Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Pressemitteilungen

Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2018 liest auf Einladung der Deutsche Bank Stiftung in Frankfurt

Inger-Maria Mahlke liest aus ihrem prämierten Roman „Archipel“ / Lesung am 20. November 2018 bei der Deutschen Bank, FrankfurtAm 20. November 2018 liest Inger-Maria Mahlke in Frankfurt am Main aus ihrem Roman „Archipel“. Das Werk hat in diesem…
Erstellt am 22.10.2018


Inger-Maria Mahlke liest aus ihrem prämierten Roman „Archipel“ / Lesung am 20. November 2018 bei der Deutschen Bank, Frankfurt

Am 20. November 2018 liest Inger-Maria Mahlke in Frankfurt am Main aus ihrem Roman „Archipel“. Das Werk hat in diesem Jahr den Deutschen Buchpreis erhalten. Die in Lübeck und Teneriffa aufgewachsene Autorin liest auf Einladung der Deutsche Bank Stiftung, Hauptförderer des Deutschen Buchpreises, im Deutsche-Bank-Hochhaus.

Dr. Alf Mentzer, Moderator und Leiter der Literaturredaktion bei hr2, moderiert die Veranstaltung. Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung unter deutsche-bank-stiftung.de/anmeldung-frankfurt bis 16. November 2018 wird gebeten. Aufgrund der begrenzten Kapazität werden die Plätze nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Termin: 20. November 2018, 19 Uhr
Ort: Deutsche Bank, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main
Anmeldung: bis 16. November 2018 unter deutsche-bank-stiftung.de/anmeldung-frankfurt

Pressevertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen; Akkreditierung per E-Mail an presseNO SPAM SPAN!@boev.de.

Zum Roman „Archipel“
Der Roman, angesiedelt auf Teneriffa, stellt drei Familien aus unterschiedlichen sozialen Milieus ins Zentrum, wobei gleichzeitig die Kolonialgeschichte und die Geschichte der europäischen Diktaturen im 20. Jahrhundert in den Fokus rücken. Ausgehend vom Jahr 2015, in dem die junge Rosa nach Teneriffa zurückkehrt, erzählt Mahlke diese Familiengeschichten rückwärts bis ins Jahr 1919, in dem Rosas Großvater geboren wurde.

Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung jährlich den deutschsprachigen Roman des Jahres aus. Er ist mit insgesamt 37.500 Euro dotiert und wird zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse im Frankfurter Römer verliehen.

Informationen zum Deutschen Buchpreis können abgerufen werden unter www.deutscher-buchpreis.de und www.facebook.com/DeutscherBuchpreis.

Der Hashtag zum Deutschen buchpreis lautet #dbp18.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 13 06 292
presseNO SPAM SPAN!@boev.de