Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Aktuelles

Kalenderpreis des Deutschen Buchhandels 2020: Jury verkündet die Shortlist

18 Titel in sechs Kategorien nominiert / Sonderpreis für das „Fundstück der Jury“ vergeben / Preisverleihung am 14. Oktober 2020 über YouTube / Neue Social-Media-Kanäle schaffen Aufmerksamkeit für Kalender
Erstellt am 08.09.2020


Die Shortlist für den Kalenderpreis des Deutschen Buchhandels 2020 steht fest: 18 Titel in sechs Kategorien hat die Expert*innen-Jury für eine Auszeichnung nominiert. Zum ersten Mal würdigen die neun Expert*innen mit dem Sonderpreis „Fundstück der Jury“ einen Kalendertitel, der sie durch Neues, Ungewöhnliches oder Verborgenes überrascht hat. Die Gewinnertitel in den sechs Kategorien verkündet die Jury online am 14. Oktober 2020. Die Preisverleihung ist um 17 Uhr unter www.youtube.com/user/boersenverein zu sehen. 

Die Titel der Shortlist nach Kategorien:

Bestes Fotokonzept:

  • Flamboyant Flowers: A Flower A Day (Seltmann & Söhne)
  • Wolkenbilder (Dumont Kalenderverlag)
  • Yachting (Delius Klasing)

Bestes Kunst-/Grafikkonzept:

  • Frida Kahlo Posterkalender (Athesia Kalenderverlag / Heye Verlag)
  • Legends (Ackermann Kunstverlag)
  • Das Planetarium (Dumont Kalenderverlag)

Bester Nutzwert:

  • Alle Kinder (Dumont Kalenderverlag)
  • Mutmacher-Kalender (Klückskinder)
  • Spielbogen Kalender: Historischer Spielspaß (Ackermann Kunstverlag)

Bestes inhaltliches Konzept:

  • Wer bin ich? (teNeues)
  • Unvergessene Fußball-Momente (Delius Klasing)
  • Der True Crime Kalender (Athesia Kalenderverlag / Harenberg Verlag)

Beste innovative Idee:

  • Arche Natur Kalender: Literarische Streifzüge (Arche Literaturverlag) 
  • Familien-Mit-Mach-Kalender (Schaltzeit Verlag)
  • X-Ray: Die Welt in Röntgenbildern (Ackermann Kunstverlag)

Bester Longseller:

  • KARICARTOON-Kalender (Espresso Verlag)
  • Der Lebensfreude-Kalender (PAL Verlag)
  • Der literarische Katzenkalender (Schöffling & Co.)

Die Auszeichnung „Fundstück der Jury“ erhält der Adventskalender „Stille Nacht“ (Coppenrath Verlag). Überzeugt hat die Jury bei dem Titel die Verbindung aus traditionellem Konzept und moderner Umsetzung sowie einer hochwertigen Produktion und Gestaltung. Die komplette Begründung zum „Fundstück der Jury“ ist abrufbar unter: www.boersenverein.de/kalenderpreis2020.

Die Interessengruppe (IG) Kalender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels vergibt die Auszeichnung für die besten Kalender für das kommende Jahr. Die Mitglieder der Jury sind: Prof. Ernst-Peter Biesalski (HTWK Leipzig), Horst-Ulrich Deeg (Thalia), Stefan Hauck (MVB), Hendrik Hellige (Frankfurter Buchmesse), Iris Hunscheid (Buchhandlung Hoffmann, Sprecherin der IG Unabhängiges Sortiment), Rolf Nüthen (IG Kalender), Karin Senft (Bücher Pustet), Ingrid Stratmann (Umbreit) und Tim Wojtys (Hugendubel). 

Das Fachmagazin Börsenblatt ist Medienpartner des Preises.

Präsenz für Kalender im Digitalen

Die IG Kalender des Börsenvereins initiiert zwei Social-Media-Kanäle, um mehr Aufmerksamkeit für Kalender zu schaffen. Ab Mitte September finden Interessierte unter www.facebook.com/kalendergalerie und www.instagram.com/kalendergalerie Informationen rund um die Kalender auf der Shortlist. Kalenderfans können auf den Kanälen darüber hinaus neue wie renommierte Kalender entdecken. 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 13 06 292
presseNO SPAM SPAN!@boev.de