MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH

Logo MVB 200x100

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ist das führende Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche. Als Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. bietet sie eine breite Palette verschiedener Produkte und Dienstleistungen für Verlage und Buchhändler an, die die Vermarktung von Büchern unterstützen und Orientierung im Buchmarkt geben. Das Unternehmen wurde 1947 unter dem Namen Buchhändler-Vereinigung gegründet.

Die Agentur für Buchmarktstandards ist ein Service-Bereich der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH, in der auch die ISBN-Agentur für Deutschland angesiedelt ist. Sie bietet Unterstützung bei der Anwendung der Branchenstandards ISBN, ISBN-A, DOI und GLN. Darüber hinaus ist die Agentur aktiv an der Entwicklung weiterer Standardisierungsprojekte beteiligt.

Das Angebot der MVB in alphabetischer Reihenfolge im Überblick:

  • Adressbuch für den deutschsprachigen Buchhandel (AdB)
    Das Adressbuch für den deutschsprachigen Buchhandel (AdB) umfasst Kontaktinformationen von allen Firmen der Buchhandelsbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Buchhandlungen, Verlage und Selbstverlage, Auslieferungen, Verlagsvertreter, Agenturen und buchhändlerische Organisationen.

  • Aus dem Antiquariat
    Viermal jährlich bringt die Fachzeitschrift Antiquare, Buchwissenschaftler und Büchersammler sowie alle Mitglieder des Maximilian-Gesellschaft e. V. auf den neuesten Stand der Branche. Die Redaktion berichtet über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Buch- und Buchhandelsgeschichte, Literatur- und Kulturgeschichte, Bibliografie und Antiquariatsbuchhandel. Ergänzt werden diese durch Fachliteratur-Rezensionen sowie einen Messe-, Auktions- und Ausstellungskalender. Aus dem Antiquariat ist die einzige Fachzeitschrift ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Sie wird von der Arbeitsgemeinschaft Antiquariat und Versandbuchhandel im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. herausgegeben.

  • Börsenblatt
    Das reichweitenstärkste B2B-Magazin der Buchbranche erscheint im wöchentlichen Wechsel als Börsenblatt Magazin und als Börsenblatt Spezial, jeweils in einer Druckauflage von 10.000 Exemplaren. Jeden Donnerstag liefert die unabhängige Redaktion Hintergründe zu Marktentwicklungen und Managementthemen für Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende sowie Dienstleister – das E-Paper informiert bereits am Mittwochabend. Buchhändler profitieren von der ausführlichen Berichterstattung über Praxisthemen. Ergänzt wird das Informationsangebot durch aktuelle Nachrichten auf boersenblatt.net.

  • boersenblatt.net
    Das unabhängige Portal boersenblatt.net ist die reichweitenstärkste B2B-Plattform für Nachrichten über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen aus der Buchbranche. Buchhändler, Verleger, Zwischenbuchhändler, Bibliothekare, Autoren, Journalisten und andere Kulturschaffende finden dort Orientierung bei wichtigen Markt- und Managementthemen. Besonders Buchhändler profitieren vom hohen Praxisbezug der Berichterstattung. Ergänzt wird das digitale Informationsangebot durch die Social-Media-Aktivitäten und die beiden täglichen Newsletter-Formate sowie durch die vertiefenden Hintergründe in den gedruckten Magazin- und Spezial-Ausgaben des Wochenmagazins Börsenblatt, das auch als E-Paper zur Verfügung steht.
  • Bookbytes
    Das Blog der Buchbranche ist eine Plattform für Informationen und Diskussionen zu aktuellen Technologie-Entwicklungen, die fundierte Artikel und starke Meinungsbeiträge verbindet. Technik-affine Buchhändler und Verlagsmitarbeiter finden hier spezifisches Fachwissen, mit dem sie sich für ihren Berufsalltag auf dem Laufenden halten. Themen sind das digitale Publizieren, Lesen und Vermarkten genauso wie Trends aus den Bereichen Hard- und Software, Berichte über digitale Innovatoren sowie kritische Reflexionen über die Entwicklung der Netzwelt.

  • Buch und Buchhandel in Zahlen
    Das jährlich erscheinende Nachschlagewerke, herausgegeben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. gibt einen aktuellen Überblick über die wirtschaftliche Lage des Buchhandels in Deutschland. Betriebswirtschaftliche Kennzahlen für Verlage und Buchhandel werden von
    Daten zur Produktion und Preisentwicklung sowie Informationen zum Waren- und Rechtehandel mit dem Ausland, zum E-Book-Markt und zum Titelangebot der Verlage.

  • buchhandel.de
    Die Plattform buchhandel.de ermöglicht die öffentliche Recherche im Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB). Dort sind rund 2,5 Millionen Titel aus mehr als 21.000 Verlagen zu finden – inklusive der gebundenen Ladenpreise für Deutschland und Österreich.

