Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Bundesverband

Haushaltsausschuss und Rechnungsprüfer beim Börsenverein gewählt

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat heute auf seiner 196. Hauptversammlung Haushaltsausschuss und Rechnungsprüfer neu gewählt.
Erstellt am 17.11.2020


Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat heute auf seiner 196. Hauptversammlung Haushaltsausschuss und Rechnungsprüfer neu gewählt. Der Haushaltsausschuss besteht aus vier Mitgliedern und einem Ersatzmitglied, das im Falle der Verhinderung eines ordentlichen Mitglieds an dessen Stelle tritt. Bis 2023 bekleiden die folgenden Mitglieder ein Amt im Haushaltsausschuss:

  • Michael Justus, Carl Hanser Verlag, München
  • Rainer Bartle, Buchhaus Wittwer-Thalia, Stuttgart
  • Volker Dabelstein, Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft Steuern Recht, Stuttgart
  • Thees Wullkopf, Handels-Dienstleistungen Ha.Se GmbH, Möhnesee
  • Bernd Braunbarth, Braunbarth Buchhandlung, Bruchsal (Ersatzmitglied)

Neu ins Amt als Rechnungsprüfer wurde Peter Seitz (Thieme Gruppe, Stuttgart) gewählt. York Bieger (Psychiatrie Verlag & BALANCE buch + medien Verlag, Köln) knüpft an seine Amtszeit von 2017 bis 2020 an. Die Amtszeit aller gewählten Mitglieder begann im Anschluss an die Wahl und geht über drei Jahre.

Die 196. Hauptversammlung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels fand heute von 16 bis 19 Uhr mit rund 350 Teilnehmer*innen (Stimmberechtigte und Gäste) als Online-Veranstaltung statt. Mitglieder konnten digital ihre Stimme bei Wahlen und Abstimmungen abgeben. Diese Möglichkeit eröffnet das Corona- Notfallgesetz: Es erlaubt Firmen und Verbänden in diesem Jahr, ihre Hauptversammlungen virtuell abzuhalten. Wer nicht live dabei sein konnte, hatte die Möglichkeit, die Stimme auf ein teilnehmendes Mitglied zu übertragen.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 13 06 292
presseNO SPAM SPAN!@boev.de