Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Kontakt
Downloadmaterial zum Selbstausdrucken

Aktiv werden

Wollen auch Sie sich für Meinungsfreiheit engagieren? Dann unterstützen Sie unser Projekt! Setzen Sie sich für verfolgte Verleger*innen und Buchhändler*innen ein, indem Sie Protest- oder Solidaritätsschreiben verfassen (s. hier) oder machen Sie auf unsere Kampagne „Für das Wort und die Freiheit“ aufmerksam. Wir stellen Ihnen auf dieser Seite verschiedene Materialien zur Verfügung, die Sie ausdrucken und vervielfältigen können.


Meinungsfreiheit für Belarus! #FreeBelarus

Seit der letzten Präsidentschaftswahl hat sich die Situation in Belarus nicht verbessert, auch wenn die Berichte in der Presse seltener werden. Weiterhin werden Menschen weggesperrt und gefoltert, nur weil sie eine andere Politik in ihrem Land fordern. Gerade die Literaturszene ist stark unter Druck, Autor*innen werden verfolgt, Verlage dürfen nicht publizieren und wichtige Verbände wie PEN und die Union der Belarussischen Schriftsteller (UBW) werden geschlossen. Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse, am Samstag, den 23. Oktober 2021, organisiert der Börsenverein eine Kundgebung in Frankfurt am Main, um diesen unerträglichen Zustand deutlich anzusprechen und der demokratischen Bewegung in Belarus zeigen, dass wir sie nicht vergessen. Zu diesem Anlass hat der Übersetzer Thomas Weiler nachfolgende Bücherliste zusammengestellt, die einen Überblick über die aktuelle deutsche Literatur zu diesem Thema gibt. Gehen Sie damit zur Buchhandlung Ihrer Wahl und informieren Sie sich.

Weitere Informationen zur Kundgebung finden Sie hier.

 


3. Oktober – Deutschland Singt

„Wir unterstützen das Engagement des breiten Trägerkreises ,3. Oktober – Deutschland singt‘, denn demokratische Werte, allen voran die Meinungsfreiheit, sind essentiell für die Buchbranche und unsere gesamte Gesellschaft. Die Initiative nimmt den Tag der Deutschen Einheit zum Anlass, um mit Gesang und Reden auf die Bedeutung der errungenen Freiheitsrechte aufmerksam zu machen und diese zu feiern. Wir laden unsere Mitglieder ein, sich mit Veranstaltern vor Ort zu vernetzen und mit Büchertischen, Schaufenstern und mit Social-Media-Aktionen die Besonderheit des 3. Oktobers und des Lebens in einer Demokratie herauszustellen.“

Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Weitere Informationen: www.3oktober.org


„We stand with you.“ Postkarten an inhaftierte Verleger

Unterstützen Sie inhaftierte Verleger, indem Sie Ihnen Postkarten ins Gefängnis schicken. Sie können die Postkarten mit diesen Vorlagen selbst produzieren lassen, adressiert entweder an den türkischen Verlagsgründer und Menschenrechtsaktivisten Osman Kavala oder an den chinesischen Verleger Yao Wentian. Formulieren Sie einen englischen Gruß, z.B. "Greetings/Regards/Best wishes from Frankfurt/Munich/Berlin etc.", unterschreiben Sie mit Ihrem Namen und geben die Karte frankiert mit 0,90€ in die Post. Die gefangenen Verleger freuen sich sehr zu wissen, dass man an sie denkt.

"We stand with you." Vorderseite orange

"We stand with you." Vorderseite grün

"We stand with you." Vorderseite petrol

"We stand with you." Vorderseite rot

"We stand with you." Rückseite Osman Kavala

"We stand with you." Rückseite Yao Wentian