Ausgezeichnete Werke 2012

Ausgezeichnete Werke Frühjahr 2012

Im Rahmen des Übersetzungsförderungsprogramms "Geisteswissenschaften International" wurden im April 28 Buchtitel ausgezeichnet:

  • Theodor W Adorno.; Ortland, Eberhard (Hg.): Nachgelassene Schriften. Abteilung IV: Vorlesungen - Band 3: Ästhetik (1958/59) (Suhrkamp Verlag)
  • Anita Albus: Im Licht der Finsternis. Über Proust (S. Fischer Verlag)
  • Peter Berger: Füttern, Speisen und Verschlingen. Ritual und Gesellschaft im Hochland von Orissa, Indien (LIT Verlag)
  • Gunnar Decker: Hermann Hesse (Carl Hanser Verlag)
  • Hartmann, Martin: Die Praxis des Vertrauens (Suhrkamp Verlag)
  • Alexander Klose: Das Container-Prinzip (mareverlag)
  • Beate Kohler-Koch; Christine Quittkat: Die Entzauberung partizipativer Demokratie. Zur Rolle der Zivilgesellschaft bei der Demokratisierung von EU Governance (Campus Verlag)
  • Stephan Meder: lus non scriptum - Traditionen privater Rechtsetzung (Mohr Siebeck)
  • Heinrich Meier: Über das Glück des philosophischen Lebens. Reflexionen zu Rousseaus Rêveries in zwei Büchern (C.H. Beck Verlag)
  • Christoph Mick: Kriegserfahrungen in einer multiethnischen Stadt: Lemberg 1914-1947 (Harrassowitz Verlag)
  • Alexander Nützenadel: Die Stunde der Ökonomen. Wissenschaft, Politik und Expertenkultur in der Bundesrepublik 1949–1974 (Vandenhoeck & Ruprecht)
  • Dominik Perler: Transformation der Gefühle. Philosophische Emotionstheorien 1270-1670 (S. Fischer Verlag)
  • Annelie Ramsbrock: Korrigierte Körper (Wallstein Verlag)
  • Juliane Rebentisch: Die Kunst der Freiheit. Zur Dialektik demokratischer Existenz (Suhrkamp Verlag)
  • Jan Rehmann: Max Weber: Modernisierung als passive Revolution. Kontextstudien zu Politik, Philosophie und Religion im Übergang zum Fordismus (Argument Verlag)
  • Christoph Ribbat: Flackernde Moderne. Die Geschichte des Neonlichts (Franz Steiner Verlag)
  • Irene Schneider: Der Islam und die Frauen (C. H. Beck)
  • Wilfried F. Schoeller: Döblin. Eine Biographie (Carl Hanser Verlag)
  • Robert Spruytenburg: Das LaSalle-Quartett. Gespräche mit Walter Levin (edition text + kritik im Richard Boorberg Verlag)
  • Philipp  Ther: Die dunkle Seite der Nationalstaaten. "Ethnische Säuberungen" im modernen Europa (Vandenhoeck & Ruprecht)
  • Reiner Tosstorff: Profintern: Die Rote Gewerkschaftsinternationale 1920-1937 (Ferdinand Schöningh)
  • Joachim von Puttkamer: Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert (Oldenbourg Wissenschaftsverlag)
  • Janina Wellmann: Die Form des Werdens (Wallstein Verlag)
  • Michael Zeuske: Simon Bolivar. Befreier Südamerikas - Geschichte und Mythos (Rotbuch Verlag)
  • Alexander Ziem: Frames und sprachliches Wissen (Walter de Gruyter)
  • Alexander Zinn: “Das Glück kam immer zu mir“. Das Überleben eines Homosexuellen im Dritten Reich (Campus Verlag)

Ausgezeichnete Werke Herbst 2012

Im Herbst 2012 hat die Jury 18 Werke zur Förderung ausgewählt - diese waren:

