Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Ansprechpartner

Rampenlicht für die Regionalen

Bücher zur Region würdigt der Wettbewerb um Deutschlands schönstes Regionalbuch. Dabei spielt es keine Rolle, ob literarischer Reiseführer oder Kochbuch – ästethisch hochwertig und regional verwurzelt müssen die Bücher sein. Ein schönes Regionalbuch weckt Entdeckerlust und lässt ein Abenteuer zu Haus entstehen, erst im Kopf und dann in der Region.

Anmeldung

Einreichungen für Deutschlands Schönstes Regionalbuch können Verlage zwischen dem 15. Mai und dem 30. Juni auf der Internetseite der Stiftung Buchkunst vornehmen. Eingereicht werden Titel nach eigenem Ermessen des Verlags. Für jeden eingereichten Titel erhebt die Stiftung Buchkunst eine Bearbeitungsgebühr von 50 EUR.

Aus allen Einreichungen wählt eine Jury aus Buchhändlerinnen und Gestaltern eine Shortlist von fünf besonderen Regionaltiteln aus, die Mitte August als Shortlist präsentiert werden. Deutschlands Schönstes Regionalbuch 2020 ermitteln die Jury in einer Diskussion und Live-Abstimmung vor Publikum zum Auftakt der bundesweiten Regionalbuchtage 2020.

Auszeichnung 2019 für "Kleine Sammlung fränkischer Dörfer"
von links: Jürgen Kron (IG Regionalia), Annalena Weber (Siegerin) und Katharina Hesse (Stiftung Buchkunst)