  • Buchjournal
    Das Buchjournal ist das meistgelesene Kundenmagazin für den deutschsprachigen Buchhandel. Herausgegeben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. erscheint es sechsmal jährlich mit einer Druckauflage von jeweils 270.000 Exemplaren im Verlag der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH. Das Kundenmagazin ist in mehr als 2.700 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz kostenlos erhältlich.

  • BuchSchenkService & BücherScheck
    Mit dem Bücherscheck bietet der Buchschenkservice seit mehr als 30 Jahren den einzigen deutschlandweiten Buchgutschein an, der bei rund 2.500 Partnern aus dem stationären Buchhandel eingelöst werden kann. Teilnehmen können alle Sortimenter, die Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. sind.

  • Deutscher Buchpreis – Longlist-Leseproben
    Das Lesebuch zum Deutschen Buchpreis liefert Leseproben und einen umfassenden Ausblick auf alle 20 nominierten Titel der Longlist.

  • Friedenspreis des Deutschen Buchhandels – Reden
    Die Reden der Friedenspreisträger in gedruckter Form.

  • IBU: für Buchhandlungen | für Verlage
    Als Clearingstelle im Bestellwesen bündelt die IBU seit 1972 Bestellvorgänge der teilnehmenden Buchhändler und leitet sie an Verlage und Barsortimente weiter. Weitere IBU-Angebote sind der elektronische Geschäftsdaten-Austausch (Rückmeldungen, Lieferscheine und Gelbe Beilage) sowie Konvertierungsdienstleistungen (EANCOM, BWA, DIBU+).

  • MVB Data Summit
    Beim eintägigen Veranstaltungsformat Data Summit treffen sich Experten aus Verlagen, Buchhandlungen und Dienstleistungsunternehmen, um sich über Lösungen für effizientes Datenmanagement auszutauschen. Verantwortlichen aus den Bereichen IT, Marketing, Vertrieb und Datenmanagement bietet das Netzwerktreffen eine Plattform für Best Practices und Zukunftsstrategien im Umgang mit Produkt- und Kundendaten – sowohl innerhalb der Buchbranche als auch darüber hinaus. Veranstalter ist die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH
  • Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB)
    Mit rund 2,5 Millionen Produkten aus über 21.000 Verlagen listet das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) seit mehr als 45 Jahren tagesaktuell nahezu alle lieferbaren deutschsprachigen Publikationen – von Kleinst- oder Selbstverlagen bis hin zu großen Publikums- oder Wissenschaftsverlagen – in einer standardisierten und normierten Darstellung. Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen das System zur Recherche. Außerdem beziehen die meisten großen buchhändlerischen Plattformen die VLB-Daten für ihre Online-Shops. Neben vollständigen bibliografischen Informationen umfasst das Angebot Coverabbildungen und zusätzliche Metadaten wie Angaben zu Lieferbarkeit, Inhalt und Thema-Klassifikation sowie Hinweise zu den Bezugsquellen. Als zentrale Datenbank für Referenzpreise sichert das VLB die Einhaltung der Buchpreisbindung. Derzeit wird das VLB zur umfassenden Metadatenbank der Branche weiterentwickelt.

  • VLB-TIX
    Das Titelinformationssystem ist die Plattform der Buchbranche für die tagesaktuelle Kommunikation über Neuerscheinungen. VLB-TIX verbessert den Informationsfluss zwischen Verlagen, Buchhändlern und deren Kunden sowie Journalisten und Bloggern. Weiterführende Produktinformationen über die Neuerscheinungen aller 21.000 im Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) gelisteten Verlage und aus der Newbooks-Datenbank erleichtern die Einordnung und Bewertung von Novitäten, die somit bedarfs- und zielgruppenspezifisch vermarktet und eingekauft werden.
  • Werbe-Anschriften-Service (WAS)
    Der Werbe-Anschriften-Service (WAS) ermöglicht seinen Kunden zielgruppengenaue, branchenspezifische Werbung bei Verlagen und Buchhandlungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Grundlage ist der Datenbestand des Adressbuchs für den deutschsprachigen Buchhandel (AdB). Ergänzt wird das Angebot um individuelle Sonderselektionen für Direktmarketing-Aktionen sowie Adressen von Kommunen und Behörden in Deutschland und von Bibliotheken und Museen weltweit.

  • Zeitschriften-Informations-Service (ZIS)
    Der Zeitschriften-Informations-Service (ZIS) gibt Auskunft über 1.500 Fachzeitschriften, wissenschaftliche Zeitschriften und Kulturzeitschriften aus mehr als 300 Verlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Angebot umfasst neben den Bezugspreisen unter anderem Angaben zu Erscheinungsweisen und Kündigungsfristen sowie wichtige Verlagsdaten und steht über das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) zur Online-Recherche sowie als jährlich aktualisierter Katalog zur Verfügung.