Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Verlage und Buchhandlungen in Deutschland treten für verfolgte Autor*innen, Verleger*innen und Buchhändler*innen weltweit ein. Sie sehen es als ihre Aufgabe, das öffentliche Bewusstsein für die Bedeutung der Freiheit des Wortes für das Gelingen einer freien, demokratischen Gesellschaft zu schärfen. Meinungsfreiheit erlaubt es Verlagen und Buchhandlungen, unabhängig von staatlicher Einflussnahme Ideen zu verbreiten, Debatten anzustoßen und einen maßgeblichen Beitrag zum gesellschaftlichen Meinungsbildungsprozess zu leisten.

Aktuelles

05.02.2021

Entsetzen über den Mord an Lokman Slim

Gestern wurde bekannt, dass der libanesische Publizist Lokman Slim tot in seinem Wagen auf einer Straße im Südlibanon aufgefunden wurde, laut Polizeiangaben ermordet durch mehrere Schüsse in den Kopf.


04.02.2021

Übergriffe auf Buchbranche in Belarus: „Staat muss Verfolgung kritischer Stimmen beenden und öffentlichen Diskurs ermöglichen“

Die belarussische Regierung geht seit einigen Wochen verstärkt gegen kritische Stimmen aus der Kultur- und Buchbranche vor. Die Interessengruppe Meinungsfreiheit fordert einen demokratischen Diskurs.


Termine

Leseliste

Empfehlungen der IG Meinungsfreiheit

Verbotene Bücher

In dieser Serie der IG Meinungsfreiheit werden Bücher vorgestellt, die in deutscher Übersetzung erhältlich, aber im Heimatland der Autor*innen nicht publiziert werden dürfen.

Vergangene Projekte