Die Mitgliederzahlen

Mitgliederentwicklung 1993-2017

Der Börsenverein vertritt rund 4.700 Verlage und Buchhandlungen in Deutschland – und hat sich vor einigen Jahren auch für Branchenpartner und für Kollegen aus dem Ausland geöffnet.

Dennoch geht der Strukturwandel auf dem Buchmarkt an der Interessenvertretung der Branche nicht spurlos vorbei. Durch den Konzentrationsprozess hat der Börsenverein seit dem Jahr 2000 kontinuierlich Mitglieder verloren, vor allem aus dem Sortiment. Gleichzeitig gibt es Jahr für Jahr viele spannende, innovative Unternehmensgründungen, die zeigen, dass das Buch und der Buchhandel Zukunft haben. 

Wie sich die Mitgliederzahlen entwickeln – das macht die beigefügte Grafik deutlich, die Sie hier vergrößern können.

Der Mitgliederrückgang war 2017 so gering wie das letzte Mal im Jahr 2005, die Zahl der Beendigungen lag erstmals unter 300. Die Mitgliederentwicklung zeigt nach wie vor, dass der Buchmarkt immer noch dabei ist, sich zu konsolidieren. Zentrale Gründe für den Austritt sind vor allem Geschäftsaufgaben und die Einstellung der buchhändlerischen oder verlegerischen Tätigkeit. Während die Geschäftsaufgaben aus Altersgründen in diesem Jahr stark zugenommen haben, konnten die Insolvenzen einen rückläufigen Trend verzeichnen. Positiv in der Branche aufgenommen wurde das Schnupper-Angebot. Dieses Angebot zeigt: Das Interesse für eine Mitgliedschaft im Börsenverein ist da.

Zudem wurde mit dem startup club der Kontakt zu potenziellen Neumitgliedern und neuen Mitgliedsgruppen erfolgreich ausgebaut. Seit der Einführung Mitte 2014 konnten bereits 33 Teilnehmer gezählt werden. Die Überführungsquote in eine Partnermitgliedschaft liegt bei ca. 20 Prozent. Zunehmend interessieren sich auch Start-Ups aus dem Ausland für das Angebot.

Das gestiegene Interesse aus dem Ausland zeigt, dass

  • der deutsche Buchmarkt für Start-Ups aus der ganzen Welt ein interessanter Markt ist.
  • der Börsenverein ein Angebot geschaffen hat, dessen Leistungen international relevant sind.
  • der Accelerator ContentShift den Börsenverein international als kompetenten Ansprechpartner in der Start-Up-Förderung etabliert hat.
Für ausführliche Details können Sie hier eine Tabelle mit allen Details zur Mitgliederentwicklung herunterladen.
Landesverband wählen
LandkarteBaden-WürttembergBayernBerlin-BrandenburgHessen, Rheinland-Pfalz, SaarlandNordSachsen, Sachsen-Anhalt, ThueringenBundesverbandBundesverbandRegionalgeschäftsstelle NRW

Aktuelle Mitgliederzahlen 2017

Zum 31.12.2017 waren 1.644 Verlage, 2.844 Sortiments- bzw. Antiquariatsbuchhandlungen, 67 Firmen des Zwischenbuchhandels, 17 Verlagsvertreter, 49 Partnermitglieder (vormals Korrespondierende Mitglieder) und 36 internationale Mitglieder - insgesamt 4.657 Firmen - Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Mitgliederentwicklung Partnermitglieder & Internationale Mitglieder

Um die Grafik zur Mitgliederentwicklung der Partnermitgliedschaft und der internationalen Mitgliedschaft ansehen zu können, klicken Sie bitte hier.

Tabelle Mitgliederzahlen

Um die Tabelle mit allen Details zur Mitgliederentwicklung herunterzuladen, klicken Sie bitte hier.

Jobbörse

Buchhändler/in, Bücher & Kunst SV GmbH, Stuttgart

Baden-Württemberg

Praktikum in der Presse- und Veranstaltungsabteilung, Matthes & Seitz Berlin

Berlin-Brandenburg

Buchhändler/in, Natura Buchhandlung, Kleinmachnow

Berlin-Brandenburg