Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Bundesverband

Bewerbungsstart beim CONTENTshift-Accelerator: Buchbranche sucht Start-ups mit spannenden Ideen

Förderprogramm führt Start-ups, Expert*innen und Investor*innen zusammen / Gründer*innen aus dem In- und Ausland können sich mit ihren Geschäftsmodellen ab sofort für das Coaching bewerben
Erstellt am 01.03.2022


Bereits zum siebten Mal begibt sich der CONTENTshift-Accelerator auf die Suche nach innovativen Geschäftsmodellen, die die Buch- und Content-Branche voranbringen. Dabei muss die Idee nicht zwingend ihren Ursprung in der Branche haben – Hauptsache, sie ist dieser nützlich. Von Interesse sind beispielsweise neue Technologien zur Optimierung von Metadaten oder Publikationsprozessen, Tools zur Content-Erstellung oder analog anwendbare Produkte.

„Mit dem Accelerator-Programm der Initiative CONTENTshift motivieren wir Start-ups, neue Geschäftsmodelle und Blickwinkel in unsere Branche einzubringen. In den vergangenen Jahren wurde immer wieder deutlich, wie hilfreich für die Branche die mutige, kreative Sicht der Gründer*innen ist. Im Rahmen des Programms können wir alle voneinander lernen, miteinander wachsen und eine Zukunft gestalten, in der Menschen weiterhin gerne lesen“, sagt Stefanie Perk, Leiterin des Bereichs Strategie und Innovation beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels.  

Das international ausgerichtete Förderprogramm der Börsenvereinsgruppe führt Gründer*innen, Expert*innen und Investor*innen zusammen, um gemeinsam Innovation rund um das Buch zu fördern. Dabei können die teilnehmenden Start-ups in Workshops und Coachings ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln und hochrangige Entscheider*innen als Investor*innen gewinnen. Das Programm endet mit der Wahl des „Content Start-ups des Jahres“, welches eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro erhält. 
 
Finanziert wird der CONTENTshift-Accelerator durch Unternehmen der Buchbranche, die auch einen oder eine Expert*in als beratendes Jurymitglied entsenden. Der diesjährigen Jury gehören an: Detlef Büttner und Leif Göritz (Lehmanns Media/Thalia Buchhandlung), Olaf Carstens (Cornelsen Verlag), Stephan Dietrich (Junfermann Verlag), Nina Hugendubel und Per Dalheimer (Hugendubel Buchhandlung), Stefanie Penck (TeNeues Verlag), Wolfgang Pichler (MANZ Verlag und Buchhandlung), Ronald Schild (MVB), Peter Kraus vom Cleff (Börsenverein) sowie Deepa Gautam-Nigge (SAP Next-Gen Innovation Network) als branchen-externe Partnerin des Programms.
  
Unter allen eingehenden Bewerbungen werden fünf Start-ups für das Accelerator-Programm ausgewählt. Die Bewerbungsphase endet am 1. Mai 2022. Alle ausgewählten Gründer*innen erhalten ab dem 1. Juli für mehrere Monate umfassendes Coaching und Beratung von Expert*innen. Höhepunkt ist der Co-Creation-Workshop für Start-ups und Jurymitglieder Anfang September. Seinen Abschluss findet der Accelerator zur Frankfurter Buchmesse, wo alle Teilnehmer*innen ihre weiterentwickelten Geschäftsideen pitchen. Im Rahmen dessen kürt die Jury das „Content-Start-up des Jahres“ und vergibt das Preisgeld. 
 
Website mit Details zu Programm und Bewerbung: www.contentshift.de 
 
Social Media: 
Facebook: @Contentshift 
Instagram: @Contentshift 
Twitter: @ShiftingContent 
Hashtag: #cosh22 
 
Über die Börsenvereinsgruppe 
 
Die Börsenvereinsgruppe ist Interessenvertretung und zentraler Dienstleister der deutschen Buchbranche. Die Gruppe besteht aus dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und seinen Wirtschaftstöchtern Frankfurter Buchmesse und MVB, dem Mediacampus Frankfurt sowie der Holding Börsenverein des Deutschen Buchhandels Beteiligungsgesellschaft. Von Interessenvertretung, Kulturprojekten bis hin zu Messeorganisation, Aus- und Weiterbildung, Verlag und Technologiedienstleistungen bündeln sich hier Service- und Bildungsangebote für die Buch- und Medienbranche.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 13 06 292
presseNO SPAM SPAN!@boev.de