Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Bundesverband

Nachwuchsparlament 2021: Sandra Vogel ist neue Nachwuchssprecherin

Wahl durch das 13. Nachwuchsparlament / Nachwuchskräfte tagen am mediacampus frankfurt / Diskussionen und Workshops zu Zukunftsstrategien, Herausforderungen im Arbeitsalltag sowie Mentoring- und Networking-Angebote
Erstellt am 19.07.2021


Sandra Vogel ist die neue Nachwuchssprecherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Sie wurde heute von den 75 Teilnehmer*innen des 13. Nachwuchsparlaments gewählt. Gemeinsam mit Jennifer Geneit, die das Amt der Nachwuchssprecherin seit März 2021 innehat, bringt Sandra Vogel die Ideen und Interessen der Nachwuchskräfte in die Branche ein und vertritt den Nachwuchs unter anderem im Berufsbildungsausschuss des Börsenvereins.

Das Nachwuchsparlament wählt die Sprecher*innen für eine Amtszeit von jeweils zwei Jahren. Die Wahl findet rotierend statt. Jährlich wird eine Person des Zweierteams neu gewählt. Jennifer Geneit (Buchhändlerin bei Schweitzer Fachinformationen) steht dem Nachwuchsparlament ein weiteres Jahr vor, Sandra Vogel ist bis zum Nachwuchsparlament 2023 im Amt. Die neue Nachwuchssprecherin ist Volontärin bei dtv im Lektorat für internationale Literatur und Klassik. Sie folgt auf Lennart Schaefer (Verlagsgruppe Oetinger).

„In meiner neuen Rolle kann ich mich noch stärker für die Wünsche des Branchennachwuchses einsetzen und zwischen Auszubildenden, Volontär*innen, Studierenden und ihren Ausbildungsstätten vermitteln. Darauf freue ich mich sehr! Mir liegt es ganz besonders am Herzen, dass unsere Branche, die unvergleichlich vor Leidenschaft strotzt, auch weiterhin attraktiv für Einsteiger*innen bleibt. Als Ergänzung zu Jennifer bringe ich dabei die Verlagsperspektive ein, sodass wir gemeinsam das gesamte Spektrum der Branche von Produktion bis zum Verkauf an den oder die Endkund*innen im Blick behalten und vor etablierten Branchenteilnehmer*innen vertreten können”, sagt Sandra Vogel.

„Durch das Nachwuchsparlament erhält der Branchennachwuchs eine Stimme. Hier können wir uns als neue Branchenteilnehmer*innen vernetzen und austauschen. Mit der Bildung neuer Nachwuchs-AGs und Taskforces betreiben wir Themensetting, gestalten aktiv unsere Branche mit und setzen Impulse, um die Qualität des Ausbildungsniveaus weiterhin hoch zu halten. So entstanden bereits Projekte wie das Ausbildungsgütesiegel oder der Nachwuchs-Blog. Dabei sind wir sehr dankbar für die gute Zusammenarbeit mit Börsenverein und Ausbildungsbetrieben“, ergänzt Jennifer Geneit.

Das Nachwuchsparlament tagte in diesem Jahr unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen wieder ausschließlich vor Ort am mediacampus frankfurt. Die Teilnehmer*innen bewarben sich mit einem Essay zum Thema „Digitale Zukunftsstrategien in der Buch- und Medienbranche“ oder einem Veranstaltungskonzept für die Teilnahme an dem zweitägigen Event.

Neben den Wahlen kommen beim Nachwuchsparlament junge Fachkräfte zusammen, um drängende Themen der Branche gemeinsam zu diskutieren: Das Programm am 18. und 19. Juli 2021 beinhaltete Panels und Workshops zu digitalen Zukunftsstrategien, Künstlicher Intelligenz, Debattenkultur und Diversität, bot aber auch konkrete Hilfestellung für die Arbeitspraxis (Rhetorik, Veranstaltungsmanagement, hybride und digitale Ausbildung) sowie Networking-Möglichkeiten. Zudem startete auch in diesem Jahr wieder das Mentoringprogramm des Börsenvereins, für das sich die Berufseinsteiger*innen zusätzlich bewerben konnten. Das Programm vernetzt junge Talente und erfahrene Branchenmitglieder, die sich über den Zeitraum eines Jahres Einblicke in ihre jeweiligen Arbeitswelten und -erfahrungen geben.

Weiterführende Informationen sind hier abrufbar.

Ein Pressefoto der beiden Nachwuchssprecherinnen ist hier abrufbar. 
Foto: vntr media

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 13 06 292
presseNO SPAM SPAN!@boev.de