Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Bundesverband

Deutschlands schönstes Regionalbuch: Fünf Titel nominiert

Preisverleihung am 14. September 2020 mit öffentlicher Jurydiskussion / Veranstaltung vor Ort und als Online-Event / Auszeichnung bildet Auftakt der bundesweiten Regionalbuchtage
Erstellt am 17.08.2020


Von Hamburg über Gera bis nach Stuttgart – die nominierten Titel für Deutschlands schönstes Regionalbuch 2020 stehen fest. Eine fünfköpfige Jury hat aus über 100 Einreichungen fünf Bücher mit regionalem Bezug ausgewählt, die durch ihre Gestaltung, Bindung, Typographie und Gesamtkonzeption besonders hervorstechen und Verkäuflichkeit im Buchhandel vor Ort versprechen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Buchkunst vergeben die Auszeichnung zum Auftakt der bundesweiten Regionalbuchtage. 

Die nominierten Titel sind:

•    Sebastian Knoll-Jung, Katrin Keßler, Asli Özdemir: pflegen helfen (Württembergische Schwesternschaft vom Roten Kreuz e. V.)
•    Christoph Liepach, Ben Kaden: Gera ostmodern (sphere publishers)
•    Christina Schmid, Sabine Fessler: Treppauf – Treppab. Stuttgarter Stufennotizen (Prima.Publikationen)
•    Barbara Theriault: Die Bodenständigen. Erkundungen aus der nüchternen Mitte der Gesellschaft (edition überland)
•    Jörn Tietgen: Nokixel. Das Hamburg-Lexikon für Kinder (Junius Verlag)

Der Jury für Deutschlands schönstes Regionalbuch gehören an: 
Annalena Weber (Gestalterin des Siegertitels 2019), Manfred Rothenberger (Verleger, starfruit publications), Lisa Neher (Buchhandlung Jakob, Nürnberg), Katharina Erlenwein (Kulturjounalistin), Sarah Eschbach (Herstellerin im ars vivendi Verlag, Cadolzburg).
Preisverleihung mit öffentlicher Jurydiskussion

Bei einer öffentlichen Jurysitzung am 14. September 2020, 19 Uhr, im Nürnberger Raum diskutiert die Jury die Titel und verleiht anschließend die Auszeichnung für Deutschlands schönstes Regionalbuch 2020. Die Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst, Katharina Hesse, moderiert die Veranstaltung. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen für die Veranstaltung sind per E-Mail möglich an Anke Simon, simonNO SPAM SPAN!@boev.de oder Birgit Koch, kochNO SPAM SPAN!@boev.de. Interessierte können die Veranstaltung außerdem auf YouTube unter www.youtube.com/user/boersenverein verfolgen. 

Pressevertreter*innen sind herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich per Mail an: presseNO SPAM SPAN!@boev.de.

Regionalbuchtage stellen regionale Literatur in den Mittelpunkt

Die Auszeichnung ist der Auftakt der bundesweiten Regionalbuchtage, die unter dem Motto „Heimat erlesen“ vom 15. bis zum 30. September 2020 sowohl digital als auch vor Ort stattfinden. Unter dem Dach von JETZT EIN BUCH!, der bundesweiten Initiative der deutschen Buchbranche, und in Zusammenarbeit mit der IG Regionalia im Börsenverein rücken Buchhandlungen und Verlage regionale Titel und Autor*innen in die öffentliche Aufmerksamkeit. Alle Veranstaltungen rund um die Regionalbuchtage, ob physisch oder digital, erscheinen im Veranstaltungskalender des Kooperationspartners des Börsenvereins, dem bundesweiten Projekt „Tag der Regionen“. Verlage und Buchhandlungen können ihre Veranstaltungen jetzt auf der Website eintragen.

Weitere Informationen hierzu unter www.boersenverein.de/regionalbuchtage.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 13 06 292
presseNO SPAM SPAN!@boev.de