Leipziger Buchmesse

Programm des Börsenvereins | 17.– 20. März 2016

Leipziger Buchmesse 2015 GlashalleLeipziger Buchmesse 2015 Glashalle© Christina Weiß

Die Leipziger Buchmesse ist das erste große Branchentreffen des Jahres. 

Jährlich im März stellen mittlerweile 2.250 Aussteller aus 42 Ländern ihre Neuerscheinungen, Programme und Autoren vor. 2016 kamen rund 195.000 Besucher.

Den Stand des Börsenvereins konnten Sie in Halle 5, F 500 finden. Am Stand und an zahlreichen weiteren Orten boten der Börsenverein sowie der Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm an.

Darüber hinaus luden die Wirtschaftstöchter des Börsenvereins zu zahlreichen Veranstaltungen ein:

MVB | mediacampus frankfurt | Ehrengast Frankfurter Buchmesse 2016 (PDF)

Gemeinschaftsstände

An diesen Gemeinschaftsständen präsentierten sich auf der Leipziger Buchmesse 2016 Verlage:

  • Gemeinschaftsstand des Arbeitskreises kleinerer unabhängiger Verlage: Halle 4, Stand B 401
  • Gemeinschaftspräsentation des Arbeitskreises Hörbuchverlage: Halle 3, Stand D 300/400
  • Gemeinschaftsstand Fachbuch: Halle 3, Stand G 211
  • Kalenderausstellung des Arbeitskreises Kalenderverlage: Halle 4, Stand B 400

Preisverleihungen

Jedes Jahr wird auf der Leipziger Buchmesse eine Vielzahl an Preisen verliehen, u. a. der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verrtändigung und der Preis der Leipziger Buchmesse.

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung würdigt Persönlichkeiten, die sich in Buchform um das gegenseitige Verständnis in Europa, vor allem mit den Ländern Mittel-Ost-Europas, verdient gemacht haben. Der jährlich verliehene Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Der Preis der Leipziger Buchmesse wird in den Kategorien "Übersetzung", "Sachbuch/Essayistik" und "Belletristik" verliehen. Der Preis würdigt herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen.