Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Verlage und Buchhandlungen in Deutschland treten für verfolgte Autor*innen, Verleger*innen und Buchhändler*innen weltweit ein. Sie sehen es als ihre Aufgabe, das öffentliche Bewusstsein für die Bedeutung der Freiheit des Wortes für das Gelingen einer freien, demokratischen Gesellschaft zu schärfen. Meinungsfreiheit erlaubt es Verlagen und Buchhandlungen, unabhängig von staatlicher Einflussnahme Ideen zu verbreiten, Debatten anzustoßen und einen maßgeblichen Beitrag zum gesellschaftlichen Meinungsbildungsprozess zu leisten.

Termine

Auch auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse vom 20. bis 24. Oktober spielt das Thema Meinungsfreiheit wieder eine zentrale Rolle. Mit Diskussionsveranstaltungen, Preisverleihungen und einer Kundgebung für die Freiheit des Wortes in Belarus am Samstag, den 23. Oktober, um 14 Uhr auf dem Frankfurter Goetheplatz will die Buchbranche ein wichtiges und weithin sichtbares Zeichen für Meinungsfreiheit und freie und demokratische Gesellschaften setzen. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Börsenvereins finden Sie hier.

Schreiben und Cancel Culture – Ist die Kunstfreiheit in Gefahr?

Hier finden Sie am Donnerstag, 21. Oktober 2021, um 11 Uhr die Live-Übertragung von der ARD Buchmessen-Bühne auf der Frankfurter Buchmesse.

Diskussion: Schreiben und Cancel Culture – Ist die Kunstfreiheit in Gefahr? 

Was macht es mit der Sprache, wenn Texte und Autor*innen „gecancelt“ werden, weil sie bestimmte Wörter gebrauchen oder sich gesellschaftliche Gruppen davon getroffen fühlen? Wo hört Freiheit auf, wo fängt Diskriminierung an? Über diese und weitere Fragen diskutieren die Autorin Jagoda Marinić, der Schriftsteller Matthias Politycki sowie die Verlegerin Antje Kunstmann mit der Moderatorin Bascha Mika.

Aktuelles

15.10.2021

Kundgebung: Meinungsfreiheit für Belarus! #freebelarus

Kundgebung: Meinungsfreiheit für Belarus am Samstag, 23.10.2021 um 14 Uhr auf dem Goetheplatz in Frankfurt am Main / Mit Sasha Filipenko, Nina George, Regula Venske u.a.



Leseliste

Empfehlungen der IG Meinungsfreiheit

Verbotene Bücher

In dieser Serie der IG Meinungsfreiheit werden Bücher vorgestellt, die in deutscher Übersetzung erhältlich, aber im Heimatland der Autor*innen nicht publiziert werden dürfen.

Vergangene Projekte