Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs in Düsseldorf

Wer ist die beste Vorleserin, wer ist der beste Vorleser in Nordrhein-Westfalen? Am 21. Mai treten 18 Schülerinnen und Schüler zum Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels an. Die Siegerin bzw. der Sieger nimmt am 26. Juni 2019 am Bundesentscheid in Berlin teil.

Im Jahr 2019 feiert der Vorlesewettbewerb sein 60. Jubiläum. Aus diesem besonderen Anlass findet der diesjährige Landesentscheid in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen statt. Gastgeber ist Ministerpräsident Armin Laschet, der neben der Begrüßung auch die Überreichung der Urkunden vornehmen wird. Johannes Döbbelt von WDR 5 KiRaKa moderiert die Veranstaltung.

Wir laden Sie herzlich ein, zum Landesentscheid nach Düsseldorf zu kommen. Auf Grund der Sicherheitsbestimmungen in der Staatskanzlei bitten wir Sie, sich im Vorfeld per Mail an naefe@buchnrw.de zu akkreditieren.

Ort der Veranstaltung
Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
Horionplatz 1
40213 Düsseldorf

Programm
Ab 11:30         
Empfang in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen

12:00 Uhr         
Begrüßung und Eröffnung durch Ministerpräsident Armin Laschet

12:15 Uhr         
Vorstellung der Jury

12:30 Uhr
Erste Leserunde: Lesen des bekannten Textes

14:00 Uhr         
Pause mit Imbiss

14:30 Uhr         
Zweite Leserunde: Lesen des unbekannten Textes

15:30 Uhr         
Pause (Juryberatung)

15:45 Uhr         
Siegerehrung durch Ministerpräsident Armin Laschet

16:00 Uhr         
Ende der offiziellen Veranstaltung

Die Jury besteht in diesem Jahr aus folgenden Personen:

  • Monika Bilstein, Verlegerin Peter Hammer Verlag
  • Katja Gossens, Buchhändlerin Buchhandlung Gossens
  • Ulla Illerhaus, Redaktionsleiterin Kinderprogramme WDR 5
  • Susanne Laschet, Buchhändlerin und Publizistin
  • Kai Magnus Sting, Kabarettist und Autor

Die Bezirkssiegerinnen und -sieger kommen von folgenden Schulen:

  • Evangelisches Gymnasium, Siegen-Weidenau
  • Archigymnasium, Soest
  • Gymnasium Hammonense, Hamm
  • Einhard-Gymnasium, Aachen
  • Vestisches Gymnasium, Bottrop
  • Märkisches Gymnasium, Schwelm
  • Ratsgymnasium, Bielefeld
  • Marianne-Weber-Gymnasium, Lemgo
  • Gymnasium Am Moltkeplatz, Krefeld
  • Gesamtschule Rheydt-Mülfort, Mönchengladbach
  • Quirinus-Gymnasium, Neuss
  • Erzbischöfliche St. Anna-Schule, Wuppertal
  • Gymnasium Hückelhoven
  • Schillergymnasium, Münster
  • Kardinal-von-Galen-Gymnasium, Mettingen
  • Euregio-Gymnasium, Bocholt
  • Engelbert-von-Berg-Gymnasium, Wipperfürth
  • Käthe-Kollwitz-Gymnasium, Wesseling

Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis; außerdem reist der/die Beste aus Nordrhein-Westfalen zum Bundesentscheid nach Berlin. In Nordrhein-Westfalen winkt zusätzlich die Teilnahme am Literaturmarathon von WDR 5 im Rahmen der Lit.Cologne im Folgejahr.

Die Gewinnerin/der Gewinner des Landesentscheids wird am 21. Mai auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Über den Vorlesewettbewerb
Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder rund 600.000 lesebegeisterte SchülerInnen der 6. Klassen aus rund 7.000 Schulen am größten bundesweiten Lesewettstreit beteiligt. Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, sind die Ziele des Wettbewerbs. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale. Die über 650 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert.

Den aktuellen Stand des 60. Vorlesewettbewerbs sowie weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de.

Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs in Düsseldorf

Wer ist die beste Vorleserin, wer ist der beste Vorleser in Nordrhein-Westfalen? Am 21. Mai treten 18 Schülerinnen und Schüler zum Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels an. Die Siegerin bzw. der Sieger nimmt am 26. Juni 2019 am Bundesentscheid in Berlin teil.

Weiter

Ausbildung sichert Zukunft

Die Zahl der Auszubildenden im Berufsbild Buchhändler/in in Nordrhein-Westfalen war 2017 erstmals wieder gestiegen und lag bei 236 Auszubildenden. Die kürzlich von der DIHK veröffentlichten Zahlen für 2018 zeigen erneut ein Wachstum auf 267. Den Anstieg im vergangenen Jahr nahm die Regionalgeschäftsstelle NRW des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zum Anlass, Anfang 2019 eine Umfrage unter ihren Mitgliedern, Verlag und Buchhandel, durchzuführen: Wie viele Unternehmen bilden aus? Wie ist die Situation vor Ort? Und vor allem, wie können die Betriebe unterstützt werden?

Weiter

Volles Haus im Emons Verlag

Das erste Regionaltreffen im neuen Jahr fand am 15. Januar beim Emons Verlag in Köln statt. Rund 80 Branchenteilnehmer nutzten die Gelegenheit bei frischem Kölsch und leckeren Häppchen zum Austausch. Für interessante Gespräche und anregende Diskussionen sorgte das Thema des Abends: Die Studie „Buchkäufer – Quo Vadis?“, die seit ihrer Veröffentlichung im vergangenen Jahr große Beachtung fand.

Weiter

Glückliche Siegerin erhält Pokal des diesjährigen Vorlesewettbewerbs

Am gestrigen Donnerstag erhielt die beste Vorleserin 2018 Victoria Schaay ihren Siegerpokal. Im Rahmen des Unterrichts fand neben der Pokalübergabe auch eine Lesung am Erzbischöflichen St. Joseph-Gymnasium in Rheinbach statt.

Weiter

Victoria Schaay gewinnt Landesentscheid NRW

Am 16. Mai trafen sich NRWs beste junge Vorleserinnen und Vorleser in Bochum zum NRW-Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Weiter

Heinrich-Heine-Gymnasium gewinnt 14. Düsseldorfer Lesewettstreit

Sechs Schulklassen haben in diesem Jahr am 14. Düsseldorfer Lesewettstreit teilgenommen. Das Heinrich-Heine-Gymnasium aus Mettmann konnte seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Weiter

Französisch-Deutscher Verlagsaustausch in Köln

Auf Vermittlung des NRW-Wirtschaftsministeriums waren vergangenes Jahr erste Kontakte zwischen dem Verlegerverband der NRW-Partnerregion in Frankreich, Association des éditeurs Hauts-de-France, und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. Regionalgeschäftsstelle NRW entstanden. Nun reisten am 12. und 13. April französische Verlegerinnen und Verleger nach Köln, um sich mit ihren deutschen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

 

Weiter

Börsenverein NRW gratuliert dem Lilienfeld Verlag

Am heutigen Freitag, den 8. Dezember 2017, verleiht das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW den ersten Verlagspreis NRW. Der mit 20 000€ dotierte Preis geht an den in Düsseldorf ansässigen Lilienfeld Verlag.
Die Regionalgeschäftsstelle NRW des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gratuliert ganz herzlich Viola Eckelt und Axel von Ernst, die den Verlag leiten.

Weiter