Lexikon Verlagskunde

Verlagsvertreter

Der Außendienst repräsentiert den Verlag im Handel. Er stellt die Neuerscheinungen des Verlags vor, unterstützt und berät den Buchhändler beim Einkauf, informiert über geplante Marketingaktivitäten des Verlags und bespricht Verkaufsaktionen, die der Verlag gemeinsam mit einer Buchhandlung für einen bestimmten Titel, Reihe oder Warengruppe unternimmt. Der Vertreter hat ein festes Reisegebiet und besucht den Buchhandel in regelmäßigen Abständen. Er kann Angestellter eines Verlags sein; kleinere Unternehmen arbeiten mit freien Verlagsvertretern, die mehrere Verlagsprogramme im Handel präsentieren. Der Vertreter ist zugleich eine wichtige Informationsquelle für den Verlag, er hat "sein Ohr am Kunden" und trägt Kundenwünsche in den Verlag hinein. Zweimal jährlich kommen die Vertreter in den Verlagen zur Vertreterkonferenz zusammen; hier werden die für die nächste Saison geplanten Novitäten informiert. Die Vertreterkonferenz gilt in den Verlagen als Testlauf für einen Titel; aufgrund der Rückmeldungen der Vertreter kann es zu Änderungen z.B. in der Covergestaltung kommen. Die Rückmeldung der Vorbestellzahlen aus dem Sortiment durch die Vertreter trägt auch zur endgültigen Festsetzung der Auflagenhöhe bei, die dann gedruckt wird. siehe auch: Kalkulation, Vertrieb