Übersetzungsförderung

Geisteswissenschaften International - Preis zur Förderung der Übersetzung geisteswissenschaftlicher Werke

Ausschreibung

Logo Geisteswissenschaften International

Die Fritz Thyssen Stiftung, die VG Wort, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und das Auswärtige Amt fördern mit dem Programm „Geisteswissenschaften International“ die Übersetzung geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke. Gefördert wird die Finanzierung der Kosten der Übersetzung ins Englische, in begründeten Einzelfällen auch in andere Sprachen.

Deutsche Verlage können in Absprache mit einem lizenznehmenden Verlag Publikationen aus dem Bereich der Geistes-und Sozialwissenschaften, die dem üblichen wissenschaftlichen Standard entsprechen, für die Förderung der Übersetzung einreichen.

Eingereicht werden sollen aktuelle Publikationen. Die Zielpublikation soll durch einen Verlag aus dem englischen Sprachraum auf den Markt gebracht werden, der wirtschaftlich unabhängig vom Lizenzgeber ist. Ein von Fritz Thyssen Stiftung, VG Wort, Auswärtigem Amt und Börsenverein gemeinsam ausgewählter, unabhängiger Auswahlausschuss wählt zweimal jährlich die zu fördernden Titel aus.

Förderung beantragen

Anträge für die aktuelle Ausschreibung können online beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels eingereicht werden. Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2016.

Eine Kopie des Antrags und weitere Unterlagen senden Antragsteller an:
Geschäftsstelle Geisteswissenschaften International
c/o Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Braubachstr. 16
60311 Frankfurt am Main

Zielsetzung

Ziel der Übersetzungsförderung ist es, zu einer weltweiten Verbreitung der geisteswissenschaftlichen Forschungs-
ergebnisse aus Deutschland beizutragen und zugleich Deutsch als Wissenschaftssprache und Sprache der Erstveröffentlichung geistes- und sozialwissenschaftlicher Werke zu erhalten.
Die Zahl der in den englischen Sprachraum vergebenen Lizenzen soll nachhaltig erhöht werden. Hierfür stellen die Partner jährlich 600.000 Euro zur Verfügung.

Darüber hinaus werden einzelne herausragende Werke mit einem Preis zur Förderung exzellenter geistes- und sozialwissenschaftlicher Publikationen ausgezeichnet.