion Düsseldorf und der Wissenschaftsredaktion 2001 die Leitung des Feuilletons übernahm. Neben seiner Aufgabe als Ressortleiter entwickelte und verantwortete er zuletzt das crossmediale, preisgekrönte Magazin „Opinio“. Casimir nahm zudem verschiedene kommunikationswissenschaftliche Lehraufträge an den Universitäten in Düsseldorf und Münster wahr.

Das „Börsenblatt“ erscheint in einer Auflage von 12.000 Exemplaren wöchentlich jeweils am Donnerstag. Zusätzlich zu den 52 Ausgaben werden mehrere thematische Sondernummern im Jahr herausgegeben.

Ein Foto von Torsten Casimir ist über www.boersenverein.de abrufbar.