Projekte des Börsenvereins und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins

Eine Übersicht weiterer Projekt-Webseiten des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Alle Projekte

Veranstaltungen Meinungsfreiheit

Für das Wort und die Freiheit auf der Buchmesse

Auf der Corona-bedingten "special edition" der Frankfurter Buchmesse wird das Thema Meinungsfreiheit eine herausragende Rolle spielen.
14. - 18. Oktober 2020


Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse wird aufgrund der Corona-Pandemie vieles anders sein als gewohnt. Trotzdem wird das Thema Meinungsfreiheit wieder eine zentrale Rolle im Messegeschehen spielen. Gemeinsam mit Partnern wird der Börsenverein durch physische und digitale Veranstaltungen auf die Unterdrückung kritischer Stimmen weltweit aufmerksam machen. Dabei gilt ein besonderes Augenmerk in diesem Jahr den Bürgerinnen und Bürgern Hongkongs, deren Freiheit durch das chinesische „Sicherheitsgesetz für Hongkong“ massiv eingeschränkt wird. Außerdem soll diskutiert werden, unter welche Bedingungen es möglich ist, zukünftig im Internet einen konstruktiven und demokratischen gesellschaftlichen Diskurs zu etablieren. Mit der Kampagne Signals of Hope unterstreicht die Frankfurter Buchmesse, aus welchen Entwicklungen wir heutzutage Hoffnung schöpfen können. Den Höhepunkt der Buchmesse bildet die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an den indischen Philosophen und Ökonomen Amartya Sen am Sonntag, den 18. Oktober 2020.

Einzelne Veranstaltungen

Für das Wort und die Freiheit - #FreeHongKong

Samstag, 17. Oktober 2020, 16 Uhr
ARD Buchmessenbühne (Festhalle Frankfurt)

Joshua Wong, einer der bekanntesten Anführer*innen der Demokratiebewegung, berichtet über die aktuelle Situation in Hongkong. Im Anschluss diskutiert der Philosoph und Publizist Michel Friedman mit der Autorin und Präsidentin des European Writers‘ Council Nina George und Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, darüber, was Zivilgesellschaft und Politik in Europa tun können, um die Hongkonger Bürger*innen in ihrem Streben nach Freiheit und Demokratie zu unterstützen.

Zum Livestream

Verschwörung, Hetze und Propaganda zum Trotz: Wie kann im Digitalen eine demokratische Debatte gelingen?

Freitag, 16. Oktober 2020, 16 Uhr

Der Soziologe und Publizist Armin Nassehi und die Digitalexpertin und Sprecherin der Interessengruppe Digital im Börsenverein Carmen Udina diskutieren, ob und wie ein zielführender, demokratischer Diskurs im Internet möglich sein könnte. Gibt es jenseits von Hate Speech, Shitstorms, Fake News und Verschwörungstheorien Wege, um gesellschaftlich und politisch relevante Themen in der digitalen Öffentlichkeit sinnvoll zu verhandeln?

Prof. Dr. Armin Nassehi lehrt Soziologie an der Ludwig-Maximilian-Universität München. Sein aktuelles Werk Muster – Theorie der digitalen Gesellschaft ist 2019 im C.H. Beck Verlag erschienen.

Eine Diskussionsveranstaltung der IG Meinungsfreiheit, in Kooperation mit der IG Digital

Anmeldung zum Zoom Webinar: https://zoom.us/webinar/register/WN_zavSeTQiTTuqE0vByDBfNA

Livestream auf YouTube

Verleihung des Literaturtalers NRW

Freitag, 16. Oktober 2020, 11 Uhr

Der Literaturtaler NRW geht 2020 an den Verlag Edition Memoria, der ausschließlich Werke von Autor*innen mit Exilerfahrung veröffentlicht. Eine Veranstaltung des LiteraturRates NRW mit der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Börsenverein NRW.

Zum Livestream

Raif Badawi Award for courageous journalists

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 17 Uhr

Gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit verleiht der Börsenverein den Raif Badawi Award for courageous journalists in Gedenken an den inhaftierte saudischen Blogger Raif Badawi. In diesem Jahr wird der jemenitische Kolumnist und Menschenrechtsanwalt Abdul-Rahman Al-Zbib mit Preis für mutige Journalistinnen und Journalisten im Nahen Osten und Nordafrika ausgezeichnet. Die Laudatio hält die UN Sonderberichterstatterin für außergerichtliche und willkürliche Erschießungen, Agnes Callamard, die für die Vereinten Nationen die Ermordung Jamal Kashoggis untersucht und die Verbindungen zum saudischen Königshaus eindeutig nachgewiesen hat.

Weitere Informationen und einen Link zum Livestream finden Sie hier.

IPA Freedom to Publish Committee Open Meeting

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 12-13 Uhr

Die Mitglieder des Freedom to Publish Committee der International Publishers Association berichten u.a. aus der Türkei. Außerdem referiert Jürgen Horbach, Sprecher der IG Meinungsfreiheit im Börsenverein, zur Frage von Lieferverpflichtungen des Sortiments und die Ausstellung chinesischer Propagandabücher bei Thalia.

Hier geht es zur Registrierung

Prix Voltaire 2020: Guerrilla Publishing and International Support

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 13:30-14:30 Uhr

Beiträge zur Situation in Vietnam von Liberal Publishing House, einem Aktivisten und einem Vertreter von Amnesty International. ()

Stream im Rahmen der www.buchmesse.de/conference

Vorstellung der „State of Publishing Reports” der IPA

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 11-12 Uhr

Startschuss für Veranstaltungsreihe zu Präsentation von Studien zu sieben Schwerpunktthemen, u.a. umfassender Bericht zu Freedom to Publish weltweit.

Hier geht es zur Registrierung

Kulturprojekte, Marketing und Kommunikation

Clara Seger Marketing-Managerin

Telefon +49 69 13 06 466
Fax +49 69 13 06 17 466
segerNO SPAM SPAN!@boev.de


04. Oktober 2019 - 11. November 2020

Fachausschuss-Sitzungen

Die Fachausschuss-Sitzungen finden am 11. November 2020 statt.

04. November 2020

Virtuelles Fachforum für Personaler

Das Jahr 2020 wird die Personal- und Führungsarbeit nachhaltig verändern. Gewinnen Sie neue Impulse für Ihre Personalarbeit und tauschen Sie sich aus.

10. November 2020

404. Vorstandssitzung als Konferenz der IG

Am 10. November 2020 findet die 404. Vorstandssitzung des Börsenvereins als Konferenz der Interessengruppen (IG) statt.