  • Jan Assmann: Religio Duplex. Ägyptische Mysterien und europäische Aufklärung (Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag Anton Kippenberg)                   
  • Dietz Bering: Die Epoche der Intellektuellen. 1898-2001 (Berlin University Press; Übersetzung ins Russische)    
  • Ernst Wolfgang Böckenförde: Hauptwerke (Suhrkamp Verlag)
  • Sybille Frank: Der Mauer um die Wette gedenken. Die Formation einer Heritage-Industrie am Berliner Checkpoint Charlie (Campus Verlag)         
  • Wolf Gruner und Jörg Osterloh: Das „Großdeutsche Reich“ und die Juden. Nationalsozialistische Verfolgung in den „angegliederten“ Gebieten (Campus Verlag)
  • Jan Hoff:  Marx global. Zur Entwicklung des internationalen Marx-Diskurses seit 1965 (Akademie Verlag)         
  • Ute Holl: Kino, Trance & Kybernetik (Brinkmann und Bose)       
  • Christoph Kalter: Die Entdeckung der Dritten Welt (Campus Verlag)
  • Wiebke Keim: Vermessene Disziplin (transcript Verlag)
  • Dimitri Myeshkov: Die Schwarzmeerdeutschen und ihre Welten 1781-1871 (Klartext Verlag; Übersetzung ins Ukrainische)
  • Andreas Pečar: Macht der Schrift. Politischer Biblizismus in Schottland und England zwischen Reformation und Bürgerkrieg (1534-1642) (Oldenbourg Wissenschaftsverlag)
  • Claus Pias: Computer Spiel Welten (diaphanes Berlin)  
  • Rengenier Rittersma: Egmont da capo – eine mythogenetische Studie (Waxmann)
  • Hartmut Rosa: Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne (Suhrkamp Verlag)
  • Jörg Rüpke: Von Jupiter zu Christus. Religionsgeschichte in römischer Zeit (Wissenschaftliche Buchgesellschaft)
  • Barbara Stollberg-Rilinger: Des Kaisers alte Kleider. Verfassungsgeschichte und Symbolsprache des Alten Reiches (Verlag C.H. Beck)
  • Christoph Volkmar: Reform statt Reformation. Die Kirchenpolitik Herzog Georgs von Sachsen 1488 - 1525 (Mohr Siebeck)            
  • Joachim Weimann, Andreas Knabe, Ronnie Schöb: Geld macht doch glücklich (Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft•Steuern•Recht GmbH)

Sonderpreis

Besondere Erwähnungen exzellenter geistes- und sozialwissenschaftlicher Publikationen erhielten Willibald Sauerländer für „Der katholische Rubens. Heilige und Märtyrer“ (C.H. Beck Verlag), Günter Blamberger für „Heinrich von Kleist. Biographie“ (S. Fischer Verlag), Arndt Brendecke für „Imperium und Empirie. Funktionen des Wissens in der spanischen Kolonialherrschaft“ (Böhlau Verlag) und Lothar Müller für „Weiße Magie. Die Epoche des Papiers“ (Carl Hanser Verlag). 

Laudation in English

In Spring 2012 the prize had been presented for the first time and went to Willibald Sauerländer for "The Catholic Rubens" (C.H. Beck Verlag) and Günter Blamberger for "Heinrich von Kleist. Biography" (S. Fischer Verlag).

 

The “Geisteswissenschaften International” prize has been awarded to Guenter Blamberger for his biography on Heinrich von Kleist (German edition: S. Fischer Verlag). Klaus Reichert, member of the selection committee, introduce the audience to this outstanding biography of the poet, dramatist, novelist and short story writer.


The “Geisteswissenschaften International” prize has been awarded to Willibald Sauerländer for „The Catholic Rubens“ (German edition: C.H. Beck Verlag). Julia Voss, member of the selection committee, introduce the audience to this outstanding new perspective on life and work of the famous painter.

In Fall 2012 the prize “Geisteswissenschaften International” has been awarded to Arndt Brendecke for "Empire and Emperical Knowledge" (Böhlau Verlag) and Lothar Müller for "White Magic. White Magic. The Paper Age" (Carl Hanser Verlag).

The laudation was delivered by Luca Giuliani, chairman of the jury.