ABC des Zwischenbuchhandels

Im November 2017 erschien die achte Auflage des ABC des Zwischenbuchhandels:

Download: ABC des Zwischenbuchhandels, 8. Auflage (PDF)

Auf Anfrage erhalten Interessierte ein gedrucktes Exemplar. Kontakt: Sarah Harnecker, Leitung Ressort Zwischenbuchhandel, Telefon: 069 1306-312 , E-Mail: zwibu@boev.de.

Das Glossar wird nach und nach aktualisiert. 

Factoring

„Forderungskauf“ Die Verlagsauslieferung kauft die Forderungen ihrer Kommittenten, überweist diesen das Geld bei Fälligkeit oder vorab gegen Zinsen, unabhängig davon, ob deren Kunden pünktlich oder überhaupt bezahlen. Factoring ist zu unterscheiden vom Delcredere: Übernahme des Risikos des Forderungsausfalls gegen zusätzliche Gebühr oder Versicherung. Mit dem Factoring lassen sich sowohl die Zahlungen als auch die Lieferungen bündeln. Die Verlags-Kommittenten (Mandanten) erhalten durch das Factoring einen exakt planbaren Liquiditätszufluss. Seitdem Factoring ein erlaubnispflichtiges Geschäft unter Aufsicht von Bundesbank und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geworden ist, wird Factoring nur noch von der VVA praktiziert.