Bücher bauen Brücken

Jüdisches Leben hier und heute

Düsseldorf/Köln/27. März 2017. Der Veranstaltungskalender zur Aktionswoche "Bücher bauen Brücken" ist online und füllt sich täglich mit weiteren Terminen: www.buecherbauenbruecken.info/veranstaltungskalender  
Von Geldern bis Köln stehen fast 40 Veranstaltungen zur Auswahl: Konzert oder Kino, Lesung oder Lyrikabend mit jüdischen Witzen? Diskussionsabende, Führungen und eine Busfahrt zeigen jüdisches Leben hier und heute.

NRW BbB Postkarte bohaiBohai, aus dem Jiddischen von paihe. Im Sinne von Aufregung, Krawall und Getöse gebraucht.© Böv NRW

Mehr als 40 Aktionsbuchhandlungen in NRW beteiligen sich an der Aktionswoche "Bücher bauen Brücken" vom 18. - 24. Mai 2017 in NRW: www.buecherbauenbruecken.info/aktionsbuchhandlungen.  Dabei werden prominente Autorinnen und Autoren ebenso ihren Beitrag leisten wie zahlreiche Akteure vor Ort. Über 70 Verlage aus dem gesamten Bundesgebiet unterstützen die Buchhandlungen und haben Autorinnen und Autoren vorgeschlagen, die in besonderer Weise etwas zum Thema beitragen können.

NRW BbB Tasche frontTasche/Einkaufsbeutel Vorderseite© Böv NRW

Die Aktionswoche soll einer breiten Öffentlichkeit vermitteln, wie jüdische Bürgerinnen und Bürger heute in NRW leben. Sie will die Vielfalt und den Reichtum jüdischer Geschichte und Kultur veranschaulichen. Die Veranstaltungen sollen aber auch thematisieren, welchen Vorurteilen und Ressentiments Juden aktuell ausgesetzt sind und Wege dafür aufzeigen, wie darauf zu antworten ist. Damit soll die Aktionswoche auch eine deutliche Absage an jede Form von Antisemitismus sein.

Die geplante Aktionswoche geht zurück auf die Initiative des Regionalbüros NRW des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V, der bei der Ausgestaltung von der Synagogen-Gemeinde Köln und weiteren Partnern unterstützt wird. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. ist politisch neutral, setzt sich in seinen Aktivitäten für die Freiheit des Wortes, die Meinungsfreiheit und -vielfalt und die Völkerverständigung national und international ein. Die Schirmherrschaft für die Aktionswoche haben Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland und Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln übernommen. Kulturpartner von "Bücher bauen Brücken" ist der WDR3.

Vorlesewettbewerb 2016/2017:

Johanna Schönfelder fährt zum Finale nach Berlin

18 Bezirkssiegerinnen und -sieger lasen am 21. Mai in Attendorn zum 58. NRW-Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels um die Wette.

Weiter

Vorlesewettbewerb 2016/2017:

18  junge VorleserInnen treten beim NRW Landesentscheid in Attendorn an, die Gewinnerin oder der Gewinner darf einen Monat später zum Bundesentscheid am 21. Juni 2017 nach Berlin fahren.

Der Landesentscheid findet am 21. Mai im Ratssaal des Rathauses Attendorn in der Kölner Str. 12, statt.

Weiter

Heinrich-Heine-Gymnasium gewinnt 13. Düsseldorfer Lesewettstreit

Sechs Schulklassen haben in diesem Jahr am 13. Düsseldorfer Lesewettstreit teilgenommen. Gewonnen hat das Heinrich-Heine-Gymnasium aus Mettmann – mit einem Buch über Düsseldorf!

Weiter

Schließung einer weiteren Buchhandelsfachklasse in NRW

Wir haben Kenntnis davon erhalten, dass die Beschulung von Buchhändlerinnen und Buchhändlern am Standort Köln, am Joseph-DuMont-Berufskolleg, aufgegeben werden soll. Die Bezirksregierung Köln hat nun bestätigt, dass nach Anhörung des Schulträgers und der IHK Köln die Klasse zum 1.8.2017 geschlossen werden soll. Hier zu möchten wir Stellung nehmen.

Weiter

Bücher bauen Brücken

Düsseldorf/Köln/27. März 2017. Der Veranstaltungskalender zur Aktionswoche "Bücher bauen Brücken" ist online und füllt sich täglich mit weiteren Terminen: www.buecherbauenbruecken.info/veranstaltungskalender  
Von Geldern bis Köln stehen fast 40 Veranstaltungen zur Auswahl: Konzert oder Kino, Lesung oder Lyrikabend mit jüdischen Witzen? Diskussionsabende, Führungen und eine Busfahrt zeigen jüdisches Leben hier und heute.

Weiter

Ministerin Kampmann vergibt erstmals Verlagspreis NRW

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse dürfen wir verkünden, dass es in NRW erstmalig einen Verlagspreis geben wird. „Wir begrüßen die Verleihung dieses hochdotierten Branchenpreises in NRW, denn gerade in unserem Bundesland arbeiten viele kleine und mittlere Verlage am Erhalt der kulturellen Vielfalt. Eine Unterstützung ideeller und finanzieller Art durch die Landesregierung stellt für die hiesige Verlagslandschaft eine wunderbare und sehr sinnvolle Anerkennung dar.“ Sagt Gabriele Schink einleitend zu der Mitteilung des Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport.

Weiter

Bücher bauen Brücken

Düsseldorf/Köln/1. März 2017. Manche Themen erhalten weniger öffentliche Aufmerksamkeit oder weniger Raum in den Medien, das bedeutet aber nicht, dass sie weniger wichtig oder weniger aktuell sind. Bücher bauen Brücken nimmt sich eines solchen Themas an: Jüdisches Leben hier und heute.

Weiter