Hilfe in der Krise

Unternehmen, die sich in einer Krise befinden, sollten auf alle Fälle möglichst frühzeitig vom Runden Tisch Gebrauch machen. Dieser Runde Tisch ist eine Einrichtung der KfW-Mittelstandsbank, bei der die Industrie- und Handelskammer (IHK) vor Ort als Kooperationspartner, der Unternehmer, seine Hausbank, ein Berater und bei Bedarf weitere Beteiligte eine Lösung für die Probleme des Unternehmens erarbeiten. Die Kammer stellt dem Unternehmen einen von ihr finanzierten Berater an die Seite, der die Situation des Unternehmens analysiert. Der Runde Tisch entwickelt ein Finanzierungskonzept und erarbeitet Maßnahmen zur Beseitigung der Krisenursachen. Auch bei der Umsetzung der Maßnahmen erhält das Unternehmen Unterstützung. Typische Krisensituationen, bei denen ein Runder Tisch sinnvoll ist, sind beispielsweise Liquiditätsengpässe, Managementprobleme oder Eigenkapitalschwäche.

Beratung und Beratungsförderung in der Krise

Für Krisenunternehmen, die im Rahmen eines "Runden Tisches" als förderungswürdig angesehen werden, existiert die durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte "Turn Around Beratung der KfW Mittelstandsbank nach dem Runden Tisch". Als förderungswürdig werden in erster Linie solche Unternehmen eingestuft, die aufgrund einer nicht erwartungsgemäß verlaufenden wirtschaftlichen Entwicklung in Schwierigkeiten geraten sind, obwohl sie über gute Marktchancen verfügen. Innerhalb einer Turn Around Beratung (TAB) wird der Einsatz externer Berater durch die Teilnehmer am Runden Tisch gesteuert und bezuschusst.

Weiterhin gibt es auch in den Ländern eine Reihe von Programmen über die Unternehmensberatungen bezuschusst und gefördert werden können. Nähere Informationen erhalten Sie über die Websites der Landeswirtschaftsministerien oder zusammengefasst in der Förderdatenbank des Bundeswirtschaftsministeriums. 

Die KfW Mittelstandsbank organisiert in rund 50 deutschen Städten regelmäßig Beratungssprechtage in Kooperation mit den Industrie- und Handelskammern und anderen regionalen Partnern (Kontakt). Die Adressen dieser Beratungszentren sind auch zum Ortstarif über die Info-Line 0180-1241124 oder per Fax 069-7431-9500 zu erfahren. Weitere Adressen, Telefonnummern und Informationen sind zu finden über das Infocenter der KfW-Mittelstandsbank. Darüber hinaus hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit eine Hotline für Mittelständler geschaltet. Experten der KfW Mittelstandsbank, des Ministeriums, der Sparkassen und der Genossenschaftsbanken geben Auskunft zu Finanzierung und Förderung unter der Telefonnummer 01888-6158000.